21.10.2021 06:22

Erste Schätzungen: DraftKings präsentiert das Zahlenwerk zum abgelaufenen Jahresviertel

Folgen
Werbung

DraftKings öffnet voraussichtlich am 05.11.2021 die Bücher zum am 30.09.2021 abgelaufenen Quartal.

Im Schnitt gehen 18 Analysten von einem Verlust von -0,980 USD je Aktie aus. Im Vorjahresviertel waren -0,820 USD je Aktie erzielt worden.

Den Umsatz betreffend erwarten 21 Analysten einen Zuwachs von 74,35 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Hier liegen die Erwartungen bei durchschnittlich 231,9 Millionen USD gegenüber 133,0 Millionen USD im Vorjahrszeitraum.

Die Prognosen von 23 Analysten für das laufende Fiskaljahr belaufen sich auf einen durchschnittlichen Verlust je Aktie von -2,823 USD, gegenüber -2,130 USD je Aktie im Vorjahr. Beim Jahresumsatz erwarten 26 Analysten durchschnittlich 1,28 Milliarden USD im Vergleich zu 643,5 Millionen USD im vorherigen Jahr.

Redaktion finanzen.net

Nachrichten zu DraftKings

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu DraftKings

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

DraftKings Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Neue Virussorgen: DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Ausverkauf in den USA -- Lufthansa fliegt vorerst weiter nach Südafrika -- Tesla verzichtet auf staatliche Förderung -- Software AG, K+S im Fokus

Apple macht iPhone in der Türkei über Nacht mehr als 25 Prozent teurer. Ocugen-Aktie: FDA stoppt Covaxin-Impfstoff. BioNTech prüft Wirksamkeit seines Impfstoffs gegen neue Corona-Variante. Nextcloud legt Beschwerde gegen Microsoft beim Bundeskartellamt ein. Kryptowährungen geben wegen neuer Virusvariante kräftig nach. Deutsche Bank: Entscheidend ob Impfstoffe gegen Variante wirken.

Umfrage

Sind Sie in Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether & Co. investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln