finanzen.net
+++ Börsenspiel Trader: Bereiten Sie sich auf die Realität am Aktienmarkt vor und gewinnen Sie einen Jaguar I-PACE. Jetzt mitmachen! +++-w-
16.08.2019 22:38
Bewerten
(1)

NVIDIA-Aktie schießt hoch: Erwartungen trotz Rückgängen übertroffen

Erwartungen übertroffen: NVIDIA-Aktie schießt hoch: Erwartungen trotz Rückgängen übertroffen | Nachricht | finanzen.net
Erwartungen übertroffen
Der Grafikkarten-Spezialist NVIDIA hat im vergangenen Quartal die Erwartungen der Börse übertroffen, obwohl sein Geschäft erneut geschrumpft ist.

Der Umsatz von NVIDIA in dem Ende Juli abgeschlossenen zweiten Geschäftsquartal fiel im Jahresvergleich um 17 Prozent auf knapp 2,6 Milliarden Dollar. Das war allerdings mehr als Analysten erwartet hatten - und ein Plus von 16 Prozent im Vergleich zum Quartal davor. Das nährte Hoffnungen, dass es für NVIDIA wieder aufwärts geht. Der Quartalsgewinn halbierte sich unterdessen auf 552 Millionen Dollar.

Im Geschäft mit Grafikkarten vor allem für Gamer sank der Umsatz um 27 Prozent auf 1,3 Milliarden Dollar. In diesem Bereich macht sich nach wie vor das Ende des Bitcoin-Booms bemerkbar - mit dem Kurseinbruch fielen auch die Käufe von Grafikkarten weg, mit denen Einheiten der Kryptowährung erzeugt wurden. Der Umsatz mit Chips für Rechenzentren schrumpfte um 14 Prozent auf 655 Millionen Dollar.

So reagiert die NVIDIA-Aktie

Ein besser als erwartetes Abschneiden von NVIDIA im zurückliegenden Quartal hat am Freitag neue Hoffnung in den US-Chipsektor gebracht. An einem Tag, an dem die Stimmung an den US-Börsen wegen neuer Hoffnung im Handelsstreit mit China ohnehin gut war, rückten die Aktien von Nvidia im frühen Handel mehr als acht Prozent vor. Schlussendlich gewannen sie noch 7,25 Prozent auf 159,56 US-Dollar.

"Nvidia ist zwar noch kein kompletter Befreiungsschlag gelungen, jedoch hat sich die Umsatz- und Gewinndynamik gegenüber dem Vorquartal spürbar erhöht", kommentierte Analyst Ingo Wermann von der DZ Bank. Er gab daraufhin seine bisherige Verkaufsempfehlung auf und stuft die Aktie fortan mit "Halten" ein.

Laut Wermann konnte die Entwicklung im wichtigen Gaming-Bereich überzeugen, ebenso aber auch das Geschäft mit Chips für die Autoindustrie. Im Geschäft mit Grafikkarten vor allem für Gamer war der Umsatz zwar im Vorjahresvergleich erneut gefallen, zum Vorquartal waren die Erlöse hier aber angesprungen. Der Schwarze Peter wird gemeinhin weiter dem Geschäft mit Chips für Rechenzentren zugeschoben.

Wie Wermann erläuterte, profitierte Nvidia bei Grafikkarten vor allem von der Einführung neuer High-Tech-Produkte, die eine besonders naturgetreue Darstellung von Licht- und Schatteneffekten ermöglichen. "Wir gehen davon aus, dass sich dieser Trend in den kommenden Quartalen fortsetzen wird, weil die neue Technologie von immer mehr Spielen unterstützt wird", so der Experte.

/so/DP/he

SANTA CLARA/FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Katherine Welles / Shutterstock.com, michelmond / Shutterstock.com

Nachrichten zu NVIDIA Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu NVIDIA Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.08.2019NVIDIA BuyThe Benchmark Company
11.07.2019NVIDIA BuyCascend Securities
15.02.2019NVIDIA OutperformCowen and Company, LLC
29.01.2019NVIDIA UnderperformNeedham & Company, LLC
28.01.2019NVIDIA OutperformCowen and Company, LLC
21.08.2019NVIDIA BuyThe Benchmark Company
11.07.2019NVIDIA BuyCascend Securities
15.02.2019NVIDIA OutperformCowen and Company, LLC
28.01.2019NVIDIA OutperformCowen and Company, LLC
28.01.2019NVIDIA BuyThe Benchmark Company
29.01.2019NVIDIA UnderperformNeedham & Company, LLC
16.11.2018NVIDIA NeutralB. Riley FBR
11.08.2017NVIDIA Equal WeightBarclays Capital
11.11.2016NVIDIA Equal WeightBarclays Capital
20.09.2016NVIDIA NeutralSunTrust
04.04.2017NVIDIA UnderweightPacific Crest Securities Inc.
24.02.2017NVIDIA UnderperformBMO Capital Markets
23.02.2017NVIDIA ReduceInstinet
14.01.2016NVIDIA UnderweightBarclays Capital
26.07.2011NVIDIA underperformNeedham & Company, LLC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für NVIDIA Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX an Nulllinie -- Asiens Börsen geben ab -- Neue Eskalation im Handelsstreit -- ifo-Index fällt weiter -- Goldpreis mit höchstem Stand seit 2013 -- UBS, Deutsche Bank, Axel Springer im Fokus

Goldman senkt Ströer auf 'Neutral'. Vivendi will Stimmrechte bei Mediaset per Gericht sichern. Delivery Hero verkauft Blumen, Medizin und Lebensmittel. Netflix kündigt 'Breaking Bad'-Film an. Vonovia kritisiert geplanten Mietendeckel in Berlin. Credit Suisse investiert Hunderte Millionen in Schweiz-Geschäft.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
CommerzbankCBK100
Allianz840400
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
BASFBASF11
BMW AG519000