16.07.2021 09:30

Ceconomy will womöglich erneut über Media-Saturn-Übernahme abstimmen lassen

Kapitalerhöhung?: Ceconomy will womöglich erneut über Media-Saturn-Übernahme abstimmen lassen | Nachricht | finanzen.net
Kapitalerhöhung?
Folgen
Der Elektronikhändler Ceconomy will seine Aktionäre womöglich erneut über die Komplettübernahme der Media-Saturn-Holding abstimmen lassen.
Werbung
Das Vorhaben war wegen Aktionärsklagen ins Stocken geraten. Nun prüft der Konzern, die Finanzierung über eine Kapitalerhöhung und eine Wandelanleihe und damit den Kauf nochmals von einer Hauptversammlung absegnen zu lassen, und dabei gegebenenfalls die Aktionäre in ihren jeweiligen Aktiengattungen abstimmen zu lassen, wie der im SDAX notierte Konzern am Donnerstagabend in Düsseldorf mitteilte.

Vergangene Woche hatte Ceconomy mitgeteilt, dass der ursprüngliche Zeitplan für die Übernahme der Anteile der Beteiligungsgesellschaft Convergenta, der Familienholding des mittlerweile verstorbenen Media-Markt-Mitgründers Erich Kellerhals, nicht zu halten ist. Im laufenden Geschäftsjahr 2020/21 (Ende September) wird es also nichts mehr mit dem Deal - das hatte die Aktie auf Talfahrt geschickt.

An den Plänen selbst hält Ceconomy weiter fest. Ceconomy hatte die Einigung mit der Familie Kellerhals im vergangenen Dezember nach jahrelangem Zwist verkündet. Mit der Übernahme und der daraus erfolgenden Neuorganisation der Gesellschafterstruktur wollen die Düsseldorfer das komplizierte Geflecht des Konzerns vereinfachen. Media Markt-Saturn soll eine 100-prozentige Tochter von Ceconomy werden. Ceconomy erhofft sich dadurch eine geringere Komplexität und eine Verbesserung der Prozesse. Die beiden Elektronikketten Media Markt und Saturn sind die wichtigsten Geschäfte von Ceconomy.

Die Transaktion sollte über eine Mischung aus neu zu begebenden Stammaktien und Wandelanleihen sowie einem begrenzten Betrag an Barmitteln finanziert werden. Streitpunkte in den Aktionärsklagen sind eben die geplanten Kapitalmaßnahmen, mit denen der Kauf der 21,62 Prozent finanziert werden soll, die die Familie Kellerhals über Convergenta hält. Im Gegenzug soll Convergenta mit bis zu 29,99 Prozent am Elektronikhändler beteiligt werden.

/men/gl

DÜSSELDORF (dpa-AFX)

Bildquellen: Piotr Swat / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ceconomy St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Ceconomy St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.08.2021Ceconomy St BuyKepler Cheuvreux
12.08.2021Ceconomy St BuyBaader Bank
19.07.2021Ceconomy St BuyBaader Bank
09.07.2021Ceconomy St BuyBaader Bank
09.07.2021Ceconomy St BuyKepler Cheuvreux
13.08.2021Ceconomy St BuyKepler Cheuvreux
12.08.2021Ceconomy St BuyBaader Bank
19.07.2021Ceconomy St BuyBaader Bank
09.07.2021Ceconomy St BuyBaader Bank
09.07.2021Ceconomy St BuyKepler Cheuvreux
21.06.2021Ceconomy St HoldWarburg Research
12.05.2021Ceconomy St HoldWarburg Research
15.02.2021Ceconomy St HaltenIndependent Research GmbH
10.02.2021Ceconomy St HaltenIndependent Research GmbH
21.01.2021Ceconomy St HaltenIndependent Research GmbH
12.05.2021Ceconomy St UnderweightBarclays Capital
10.02.2021Ceconomy St UnderweightBarclays Capital
09.02.2021Ceconomy St UnderweightBarclays Capital
17.12.2020Ceconomy St UnderweightBarclays Capital
26.11.2020Ceconomy St UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Ceconomy St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt kostenlos anmelden!

Das Motto "so wenig wie möglich, so viel wie nötig" kann auch im Trading funktionieren. Im Trading-Seminar heute um 18 Uhr erfahren Sie, wie Sie mit nur drei Minuten pro Woche eine erfolgreiche Strategie handeln und dabei eine stabile Rendite erwirtschaften.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Evergrande-Aktie mit Kurssprung -- BioNTech/Pfizer-Vakzin: FDA erlaubt Auffrischungsimpfung für Risikogruppen -- HELLA, Deutsche Bank, Lufthansa, Continental, Auto-Aktien im Fokus

Rheinmetall treibt Wasserstoffstrategie weiter voran. RTL und Constantin Film gehen Deal zu TV-Rechten an Kinofilmen ein. Norwegens Notenbank hebt Leitzins erstmals seit Beginn der Pandemie an. EuGH-Gutachten sieht rechtswidrige Thermofenster bei Volkswagen-Autos. Nordex erhält Auftrag aus Polen. Schweizer Notenbank behält rekordtiefen Negativzins bei. AstraZeneca vereinbart Millionendeal für RNA-Technologie.

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln