07.09.2021 23:51

Netflix Gaming: Der Streaming-Anbieter wagt sich in die Spielebranche vor

Netflix: Netflix Gaming: Der Streaming-Anbieter wagt sich in die Spielebranche vor | Nachricht | finanzen.net
Netflix
Folgen
Seit einiger Zeit schon kristallisiert sich immer mehr heraus, dass Netflix seinem Angebot auch Gaming-Inhalte hinzufügen möchte. Nun hat die Streaming-Plattform in Polen mit der Bereitstellung von zwei Mobile-Games im Android-Play Store einen ersten Test ihres Spieleabonnements gestartet.
Werbung
• Netflix veröffentlicht zwei Mobile-Spiele auf der Plattform in Polen
• Zunächst nur Android, kein Cloud-Gaming
• Ausweitung des Angebots geplant

Erste Netflix-Spiele erscheinen auf dem polnischen Markt

Es gibt gute Neuigkeiten für Gaming-Fans mit Netflix-Abo: Wer in Polen lebt, über ein Android-Smartphone verfügt und Abonnent des populären US-amerikanischen Streaming-Dienstes ist, kann sich derzeit über die Netflix-App zwei exklusive Mobile-Games herunterladen, wie chip.de berichtet. Dabei handelt es sich um die Spiele "Stranger Things: 1984" und "Stranger Things 3", die beide zur Installation und zum Spielen über die Netflix-Android-App zur Verfügung stehen, allerdings aktuell nur für polnische Accounts. Wie gamepro.de erklärt, müssen sich Nutzer lediglich in der App einloggen, woraufhin im Hauptmenü eine neue Kategorie namens "Spiele Mobile-Games" erscheint. Den Link, über den das jeweilige Spiel heruntergeladen und installiert werden kann, findet sich dann auf der Produktseite.

Cloud-Gaming ist wohl erstmal nicht geplant

Mit diesem Manöver unternimmt Netflix den ersten Schritt in Richtung des sich schon seit Monaten ankündigenden Vorstoßes in die Gaming-Branche durch den Aufbau eines eigenen Spieleabo-Dienstes. Wie heise.de berichtet, scheinen die Amerikaner ihre jahrelang gesammelten Streaming-Erfahrungen vorerst nicht auszunutzen: Von Cloud-Gaming-Funktionen nach Art von Stadia oder xCloud ist bislang noch kein Wort gefallen. Ein Effekt, den der Verzicht auf Cloud-Gaming mit Sicherheit mit sich bringen wird, ist eine starke Plattformabhängigkeit der Netflix-eigenen Spieletitel. Beispielsweise unterscheiden sich die jeweiligen App-Angebote des Google Play Store und des Apple App Store deutlich voneinander. Ebenso fraglich ist, ob die Spiele in Zukunft über Smart TVs angeboten werden können.

Wann kommt Netflix Gaming nach Deutschland?

Bei den in Polen veröffentlichten Spielen handelt es sich aktuell offenbar nur um einen ersten Testlauf. Wie Netflix auf seinem polnischen Twitter-Account bekanntgab, sieht das Unternehmen in dem Test einen ersten Schritt auf den Gaming-Markt: "Wir betrachten Spiele als eine weitere neue Inhaltskategorie für uns, ähnlich wie unsere Expansion in Originalfilme, Animationen und ungeskriptetes Fernsehen. Ähnlich wie bei Filmen und Serien werden die Spiele ohne zusätzliche Kosten in das Netflix-Abonnement der Mitglieder aufgenommen." Ob und wann das Angebot jedoch auf andere Länder ausgeweitet werden wird und wann Netflix-Nutzer auch in Deutschland ihr Abonnement für Gaming nutzen können, ist derzeit noch unklar.

Thomas Weschle / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: dennizn / Shutterstock.com, pixinoo / Shutterstock.com

Nachrichten zu Netflix Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Netflix Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.11.2021Netflix NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.10.2021Netflix NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.10.2021Netflix OverweightJP Morgan Chase & Co.
20.10.2021Netflix OutperformCredit Suisse Group
13.10.2021Netflix NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.10.2021Netflix OverweightJP Morgan Chase & Co.
20.10.2021Netflix OutperformCredit Suisse Group
11.10.2021Netflix OutperformCredit Suisse Group
08.09.2021Netflix OverweightBarclays Capital
21.07.2021Netflix OutperformCredit Suisse Group
17.11.2021Netflix NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.10.2021Netflix NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.10.2021Netflix NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.09.2021Netflix NeutralGoldman Sachs Group Inc.
21.04.2021Netflix NeutralCredit Suisse Group
17.07.2020Netflix VerkaufenDZ BANK
29.10.2018Netflix SellMorningstar
06.07.2018Netflix SellSociété Générale Group S.A. (SG)
23.01.2018Netflix SellMorningstar
23.01.2018Netflix UnderperformWedbush Morgan Securities Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Netflix Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Neue Virussorgen: DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Ausverkauf in den USA -- Lufthansa fliegt vorerst weiter nach Südafrika -- Tesla verzichtet auf staatliche Förderung -- Software AG, K+S im Fokus

Apple macht iPhone in der Türkei über Nacht mehr als 25 Prozent teurer. Ocugen-Aktie: FDA stoppt Covaxin-Impfstoff. BioNTech prüft Wirksamkeit seines Impfstoffs gegen neue Corona-Variante. Nextcloud legt Beschwerde gegen Microsoft beim Bundeskartellamt ein. Kryptowährungen geben wegen neuer Virusvariante kräftig nach. Deutsche Bank: Entscheidend ob Impfstoffe gegen Variante wirken.

Umfrage

Sind Sie in Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether & Co. investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln