finanzen.net
+++ German Fund Champions 2021: Was sind Ihre beliebtesten Fonds- und ETF-Anbieter? Jetzt an der Umfrage teilnehmen! +++
28.06.2020 12:00

M1 Kliniken-Aktie: Sprung in neue Dimensionen

Euro am Sonntag-Aktien-Tipp: M1 Kliniken-Aktie: Sprung in neue Dimensionen | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Aktien-Tipp
Folgen
Durch das Einbringen von Haemato wächst der Umsatz beim Schönheitskonzern M1 Kliniken um ein Vielfaches. Wie die Aussichten für die Aktie sind.
Werbung
€uro am Sonntag

von Georg Pröbstl, Euro am Sonntag

Das ist eine echte Wachstumsstory: In den letzten sechs Jahren steigerte M1 Kliniken den Umsatz von null auf 77,2 Millionen Euro. Der Betreiber von Kliniken und Zentren für Schönheits-OPs wuchs durch den Ausbau des Filialnetzes und die Ausweitung des Angebots. Inzwischen hat der Schönheitskonzern aus Berlin 40 Kliniken und Behandlungszentren und bietet neben typischen OPs auch ästhetische Zahnbehandlungen sowie eigene Beautyprodukte an.

Nach dem starken Wachstum in den vergangenen Jahren mit jährlich zweistelligen Steigerungen steht nun ein großer Sprung bevor: Die M1-Mutter MPH Health Care bringt ihren 48-prozentigen Anteil am Pharmahändler Haemato im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung in die Tochter ein. M1 Kliniken soll sich dadurch voll auf die Expansion im Schönheits-OP-Bereich fokussieren können, Haemato das Geschäft mit den Eigenmarken vorantreiben.

Das verspricht in den nächsten Jahren enormes Wachstum. So will M1 Kliniken die Zahl der Behandlungszentren in drei bis vier Jahren auf 100 verdoppeln, Haemato will neue Eigenprodukte wie Hyaluronsäure ins Sortiment aufnehmen. Dabei erschließt der Pharmahändler schon in diesem Jahr einen potenziellen Wachstumstreiber: Nach der bereits im vergangenen Jahr erfolgten Zulassung will das Unternehmen nun mit dem Import und Vertrieb von Betäubungsmitteln beginnen.

Nach einem erwarteten Umsatz von 250 bis 300 Millionen Euro im nächsten Jahr könnte der um Haemato vergrößerte M1-Konzern gut informierten Kreisen zufolge den Umsatz bis 2024 auf 500 bis 600 Millionen Euro verdoppeln. Bei einem geschätzten Gewinn von 2,50 Euro je Aktie wären dann auch bei einem moderaten Kurs-Gewinn-Verhältnis um die 15 Kurse von 40 Euro drin.

Der Umsatz könnte bis 2024 von 77,2 Millionen Euro auf 600 Millionen Euro steigen. Die Aktie hat das Zeug zum Vervielfacher.

ISIN: DE000A0STSQ8
Gew./Aktie 2021e: 0,60 €
KGV 2021/Dividende: 17,6/-
EK* je Aktie/KBV: 3,0 €/3,4
EK*-Quote: 85,0 %
Kurs/Ziel/Stopp: 10,55/19,50/7,20 €

*Eigenkapital, eigene Schätzungen. _

Bildquellen: Tang Yan Song / Shutterstock.com, M1 Kliniken AG

Nachrichten zu MPH Health Care AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu MPH Health Care AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für MPH Health Care AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street letztlich leichter -- DAX beendet Handel leichter -- JPMorgan muss Millionenstrafe zahlen -- Cloud-Störung bei Microsoft -- Wohl erneute Durchsuchung bei Wirecard -- Amazon, Intel im Fokus

S&T bekräftigt Jahresprognose nach Analystenkritik. Merck KGaA löst nach US-Urteil Rückstellung über 365 Millionen Euro auf. TUI: Neuer Test bestätigt keine Corona-Infektion auf "Mein Schiff 6". Shell Deutschland will für verbesserte CO2-Bilanz Geschäft umbauen. KKR-Aktie: Bund prüft strategische Beteiligung an HENSOLDT. thyssenkrupp teilt Auto-Anlagenbau - 800 Stellen fallen weg. E.ON-Tochter Westenergie AG soll "Amazon für Stadtwerke" werden.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Siemens Energy AGENER6Y
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Daimler AG710000
BayerBAY001
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Telekom AG555750
Ballard Power Inc.A0RENB
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Lufthansa AG823212