finanzen.net
Das comdirect Depot - Handeln für nur 3,90 €1 pro Order im 1. Jahr. Kostenlose Depotführung - garantiert für 3 Jahre², persönlicher Service und mehr.-w-
17.12.2019 19:37
Bewerten
(3)

Aramco feiert Weltrekord-Börsengang - die Banken schauen aber in die Röhre

Gebühren am unteren Ende: Aramco feiert Weltrekord-Börsengang - die Banken schauen aber in die Röhre | Nachricht | finanzen.net
Gebühren am unteren Ende
Der saudische Ölkonzern Aramco hat in der vergangenen Woche einen IPO-Rekord aufgestellt und den größten Börsengang aller Zeiten gestemmt. Doch die betreuenden Banken können davon offenbar kaum profitieren.
• Weltgrößtes IPO für Banken eine Enttäuschung
• Aramco überweist Großteil der Gebühren an heimische Finanzhäuser
• Kostendeckung für ausländische Banken kaum möglich

Rund 26 Milliarden US-Dollar spülte der Gang an die saudische Börse in Tadawul in die ohnehin prall gefüllten Kassen des Ölriesen Saudi Aramco. Der Staatskonzern gilt als das profitabelste Unternehmen der Welt und hat durch sein IPO in Sachen Börsenbewertung den Techkonzern Apple links überholt. Auch die direkte Konkurrenz kann nicht ansatzweise mithalten mit dem Ölriesen: Aramco ist wertvoller als die fünf größten Ölkonzerne ExxonMobil, Shell, BP, Chevron und TOTAL zusammen.

Für Banken war das Mega-IPO keine Goldgrube

Doch die Banken, die an dem Geschäft mitgearbeitet haben und dafür gesorgt haben, dass der Ölkonzern sein Milliarden-IPO stemmen und die Aktien unters Anlegervolk bringen konnte, profitieren kaum von der Mega-Bewertung und den Rekorden, die Aramco im Rahmen seines Börsengangs aufgestellt hat.

Wie "Bloomberg" berichtet, sollen die Finanzhäuser, die das IPO betreut haben, insgesamt 64 Millionen US-Dollar ausbezahlt bekommen. Dies entspricht rund 0,25 Prozent der Einnahmen, die Aramco im Rahmen des Börsengangs erzielt hat. Dies sei eine "Enttäuschung für die Wall Street Banken, die aggressiv nach einem Spot für den Deal gesucht haben", so das Blatt unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen.

Aramco zahlt (vorerst) nur die Grundgebühr

Demnach wolle der Ölriese erst zu einem späteren Zeitpunkt darüber entscheiden, ob über die Grundgebühr hinaus zusätzliche Zahlungen geleistet werden sollen - auch über die Höhe möglicher zusätzlicher Gebühren wurde noch nicht entschieden. So oder so würden in diesem Fall insbesondere die heimischen Finanzhäuser profitieren, die den Großteil der IPO-Aufträge an Land gezogen hatten, heißt es weiter.

Dies ist der Tatsache zu schulden, dass Aramco nach jahrelangen Planungen schlussendlich nur einen marginalen Anteil seiner Aktien öffentlich halten lässt - und das zudem vorerst ausschließlich an der Heimatbörse Tadawul. Entsprechend sind lokale Banken der Nutznießer: Sie sollen 10,4 Millionen US-Dollar ausbezahlt bekommen - an die größten ausländischen Finanzhäuser, darunter Wall Street-Größen wie Goldman Sachs, Morgan Stanley und JPMorgan, sollen dem Vernehmen nach 3,5 Millionen US-Dollar für ihre Mitarbeit gehen. Nicht-saudische Banken könnten damit nicht einmal die Kosten decken, die die Arbeit am Mega-Börsengang verursacht habe, so Bloomberg weiter.

Vergleichsweise kleiner Deal

Für Goldman Sachs & Co. hat sich der größte Börsengang aller Zeiten also nicht gelohnt. Zumal die Saudis deutlich weniger bezahlt haben, als Banken für einen IPO-Prozess in der Regel erhalten. Alibaba, der bisherige Rekordhalter in Sachen IPO, hatte 300 Millionen US-Dollar - einschließlich Performance-Gebühren - für die beteiligten Banken locker gemacht.

Alles in allem hätten IPO-Banken 2019 durchschnittlich Gebühren von 4,1 Prozent des Transaktionsvolumens aufrufen können.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: FAYEZ NURELDINE/AFP/Getty Images, rafapress / Shutterstock.com

Nachrichten zu Aramco (Saudi-Aramco)

  • Relevant
    2
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Aramco (Saudi-Aramco)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt leicht im Plus -- US-Börsen geschlossen -- EVOTEC hebt Gewinnprognose an -- VW: Batterie-Hersteller aus China bestätigt Gespräche -- DIC, QIAGEN, Merck im Fokus

thyssenkrupp konzentriert sich bei Aufzügen wohl auf drei Konsortien. Convergenta schlägt Ceconomy-HV eigenen Vertreter für Aufsichtsrat vor. Aroundtown erreicht bei TLG-Übernahme bereits die Mehrheit. IWF senkt Pfad für globales Wachstum. Medienbericht zu Milliarden-Angebot für Lateinamerika-Geschäft beflügelt Telefonica-Aktie. Kaufempfehlung von Goldman treibt Ströer-Aktie auf Rekordhoch.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der Rohstoffe in in Q4 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in Q4 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass die Wirtschaftsform des Kapitalismus gut für die Zukunft ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Varta AGA0TGJ5
EVOTEC SE566480
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
XiaomiA2JNY1
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
PowerCell Sweden ABA14TK6
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750