21.03.2022 18:03

Salzgitter-Aktie springt an: Höchste Dividende seit 2008 - Absichtserklärung für Stahllieferung an VW

Gewinnbeteiligung: Salzgitter-Aktie springt an: Höchste Dividende seit 2008 - Absichtserklärung für Stahllieferung an VW | Nachricht | finanzen.net
Gewinnbeteiligung
Folgen
Der Stahlhersteller Salzgitter will nach einer zweijährigen Nullrunde bei der Dividende die Aktionäre wieder direkt am Gewinn beteiligen.
Werbung
Der Stahlhersteller Salzgitter ist nach zwei Jahren mit Verlusten wieder in der Gewinnzone und will seine Aktionäre an diesem Erfolg beteiligen. Für das Geschäftsjahr 2021 soll eine Dividende von 75 Cent je Aktie gezahlt werden, teilte das im SDAX notierte Unternehmen am Montag in Salzgitter mit. Der Krieg in der Ukraine erschwert aber auch dem niedersächsischen Unternehmen Prognosen für die nahe Zukunft.

Der neue Vorstandschef Gunnar Groebler machte bei seiner ersten Bilanzpressekonferenz keinen Hehl daraus, dass er sich zum Start eine bessere Lage gewünscht hätte. Denn angesichts des Angriffs auf die Ukraine rückten Umsatz und Gewinne doch in den Hintergrund. Der Stahlkonzern hat Beschäftigte in dem Land, für deren Sicherheit so gut es geht gesorgt werden soll.

Wirtschaftlich lief es 2021 für Salzgitter - wie bereits bekannt - deutlich besser als in den Jahren davor. Dabei profitierte das Unternehmen unter anderem von steigenden Rohstoffpreisen und seiner Beteiligung an dem Kupfer- und Metallrecyclingkonzern Aurubis. Der Umsatz legte um 38 Prozent auf 9,8 Milliarden Euro zu. Das Ergebnis vor Steuern (Ebt) lag mit 706 Millionen Euro wieder klar in der Gewinnzone. Unter dem Strich stand mit 586 Millionen Euro wieder ein positives Ergebnis.

Zuvor hatte Salzgitter wegen der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie und der daraus resultierenden Verluste zwei Jahre lang keine Dividende gezahlt. Die Ausschüttung ist die höchste seit 2008. Und der Ausblick auf das aktuelle Geschäftsjahr fällt trotz der erheblichen Prognoserisiken auch positiv aus: Der zweitgrößte deutsche Stahlkonzern peilt einen gesteigerten Umsatz auf knapp 11 Milliarden Euro an und will damit einen Vorsteuergewinn zwischen 600 und 750 Millionen erzielen.

Die Überschüsse werden auch benötigt, will der Stahlhersteller sein Ziel erreichen, den zur Produktion notwendigen Kohlenstoff zunächst durch Erdgas und später immer mehr durch Wasserstoff zu ersetzen. Immerhin stehe der Konzern allein für 1 Prozent der C02-Emissionen in Deutschland. Bis 2033 soll die Transformation mit anvisierten CO2-Einsparung von mehr als 95 Prozent umgesetzt sein.

Auf dem Weg dorthin kündigte Salzgitter am Montag gemeinsam mit dem niedersächsischen Nachbarn Volkswagen eine Partnerschaft an. Beide Konzerne planten einen geschlossen Wertstoffkreislauf für Stahl zwischen den Werken in Salzgitter und Wolfsburg. Der Autobauer soll ab 2025 einer der ersten großen Abnehmer für den umweltfreundlicheren Stahl werden und will diesen auch beim Prestigeprojekt Trinity einsetzen.

Die Partnerschaft mit VW ist nicht die erste Vereinbarung seit der Amtsübernahme von Vorstand Groebler im vergangenen Sommer. Zusammenarbeit wurde unter anderem mit BMW und den Energiekonzernen Uniper und Ørsted geschlossen. Über ein "Ergebnisverbesserungsprogramm" will Groebler jährlich bis zu 200 Millionen Euro generieren. Der neue Chef betonte aber, dass es sich dabei nicht um ein Stellenabbau-Programm handeln soll. Kurzarbeit, wie jüngst für die Stahlsparte von thyssenkrupp angekündigt, sei für Salzgitter derzeit nicht geplant. Der Konzern beschäftigt nach eigenen Angaben mehr als 24 000 Menschen.

Warnungen vor Risiken durch Ukraine-Krieg

Salzgitter warnt angesichts des Kriegs in der Ukraine vor Folgen für die Geschäftsentwicklung.

Der Angriff Russlands auf das Nachbarland und seine Folgen könnten dazu führen, dass die wirtschaftliche Erholung abrupt abgebremst werde. Das könne Auswirkungen auch auf Konzerngesellschaften haben, teilte der Thyssenkrupp-Rivale am Montag mit. Damit gehe die Gefahr eines weiteren Anstiegs der bereits sehr hohen Energiekosten einher. "Somit bestehen aktuell kaum quantifizierbare Prognoserisiken," erklärte der Vorstand.

Die Salzgitter-Aktie kletterte via XETRA am Montag um 10,39 Prozent auf 41,66 Euro.

SALZGITTER dpa-AFX / Reuters

Ausgewählte Hebelprodukte auf Salzgitter
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Salzgitter
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Lukassek / Shutterstock.com

Nachrichten zu Salzgitter

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Salzgitter

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15:06 UhrSalzgitter HoldJefferies & Company Inc.
15.08.2022Salzgitter HaltenDZ BANK
12.08.2022Salzgitter UnderweightJP Morgan Chase & Co.
12.08.2022Salzgitter HoldJefferies & Company Inc.
12.08.2022Salzgitter HoldDeutsche Bank AG
11.08.2022Salzgitter BuyBaader Bank
23.06.2022Salzgitter BuyBaader Bank
22.06.2022Salzgitter BuyJefferies & Company Inc.
26.05.2022Salzgitter BuyJefferies & Company Inc.
25.05.2022Salzgitter BuyJefferies & Company Inc.
15:06 UhrSalzgitter HoldJefferies & Company Inc.
15.08.2022Salzgitter HaltenDZ BANK
12.08.2022Salzgitter HoldJefferies & Company Inc.
12.08.2022Salzgitter HoldDeutsche Bank AG
11.08.2022Salzgitter HoldJefferies & Company Inc.
12.08.2022Salzgitter UnderweightJP Morgan Chase & Co.
11.08.2022Salzgitter UnderweightJP Morgan Chase & Co.
13.07.2022Salzgitter UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08.07.2022Salzgitter UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.06.2022Salzgitter UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Salzgitter nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Nach Fed-Protokoll: Wall Street leichter -- DAX beendet Handel tiefrot -- Uniper erleidet deutlichen Verlust -- GM ruft Autos in den USA zurück -- HelloFresh, Siemens Energy, VW, BMW im Fokus

Rheinmetall und General Motors kooperieren bei LKW-Projekt der US Army. Amazon-Beschäftigte dringen auf weitere Gewerkschaft. Credit Suisse stuft Apple von 'Neutral' auf 'Outperform' hoch. Sanofi stellt klinisches Entwicklungsprogramm für das Brustkrebsmittel Amcenestrant ein. BVB denkt wegen der langen Winterpause über Auslandsreise nach - Diskussion um Ronaldo. Bei RTL-Deutschland muss Co-Chef Stephan Schäfer gehen.

Umfrage

Sollten die Corona-Regeln bei steigenden Infektionszahlen im Herbst wieder verschärft werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln