Aktienhandel ohne Kaufprovision, ohne Depotgebühr- jetzt bei eToro kostenlos anmelden und investieren! eToro - die führende Social Trading Plattform-W-
27.11.2020 21:46

Bezos Earth Fund: Amazon-Chef gibt die ersten Geld-Empfänger bekannt

Kampf gegen Klimawandel: Bezos Earth Fund: Amazon-Chef gibt die ersten Geld-Empfänger bekannt | Nachricht | finanzen.net
Kampf gegen Klimawandel
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Bezos bezeichnete einst den Klimawandel als "die größte Bedrohung für unseren Planeten." Die Mittel aus dem Earth Fund sollen nun ersten Empfängern bei verschiedenen Projekten helfen, die natürliche Welt zu erhalten.
Werbung
• Bezos verkündet 16 erste Empfänger
• Gesamtsumme von 791 Millionen US-Dollar wird verteilt
• Hilfe bei der Bekämpfung des Klimawandels


Amazon-Gründer Jeff Bezos gab vor einigen Tagen die ersten Empfänger bekannt, die Mittel aus dem 10 Milliarden US-Dollar Fonds schweren erhalten werden. Die meisten der 16 Organisationen erhalten hohe Summen für spezifische Projekte - einige verteilen die gewährten Gelder als Spenden an andere gemeinnützige Organisationen weiter.

791 Millionen US-Dollar - "erst der Anfang"

In einem Instagram-Post erklärte der Milliardär, dass er sich im Laufe der vergangenen Monate detailliert mit den Projekten der Förderempfänger auseinandergesetzt habe. Sein Ergebnis: sie arbeiteten "an innovativen, ehrgeizigen und wegweisenden Lösungen" für den Klimawandel. Die Spenden in Höhe von insgesamt 791 Millionen US-Dollar seien dabei "erst der Anfang", so Bezos.

Unter den Empfängern ist auch der WWF (World Wildlife Fund): 100 Millionen US-Dollar gehen an die Organisation - die Summe soll Teils der Erhaltung von Mangrovenwäldern dienen. Des Weiteren sollen mit den Earth-Fund-Mitteln neue Märkte für Meeresalgen als Alternative zu fossilen Brennstoffen erforscht werden.

Ebenfalls 100 Millionen US-Dollar erhalten das World Resources Institute, The Nature Conservancy, Natural Resources Defense Council und Environmental Defense Fund.

Amazon-Chef führt Climate Pledge ein

Auch innerhalb seines Konzerns musste Jeff Bezos handeln - unter anderem forderten Mitarbeiter entsprechende Maßnahmen, um Bedenken, mit dem E-Commerce- und Logistikgeschäft stark zu globalen CO2-Emission beizutragen, beiseite zu räumen.

Im September lancierte Amazon das Climate Pledge (zu Deutsch: Klimaversprechen). Es umfasst ehrgeizige Ziele - mitunter will der Onlinehandelsriese bis zum Jahr 2040 kohlenstoffneutral sein. Um dieser Verpflichtung nachzukommen, bestellte der US-Konzern elektrische Lieferfahrzeuge. Außerdem folgt eine Investition in Höhe von 10 Millionen US-Dollar in die Wiederherstellung von Wäldern im Nordosten der USA. Im selben Monat verkündete das Unternehmen zusätzlich erste Empfänger des 2 Milliarden Dollar schweren Climate Pledge Fund, der in "nachhaltige und dekarbonisierende Technologien" investieren soll.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: David Ryder/Getty Images

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.01.2021Amazon buyJefferies & Company Inc.
17.12.2020Amazon buyUBS AG
30.10.2020Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
30.10.2020Amazon OutperformRBC Capital Markets
30.10.2020Amazon Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.01.2021Amazon buyJefferies & Company Inc.
17.12.2020Amazon buyUBS AG
30.10.2020Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
30.10.2020Amazon OutperformRBC Capital Markets
30.10.2020Amazon Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen gehen kaum bewegt aus dem Handel -- DAX schließt deutlich stärker -- Siemens Healthineers zuversichtlicher -- TUIfly, Beyond Meat, Schaeffler, Post, Linde, AstraZeneca im Fokus

Verizon ist optimistisch für 2021. BGH: Thermofenster allein reicht nicht für Schadenersatz von Daimler. WHO-Experten empfehlen zweite Moderna-Impfung nach 28 Tagen. LANXESS steigert operativen Ertrag im Quartal stärker als erwartet. American Express verdient im 4Q mehr als erwartet und löst Rückstellungen auf. J&J verdient bei steigenden Umsätzen weniger. GE übertrifft Erwartungen bei Umsatz und Cashflow.

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln