++ Jetzt auf das Wachstumspotenzial alternativer Energieträger inkl. strenger ESG-Kriterien setzen - mit dem UC ESG Global Renewable Energies Index! ++-w-
22.04.2022 22:07

Verizon-Aktie tiefer: Gewinnwarnung für 2022

Harter Wettbewerb: Verizon-Aktie tiefer: Gewinnwarnung für 2022 | Nachricht | finanzen.net
Harter Wettbewerb
Folgen
Der US-Telekomkonzern Verizon wird angesichts eines harschen Wettbewerbs für das laufende Jahr vorsichtiger.
Werbung
Sowohl beim für die Branche interessanten Umsatz mit Mobilfunk-Serviceleistungen als auch beim bereinigten Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) peile das Management nur noch das untere Ende der im Raum stehenden Spanne an. Dies teilte das Unternehmen, das unter anderem mit der Deutsche Telekom-Tochter T-Mobile US konkurriert, am Freitag in New York mit.

Entsprechend dürfte der Jahreserlös mit Mobilfunk-Serviceleistungen vom Vorjahreswert von 68,5 Milliarden US-Dollar (63,1 Mrd Euro) nur noch um rund neun Prozent steigen. Das Betriebsergebnis dürfte nach der neuen Prognose um zwei Prozent zulegen.

In den ersten drei Monaten stieg der Konzernumsatz verglichen mit dem Vorjahresviertel um zwei Prozent auf 33,6 Milliarden Dollar. Damit hatten Analysten in etwa gerechnet. Dabei profitierte Verizon vor allem von höheren Erlösen mit Mobilfunk-Dienstleistungen, die um fast ein Zehntel zulegten und mehr als die Hälfte des Gesamtumsatzes ausmachen. Effektiv verlor das Unternehmen allerdings 292 000 Mobilfunk-Vertragskunden, während der Konkurrent AT&T bereits am Vortag ein deutliches Plus von 691 000 neuen Verträgen nach Abzug von Kündigungen gemeldet hatte.

Der operative Gewinn blieb mit knapp 7,8 Milliarden Dollar stabil. Unter dem Strich ging der Gewinn um rund ein Achtel auf 4,7 Milliarden Dollar zurück und das, obwohl der Konzern weniger Steuern und Zinsen zahlen musste. Der Rückgang geht auf den Posten sonstige Aufwendungen und Erträge zurück. Hier hatte der Konzern vor einem Jahr noch einen Ertrag von 400 Millionen Dollar verbucht, während zum Jahresauftakt Aufwendungen von etwas mehr als 900 Millionen Dollar anfielen. Verizon verbucht hier unter anderem Aufwendungen für Pensionsverpflichtungen oder vorzeitige Rückzahlungen von Krediten.

Im NYSE-Handel büßte die Verizon-Aktie zuletzt 5,64 Prozent auf 51,91 Dollar ein.

/ngu/zb/jha/

NEW YORK (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf AT&T Inc. (AT & T Inc.)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf AT&T Inc. (AT & T Inc.)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Johnathan Weiss / Shutterstock.com, Gil C / Shutterstock.com

Nachrichten zu Deutsche Telekom AG

  • Relevant
    3
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Telekom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.06.2022Deutsche Telekom OutperformBernstein Research
20.06.2022Deutsche Telekom BuyDeutsche Bank AG
09.06.2022Deutsche Telekom BuyUBS AG
09.06.2022Deutsche Telekom OverweightBarclays Capital
08.06.2022Deutsche Telekom BuyJefferies & Company Inc.
22.06.2022Deutsche Telekom OutperformBernstein Research
20.06.2022Deutsche Telekom BuyDeutsche Bank AG
09.06.2022Deutsche Telekom BuyUBS AG
09.06.2022Deutsche Telekom OverweightBarclays Capital
08.06.2022Deutsche Telekom BuyJefferies & Company Inc.
12.05.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
21.04.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
22.03.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
09.03.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
26.02.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
30.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
18.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
04.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
20.02.2020Deutsche Telekom verkaufenBarclays Capital
19.02.2020Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Videos zu Deutsche Telekom

alle Videos
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: Wall Street etwas leichter -- DAX schließt fester - unter 13.200 Punkten -- Neue Daten zu Omikron-Impfstoffen von BioNTech & Co. -- Nordex, Coinbase, Singulus, Bayer im Fokus

McDonald's mit neuem Finanzvorstand. Normalisierung des Flugbetriebs erst 2023 erwartet - Lufthansa reaktiviert den A380. Sparkassenverband tritt bei Bitcoin-Handel auf die Bremse. EssilorLuxottica-Chairman Leonardo Del Vecchio verstorben. Prosus will Bewertungsabschlag durch unbefristeten Aktienrückkauf mindern. Intesa Sanpaolo kauft ab 4. Juli eigene Aktien zurück.

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln