20.09.2021 22:04

JPMorgan hebt den Daumen: Netflix-Aktie mit Aufwärtspotenzial

Kursziel erhöht: JPMorgan hebt den Daumen: Netflix-Aktie mit Aufwärtspotenzial | Nachricht | finanzen.net
Kursziel erhöht
Folgen
Die Netflix-Aktie hat ein Kursziel-Upgrade von der US-Investmentbank JPMorgan erhalten. Geht es nach Analyst Doug Anmouth, steht dem Streaming-Anbieter eine glänzende Zukunft bevor.
Werbung
• Netflix enttäuscht Anleger im zweiten Quartal 2021
• JPMorgan-Stratege sieht Aufwärtspotenzial
• Starkes Abonnentenwachstum vorausgesagt

Für den Streaming-Dienst Netflix ist das zweite Quartal 2021 nicht ganz so verlaufen wie erhofft. Wie das Unterhaltungsunternehmen im Zuge der Zahlenvorlage Ende Juli offenbarte, wurden in dem zweiten Jahresviertel weniger neue Nutzer als je zuvor verzeichnet. Nur 1,5 Millionen Neu-Abonnenten konnte Netflix von Anfang April bis Ende Juni von sich begeistern und auch die Prognose für das dritte Jahresviertel liegt mit 3,5 Millionen Neukunden hinter den Zahlen, die Anleger bis dahin von dem Video-on-Demand-Dienst gewohnt waren.

Das passiert mit der Netflix-Aktie

Das hat sich auch in der Reaktion an der Börse gezeigt. So schwächte sich die Netflix-Aktie nach der Berichtsvorlage bis zum Handelsschluss um 3,28 Prozent auf 513,63 US-Dollar ab. Seither hat sich der Anteilsschein jedoch wieder erholen können und bewegt sich aktuell bei 589,35 US-Dollar (Stand ist der Schlusskurs vom 17. September 2020).

JPMorgan hebt Kursziel für Netflix-Aktie an

Geht es nach den Experten von JPMorgan hat die Netflix-Aktie noch deutlich mehr Luft nach oben. Denn Analyst Doug Anmuth erhöhte kürzlich sein Kursziel auf 705 von zuvor 625 US-Dollar, was gemessen am Stand des Papiers einem Plus von 19,62 Prozent entspricht.

Netflix punktet mit "positivem Kreislauf"

Anmuth begründet seine bullishe Einschätzung in einem Kundenbericht, der TheStreet vorliegt, dahingehend, dass Netflix ein "Haupt-Nutznießer und -treiber der aktuellen bahnbrechenden Veränderungen im Bereich des linearen TV" darstellt. Schließlich sei der Streaming-Anbieter global erfolgreich und hätten einen "positiven Kreislauf von starkem Abonnenten-Wachstum, mehr Einnahmen und zunehmenden Gewinnen" mithilfe seiner starken Eigenproduktionen geschaffen.

Dabei dürfte der Streaming-Anbieter nach Meinung des Analysten auch weiterhin von dem globalen Trend hin zu mehr Internet-Geräten und dem wachsenden Interesse an VoD-Diensten profitieren. So prognostiziert Anmuth Netflix Abonnentenzahlen von 300 Millionen bis 2025. Das wären rund 100 Millionen Neunutzer mehr als die 209 Millionen, die Netflix zum Ende des zweiten Halbjahres zählte.

Der JPMorgan-Analyst kommt zu dieser Einschätzung, da der Streaming-Anbieter ein erfolgreiches Geschäftsmodell geschaffen hätte, in dem die Kosten für eigene Produktionen "relativ konstant" gehalten würden, während mit mehr Abonnenten auch mehr Gewinn einhergehen würde.

Auch Atlantic Equities bullish eingestellt

Die US-Großbank steht mit ihrer positiven Einschätzung nicht allein da. Auch die britische Investmentbank Atlantic Equities hat erst kürzlich ihr Kursziel für die Netflix-Aktie von 690 auf 780 US-Dollar aufgestockt, was sogar einem Aufwärtspotenzial von 32,35 Prozent entspricht. Es ist das höchste Kursziel für den Streaming-Anbieter an der Wall Street. Dabei setzt Analyst Hamilton Faber insbesondere auf ein starkes Abonnenten-Wachstum in den nächsten viereinhalb Jahren: 102 Millionen Neu-Nutzer soll der VoD-Dienst nach Meinung Fabers bis dahin hinzugewonnen haben.

Ob es Netflix auch tatsächlich schafft, diesen hohen Erwartungen gerecht zu werden, wird sich zeigen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Netflix, jejim / Shutterstock.com

Nachrichten zu Netflix Inc.

  • Relevant
    2
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Netflix Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.10.2021Netflix NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.10.2021Netflix OverweightJP Morgan Chase & Co.
20.10.2021Netflix OutperformCredit Suisse Group
13.10.2021Netflix NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.10.2021Netflix OutperformCredit Suisse Group
20.10.2021Netflix OverweightJP Morgan Chase & Co.
20.10.2021Netflix OutperformCredit Suisse Group
11.10.2021Netflix OutperformCredit Suisse Group
08.09.2021Netflix OverweightBarclays Capital
21.07.2021Netflix OutperformCredit Suisse Group
20.10.2021Netflix NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.10.2021Netflix NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.09.2021Netflix NeutralGoldman Sachs Group Inc.
21.04.2021Netflix NeutralCredit Suisse Group
19.04.2021Netflix NeutralCredit Suisse Group
17.07.2020Netflix VerkaufenDZ BANK
29.10.2018Netflix SellMorningstar
06.07.2018Netflix SellSociété Générale Group S.A. (SG)
23.01.2018Netflix SellMorningstar
23.01.2018Netflix UnderperformWedbush Morgan Securities Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Netflix Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt kostenlos anmelden!

Die Angebote, um in den Krypto-Handel einzusteigen, werden immer zahlreicher. Ob Krypto-ETFs oder Zertifikate: Wie auch Sie die neuen renditestarken Möglichkeiten des Krypto-Handels für sich nutzen können, erfahren Sie heute live im Online-Seminar.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schwächelt -- Asiens Börsen in Rot -- VW von Chip-Engpässen belastet - Margen-Prognose bestätigt -- Airbus erhöht Jahresprognose für Adjusted EBIT und Cashflow -- Beiersdorf im Fokus

WACKER CHEMIE bestätigt nach starkem Quartal die Prognose. Nemetschek erhöht Gewinn und wird erneut optimistischer. Ford hebt Ziele trotz Chipkrise an. Facebooks Krypto-Wallet Novi geht erstmals an den Start. Hedgefonds Third Point fordert Aufspaltung von Shell. eBay-Zahlen übertreffen Erwartungen.

Umfrage

Würden Sie eine verpflichtende Corona-Impfung gutheißen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln