Um 18 Uhr geht's los: Jahresendrally - auf welche Aktien sollten Sie setzen? Jetzt kostenlos anmelden!
01.09.2021 08:08

Walt Disney-Aktie: So erobert Walt Disney mit seinen galaktischen Helden die Börse

Fantastische Gewinne: Walt Disney-Aktie: So erobert Walt Disney mit seinen galaktischen Helden die Börse | Nachricht | finanzen.net
Fantastische Gewinne
Folgen
Medienriese nimmt Fahrt auf: Der Konzern mit der Maus gilt als erfolgreichster Vermarkter in der Branche. Die starken Quartalszahlen belegen das. Im Streaminggeschäft hat Disney den Abstand auf Primus Netflix stark verkürzt.
Werbung
€uro am Sonntag

von Klaus Schachinger, Euro am Sonntag

Treue Fans der Weltraumsaga "Star Wars" erwartet Großes. Wenn das aufwendig und luxuriös ausgestattete Hotel Star Wars Galactic Starcruiser im nächsten Jahr im Walt Disney World Resort in Florida seine Pforten öffnet, können zwei Erwachsene für 5.000 Dollar ein ultimatives Abenteuer buchen: eine zweitägige "Reise ins Weltall" - in die Welt des bösen Imperiums und der weisen Jedi.

Der Preis ist gesalzen. Walt Disney, dem weltweit erfolgreichsten Vermarkter in der Medienbranche, trauen die Experten des US-Börsendiensts Bloomberg Intelligence jedoch zu, damit einen neuen Bestseller zu präsentieren. Die Popularität von Disneys preisgünstigen Freizeitparks ist jedenfalls ungebrochen. Die Reservierungen für das laufende Quartal liegen laut Disney über der Anzahl der Besucher in dem vor Kurzem abgeschlossenen dritten Quartal. Im ersten Berichtszeitraum mit einer unterbrechungsfreien Öffnung von Disney World und Disneyland lieferte die wichtige Sparte die ersten schwarzen Zahlen nach dem Abflauen der Pandemie.

Im Vergleich zum schwachen Vergleichsquartal verdreifachten sich der Erlöse auf knapp 4,3 Milliarden Dollar. In der Kasse blieben 356 Millionen Gewinn. Insgesamt erlöste Disney im Quartal 17 Milliarden Dollar, 45 Prozent mehr als im Vorjahr, aber immer noch deutlich weniger als die 20,2 Milliarden im Quartal vor Corona. Analysten hatten 16,8 Milliarden Dollar geschätzt. Auch der Quartalsgewinn von 918 Millionen Dollar lag über den Schätzungen.

Chef Bob Chapek erwartet, dass sich der positive Trend bei den Besucherzahlen fortsetzt. In den Wochen bis zum 50-jährigen Jubiläum von Disney World im Oktober sollen weitere Attraktionen eröffnet werden. Während der folgenden 18 Monate wird das Jubiläum dann auch in Disneys Freizeitarealen außerhalb der USA, in Paris, Hongkong, Shanghai und in Tokio, gefeiert.

Schnelle Erholung bei Parks

Dank moderner Reservierungssysteme und Jahrespässe für den Besuch der Parks prognostizieren Analysten von JPMorgan eine schnellere Erholung des Parkgeschäfts als nach der globalen Finanzkrise 2008. Bei der operativen Rendite werden für 2023 nun 27 Prozent erwartet, 60 Basispunkte mehr als die 26,4 Prozent im Jahr 2019.

Wie erfolgreich Disney vermarktet, belegen auch die Zahlen des Streamingdiensts Disney+. Zum Start im Herbst 2019 peilte der Konzern aus Burbank in Kalifornien für 2024 zwischen 60 und 90 Millionen Abonnenten an. Nach dem dritten Quartal waren es weltweit 116 Millionen Nutzer. Zum Start von Disney+ hatte der Konzern offensichtlich tiefgestapelt.

Netflix erfolgreich im Visier

Denn während Primus Netflix im Quartal 1,5 Millionen neue Abonnenten einsammelte und damit weltweit 209 Millionen Kunden bedient, glänzte Disney mit plus 12,9 Millionen. Nun peilt der Konzern bis 2024 zwischen 230 und 260 Millionen Nutzer an und kann noch mehr Potenzial im Streaming-Portfolio mobilisieren. So etwa knapp 43 Millionen Abonnenten des Streaminganbieters Hulu. Neben Disney hält der US-Konzern Comcast 33 Prozent an der lukrativen Plattform, die pro Kunde dreimal mehr erlöst als Disney+. 2024 könnte Disney die Option ziehen, um Hulu ganz zu übernehmen. Und dann wäre auch noch die Internationalisierung der auf Sport ausgerichteten Plattform ESPN+ mit zehn Millionen Abos denkbar. Der Konzern mit der Maus kommt immer besser in Fahrt.

Ausbruch: Die Chancen, dass die Aktie den Korridor zwischen 140 und 150 Euro endgültig verlässt, stehen gut. Starke Medienaktie.










_______________________________
Bildquellen: canbedone / Shutterstock.com, chrisdorney / Shutterstock.com

Nachrichten zu Walt Disney

  • Relevant
    2
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Walt Disney

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.05.2021Walt Disney OutperformRBC Capital Markets
14.05.2021Walt Disney market-performBernstein Research
19.04.2021Walt Disney market-performBernstein Research
12.02.2021Walt Disney market-performBernstein Research
13.11.2020Walt Disney overweightJP Morgan Chase & Co.
14.05.2021Walt Disney OutperformRBC Capital Markets
13.11.2020Walt Disney overweightJP Morgan Chase & Co.
05.08.2020Walt Disney OutperformCredit Suisse Group
25.11.2019Walt Disney overweightJP Morgan Chase & Co.
13.11.2019Walt Disney OutperformCredit Suisse Group
14.05.2021Walt Disney market-performBernstein Research
19.04.2021Walt Disney market-performBernstein Research
12.02.2021Walt Disney market-performBernstein Research
13.10.2020Walt Disney Sector PerformRBC Capital Markets
06.05.2020Walt Disney NeutralUBS AG
18.06.2018Walt Disney SellPivotal Research Group
09.01.2018Walt Disney SellPivotal Research Group
14.12.2017Walt Disney SellPivotal Research Group
20.01.2017Walt Disney UnderperformBMO Capital Markets
12.01.2017Walt Disney SellPivotal Research Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Walt Disney nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Um 18 Uhr live: Jahresendrally - auf welche Aktien sollten Sie setzen?

Trotz eines vergleichsweise schwachen Marktes rechnen Experten mit einer intensiven Jahresendrally. Die Frage aller Fragen ist nun: Wer sind die Favoriten für 2022? Im Onine-Seminar heute ab 18 Uhr geben Ihnen Jürgen Schmitt und Mick Knauff einen exklusiven Ausblick.
Jetzt noch kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street freundlich -- DAX im Plus -- Software AG senkt Ausblick für Digital -- Delivery Hero steigt bei Gorillas ein -- GameStop, J&J, Apple, Munich Re, TeamViewer im Fokus

Amazon springt auf 3D-Audio-Zug auf. RWE will in Großbritannien bis 2030 rund 15 Milliarden Pfund investieren. E.ON nimmt Neukundengeschäft mit Gas wieder auf. Procter & Gamble veranlasst wegen steigender Kosten höhere Preise. Travelers übertrifft Erwartungen im dritten Quartal. Roche-Partner Atea kann mit Corona-Pille Ziele nicht erreichen. JENOPTIK übernimmt Berliner Glas Medical und Swissoptic.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln