finanzen.net
28.08.2019 01:00
Bewerten
(3)

Henkel-Aktie: Schafft der Henkel-Chef die Wende?

Die nächste Enttäuschung: Henkel-Aktie: Schafft der Henkel-Chef die Wende? | Nachricht | finanzen.net
Henkel-Chef Hans Van Bylen
Die nächste Enttäuschung
Erneut schwache Quartalszahlen lassen die Aktie des Konsumgüterkonzerns Henkel abstürzen. Die Prognose für das zweite Halbjahr muss gesenkt werden. Investoren reagieren genervt.
€uro am Sonntag
von Felix Petruschke, Euro am Sonntag

Keine guten Zeiten für Aktionäre von Henkel: Der Konsumgüterkonzern, bekannt für Marken wie etwa Persil oder Schwarzkopf, musste die Prognose für das laufende Geschäftsjahr zum zweiten Mal senken. Die erhoffte Belebung im zweiten Quartal war ausge­blieben. Der Aktienkurs fiel daraufhin zwischenzeitlich um mehr als acht Prozent und war damit größter DAX-Verlierer. Das Quartal reiht sich in eine Folge von Enttäuschungen bei Henkel ein.

Die über Jahre erfolgsverwöhnten Düsseldorfer rechnen für das Geschäftsjahr 2019 beim organischen Wachstum nur noch mit null bis zwei Prozent. Ursprünglich war ein Plus von zwei bis vier Prozent erwartet worden. Der Quartalsumsatz lag mit knapp über fünf Milliarden Euro in etwa auf Vorjahres­niveau. Beim Ergebnis sah es für das Unternehmen noch schlechter aus: Vor Steuern und Zinsen (Ebit) lag es mit 846 Millionen Euro um fast neun Prozent unter dem des Vorjahres.

Die Gründe für die schwachen Zahlen sind vielfältig. Zum einen hat der Konzern mit einer verschärften Marktsituation zu kämpfen. Zum anderen macht Henkel die weltweit schwächere konjunkturelle Entwicklung zu schaffen. Diese zeigt sich vor allem bei der deutlich rückläufigen Nachfrage in wichtigen Abnehmerindustrien wie der Automobilbranche: Henkel ist der weltweit größte Klebstoffhersteller und erzielt damit fast die Hälfte seines Umsatzes. Dabei profitiert der Konzern davon, dass die Automobilhersteller bei der Produktion von Neuwagen immer mehr Spezialkleber einsetzen, um Gewicht einzusparen. Die Anzahl der Bestellungen ließ in den vergangenen Monaten aber nach. Sogar ein Rückgang des organischen Wachstums um ein Prozent in dieser Sparte wird befürchtet.

Schwierige Marktsituation


Darüber hinaus kommen unerwartete Belastungen im Kosmetikgeschäft mit Haar- und Hautpflegeprodukten in Europa und China. Im umkämpften Massenmarkt für Duschgel und Shampoo ist der Wettbewerb hart und Henkels Position schwach. Hier könnten die Erlöse sogar um bis zu zwei Prozent sinken. Das bestätigte auch Konzernchef Hans Van Bylen: "Die Geschäftsentwicklung ist durch ein zunehmend schwieriges Marktumfeld belastet", sagte er. "Die Unsicherheit hat zugenommen." Kritiker fordern schon länger, einzelne Marken oder das gesamte Beauty-Geschäft, welches bereits seit Jahren schwächelt, zu verkaufen. Van Bylen lehnt das bisher aber kategorisch ab.

Einzige Lichtblicke waren die Entwicklungen in Afrika und Lateinamerika sowie für Anwendungen der Luftfahrt­industrie, welche im zweiten Quartal zweistellig gewachsen sind.

Im Gegensatz zu den bisherigen Einschätzungen erwartet das Management von Henkel auch im zweiten Halbjahr 2019 keine Belebung der industriellen Nachfrage mehr. Die bereinigte Ebit-Marge im zweiten Halbjahr soll wie erwartet bei 16 bis 17 Prozent liegen. 2018 waren es noch 17,6 Prozent.

Auch im Vergleich zum DAX hat die Henkel-Aktie schon länger das Nachsehen. Auf Zwölf-Monats-Sicht ist sie rund 20 Prozent im Minus, im Vergleich zu minus sechs Prozent beim DAX. Der Börsenwert des Konzerns ist innerhalb der letzten zwei Jahre um ein Drittel auf 15 Milliarden Euro geschrumpft.

Als Gegenmaßnahmen hatte Henkel-Chef Van Bylen schon Anfang des Jahres zusätzliche Investitionen in Höhe von 300 Millionen Euro für eine Stärkung der Marken, den Ausbau der Digitalisierung und Innovationen angekündigt, um das Wachstum wieder anzukurbeln. Eine Trendwende konnten sie aber bislang noch nicht einleiten. Er selbst sieht Henkel dennoch auf einem guten Weg. "Wir haben die richtige Strategie", betont Van Bylen. Die Kurs­entwicklung der Aktie zeigt, dass nicht alle Börsianer diese Meinung teilen.

Auf Talfahrt: Die Zahlen sind ernüchternd, charttechnisch aber könnte sich die Aktie bei 80 Euro stabilisieren. Abwarten.







__________________________

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf Henkel VzDS8MHY
WAVE Unlimited auf Henkel VzDC5DC2
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DS8MHY, DC5DC2. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: 2016 Henkel AG & Co. KGaA, Henkel AG & Co. KGaA

Nachrichten zu Henkel KGaA Vz.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Henkel KGaA Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.10.2019Henkel vz HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.10.2019Henkel vz HaltenDZ BANK
10.10.2019Henkel vz SellUBS AG
10.10.2019Henkel vz buyHSBC
08.10.2019Henkel vz Equal weightBarclays Capital
10.10.2019Henkel vz buyHSBC
03.10.2019Henkel vz buyGoldman Sachs Group Inc.
17.09.2019Henkel vz buyHSBC
02.09.2019Henkel vz buyGoldman Sachs Group Inc.
14.08.2019Henkel vz buyHSBC
16.10.2019Henkel vz HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.10.2019Henkel vz HaltenDZ BANK
08.10.2019Henkel vz Equal weightBarclays Capital
04.10.2019Henkel vz HoldWarburg Research
03.10.2019Henkel vz market-performBernstein Research
10.10.2019Henkel vz SellUBS AG
30.09.2019Henkel vz UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
19.09.2019Henkel vz SellUBS AG
11.09.2019Henkel vz SellUBS AG
19.08.2019Henkel vz SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Henkel KGaA Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht leicht schwächer ins Wochenende -- Wall Street letztlich tiefer -- ams plant neue Offerte für OSRAM -- Führungswechsel bei Ceconomy -- Coca-Cola, Munich Re, Lufthansa, Renault im Fokus

Wirecard bestellt offenbar Sonderprüfer. METRO-Großaktionär steigt bei Prosieben ein. Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben. Russland könnte Uniper/Fortum anscheinend noch 2019 prüfen. Ufo sagt Warnstreik bei Lufthansa kurzfristig ab - Lufthansa erhöht Gehälter freiwillig. EU-Rat ernennt Christine Lagarde zur EZB-Präsidentin. Anheuser-Busch beschuldigt Konkurrenten des Rezeptur-Diebstahls.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Die Performance der DAX 30-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750