finanzen.net
02.07.2020 07:50

Online-Broker Flatex erhöht Ziele für 2020 - Corona-Krise treibt Geschäft an

Krisenprofiteur: Online-Broker Flatex erhöht Ziele für 2020 - Corona-Krise treibt Geschäft an | Nachricht | finanzen.net
Krisenprofiteur
Folgen
Der Online-Broker Flatex hat im ersten Halbjahr von den starken Schwankungen an den Aktienmärkten infolge der Corona-Krise profitiert.
Werbung
Die Zahl der Transaktionen zog deutlich an, wie das Unternehmen am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Zudem stieg die Zahl der Neukunden stärker als erwartet. Konzernchef Frank Niehage erhöhte deshalb die Prognose für das laufende Jahr. Er rechnet 2020 jetzt mit bis zu 50 Millionen Transaktionen und über 1,2 Millionen Kunden bis zum Jahresende. Bislang hatte die Prognose bei einer Million Kunden und 35 Millionen Trades gelegen.

Die Aktie des unter anderem mit der Commerzbank-Tochter (Commerzbank) Comdirect (comdirect bank) konkurrierenden Unternehmens befindet sich seit Wochen und Monaten im Höhenflug - seit Ende 2019 kletterte der Kurs um rund 85 Prozent. Jüngster Auslöser war die Ankündigung Anfang Juni, in das strenger regulierte Marktsegment, den sogenannten Prime Standard, der Deutschen Börse wechseln zu wollen. Niehage will damit unter anderem erreichen, in die Indizes SDAX und TecDAX aufgenommen zu werden.

Das Unternehmen kommt nach einem Kursanstieg in den vergangenen Monaten auf einen Börsenwert von 888 Millionen Euro. Dazu kommt die noch ausstehende Sachkapitalerhöhung nach dem in den kommenden Wochen erwarteten Abschluss der Übernahme des niederländischen Konkurrenten DeGiro. Mit den 7,5 Millionen Aktien, die dafür ausgegeben werden, steigt die Zahl der Anteile auf etwas mehr als 27 Millionen - gemessen zum aktuellen Kurs wären diese dann mehr als 1,2 Milliarden Euro wert.

flatex wurde 1999 von dem Unternehmer und Verleger Bernd Förtsch ("Der Aktionär") gegründet und 2009 an die Börse gebracht. Förtsch ist immer noch an dem Unternehmen, das zwischenzeitlich mal Fintech Group hieß, beteiligt. Sein über die GfBk Gesellschaft für Börsenkommunikation mbH gehaltener Anteil wird durch die Sachkapitalerhöhung von zuletzt knapp 24 Prozent auf zirka 17 Prozent sinken.

Der Online-Broker machte vor kurzem auch in der Sportwelt Schlagzeilen, da er Hauptsponsor beim Championsleague-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach wird. Der Online-Broker löst dort die Deutsche-Bank-Tochter Postbank ab. Nach Informationen der "Rheinischen Post" soll sich Flatex das bis zu zehn Millionen Euro jährlich kosten lassen.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Flatex

Nachrichten zu flatex AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu flatex AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.08.2020flatex buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
16.07.2020flatex buyJefferies & Company Inc.
07.07.2020flatex HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
06.07.2020flatex KaufenWarburg Research
02.07.2020flatex buyJefferies & Company Inc.
11.08.2020flatex buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
16.07.2020flatex buyJefferies & Company Inc.
06.07.2020flatex KaufenWarburg Research
02.07.2020flatex buyJefferies & Company Inc.
15.06.2020flatex buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
07.07.2020flatex HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
20.05.2009flatex Börsengang beobachtenAC Research

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für flatex AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt unter 13.000-Punkte-Marke -- Dow schwach -- TUI meldet Milliardenverlust -- Deutsche Telekom wächst stark -- thyssenkrupp, Varta, Daimler, K+S, QIAGEN, RWE, Lyft, Wirecard im Fokus

Wacker Neuson erhöht über Schuldscheindarlehen Liquidität. Krisenbank Monte Paschi erwartet Verluste bis 2022. Amazon schließt gravierende Sicherheitslücken in Alexa. CureVac-Börsengang für Freitag geplant. AEGON nimmt Ausblick nach Gewinneinbruch zurück. CANCOM bestätigt nach Ergebniseinbruch Prognose.

Umfrage

Haben Sie Verständnis für die Proteste gegen die Corona-Maßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
TUITUAG00
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Telekom AG555750
Plug Power Inc.A1JA81
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB
BayerBAY001