finanzen.net
21.02.2014 17:36

Chipotle Mexican Grill: Heißer Burrito

Folgen
Die Schnellrestaurantkette Chipotle Mexican Grill erobert mit überraschend frischer Kost die Herzen der Amerikaner. Deutsche können nicht nur die Gerichte probieren - auch die Aktie ist eine Versuchung.
Werbung
€uro am Sonntag
von Tim Schäfer, Euro am Sonntag

Es wird dunkel im Finanzviertel von New York, es schneit. Die meisten Restaurants sind an diesem Sonntagabend wie leer gefegt. Nur im Chipotle-Eckladen ist etwas los. 15 überwiegend junge Kunden essen gefüllte mexikanische Fladenbrote. An der Theke warten weitere zehn geduldig. Das Essen wird vor ihren Augen zubereitet: Die Speise besteht zum einem Großteil aus Reis und Bohnen, obendrauf landen je nach Wahl gegrillte Zwiebeln mit Paprika, Avocadocreme, Steakstreifen oder Huhn, dazu Käse und verschiedene Salsas. Blitzschnell wird alles zusammengerollt - fertig ist der Burrito. Ein Kult­essen.

Nicht nur in New York greifen Banker gern zur Burgeralternative mit mexikanischem Flair. Seit Sommer 2013 gibt es Chipotle auch in Frankfurt. Die Amerikaner treiben ihre Auslandsexpansion voran: In Kanada gibt es sieben, in Großbritannien sechs, in Frankreich zwei Läden. Vorstandschef Steve Ells hat es damit allerdings nicht besonders eilig. Jedes Jahr nimmt Ells nur ein paar internationale Standorte hinzu.

In der Heimat brummen bereits 1.572 Filialen. Jede setzt im Schnitt 2,1 Millionen Dollar jährlich um. Während viele andere Restaurants in Nordamerika Probleme haben, das Geschäft stabil zu halten, gelang es Chipotle, den Umsatz im vergangenen Jahr um 17 Prozent auszubauen. Im vierten Quartal legte das Geschäft gar um 20 Prozent zu.

Die Kunden sind vom Fast-Food-Essen zu erschwinglichen Preisen begeistert - auch, weil die Zutaten mit Bedacht ausgewählt werden. Landwirte liefern das Gemüse aus der Region, es stammt teilweise aus ökologischem Anbau. Fleisch aus ­fabrikähnlichen Mastanlagen lehnt Chipotle ebenso ab wie die Milch hormonbehandelter Kühe.

Ausgewähltes Fast Food
"Wir sind stolz darauf, wie wir die Zutaten finden, sie zubereiten und mit großer Zuwendung kochen", beschreibt Chipotle-Gründer Ells, ein ehemaliger Koch, sein Erfolgsrezept. Alles ist frisch, nichts kommt aus Dose oder Gefrierschrank. Die Köche arbeiten mit zahlreichen Gewürzen und Kräutern. Zum Beispiel mischen sie den Reis mit frischem Koriander und Limettensaft.

Chipotle feiert sich für seine nachhaltigen Lebensmittel ganz unbescheiden in einer TV-Serie selbst. Marketingchef Mark Crumpacker ließ vier Episoden von "Farmed and Dangerous" produzieren: Zu sehen sind beispielsweise explodierende Kühe - die Story: ein geldgieriger Landwirt fütterte die Tiere zuvor mit Ölprodukten. Abrufbar ist die Satire etwa auf dem US-Streaming-Dienst Hulu.

Die hohe Qualität der Lebensmittel hat allerdings ihre Schattenseiten. Der Aufwand schlägt sich in hohen Ausgaben für die Nahrungsmittel nieder. Ein Drittel der Kosten entfällt allein auf die Grundprodukte, das ist vergleichsweise viel für den Gastronomiesektor. Preiserhöhungen bei Lebensmitteln wie Avocados, die sich massiv verteuerten, belasten auch mal die Margen. Im laufenden Jahr plant Finanzchef Jack Hartung deshalb, die Preise anzuheben.

Neben dem Mexiko-Konzept hat Ells noch ein paar andere Ideen am Köcheln, die Amerikanern schmecken könnten. Dazu gehören eine asiatische Kette sowie eine Pizzeria. Ein kleiner Laden in Denver, die "Pizzeria Locale" regte vor zwei Jahren Ells Fantasie an. "Als ich reinlief, dachte ich: ‚Meine Güte. Wenn die das nach unserem Chipotle-Konzept machen würden‘", verriet der Chef dem "Wall Street Journal".

Ells war sofort Feuer und Flamme, schloss sich mit dem lokalen Pizzabäcker zusammen. Seither perfektioniert Ells mit dem Partner die Prozesse, den Geschmack, den Service. Schon jetzt ist das Pizzakonzept dem Stammgeschäft verblüffend ähnlich: Hinter einer Glastheke landen Mozzarella, Pilze oder Salami ganz nach Belieben des Gasts auf dem rohen Teig. Nur zwei Minuten bäckt die Pizza im Ofen. Dann kann das Essen auch mitgenommen werden. Die Vermarktung des Pizzageschäfts durch eine weitere Kette dürfte kurz bevor stehen.

Wall Street hat angebissen
Ells Rezepte schmecken den Bankern auch aus professioneller Perspektive. Seit dem Börsengang im ­ Januar 2006 ist die Aktie im Höhenflug, der Kurs legte um annähernd 1.200 Prozent zu. Die beeindruckende Performance und die hohen Bewertungskennziffern rufen allerdings immer wieder Leerverkäufer auf den Plan.

Der bekannte Trader Jeffrey Gundlach pries die Chipotle-Aktie im vergangenen April als heißen Short. Auch Hedgefondsstar David Einhorn warnte vor der hohen Bewertung - und löste damit einen Kursrutsch aus. Doch anschließend arbeitete sich das Papier zurück - und erklomm neue Höhen. Anfang Februar sprang der Kurs gar um neun Prozent nach oben, als der ­Vorstand überraschend gute Zahlen für das vierte Quartal vorlegte. Vermutlich hat sich Einhorn an seinem Burrito ein wenig die Finger verbrannt.

Investor-Info

Chipotle Mexican Grill
Nicht billig, aber lecker

Die Kennziffern sprechen für eine ambitionierte Bewertung. Dafür ist die 20 Jahre alte Schnellimbiss-kette auf nachhaltigem Expansionskurs. Die Internationalisierung läuft, zugleich stehen neue Restaurantkonzepte vor dem Start. Der Umsatz - 2013 etwa 3,2 Milliarden Dollar - wird sich laut Schätzungen bis 2017 fast verdoppeln. Die operative Marge ist mit 16 Prozent schmackhaft. Limitiert kaufen.

Nachrichten zu Chipotle Mexican Grill Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Chipotle Mexican Grill Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.07.2019Chipotle Mexican Grill HoldMaxim Group
24.07.2019Chipotle Mexican Grill Market PerformTelsey Advisory Group
11.06.2019Chipotle Mexican Grill HoldMaxim Group
23.05.2019Chipotle Mexican Grill UnderperformBMO Capital Markets
25.04.2019Chipotle Mexican Grill BuyBTIG Research
24.07.2019Chipotle Mexican Grill Market PerformTelsey Advisory Group
25.04.2019Chipotle Mexican Grill BuyBTIG Research
25.04.2019Chipotle Mexican Grill Market PerformBMO Capital Markets
18.04.2019Chipotle Mexican Grill OutperformTelsey Advisory Group
07.02.2019Chipotle Mexican Grill Market PerformTelsey Advisory Group
24.07.2019Chipotle Mexican Grill HoldMaxim Group
11.06.2019Chipotle Mexican Grill HoldMaxim Group
25.04.2019Chipotle Mexican Grill Market PerformCowen and Company, LLC
25.04.2019Chipotle Mexican Grill HoldMaxim Group
17.04.2019Chipotle Mexican Grill HoldMaxim Group
23.05.2019Chipotle Mexican Grill UnderperformBMO Capital Markets
01.10.2018Chipotle Mexican Grill UnderperformOppenheimer & Co. Inc.
27.08.2018Chipotle Mexican Grill UnderperformWedbush Morgan Securities Inc.
07.02.2018Chipotle Mexican Grill SellStifel, Nicolaus & Co., Inc.
31.01.2018Chipotle Mexican Grill SellDeutsche Bank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Chipotle Mexican Grill Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Chipotle Mexican Grill Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- Dow-Jones schließt leicht im Plus -- Mini-Dividende für JENOPTIK-Aktionäre -- Airbus erhält Aufträge für nur 4 Flugzeuge -- Wirecard, Daimler, GoPro, Uber im Fokus

Sammelklage gegen AUDI in Ingolstadt abgewiesen. ICE kauft Hypotheken-Firma für 11 Milliarden Dollar. SNP bleibt trotz deutlichen Verbesserungen in den roten Zahlen. AstraZeneca schließt Vereinbarung zur COVID-Impfstoffproduktion in China. TikTok: Trump will mit Verfügung Verkauf forcieren. Trump-Regierung droht chinesische Firmen von US-Börsen zu verbannen. Fraport meldet 17 Corona-Fälle auf Terminal-3-Baustelle.

Umfrage

Wenn die Kurse steigen, denken viele Anleger vermehrt über Sicherungsmechanismen nach. Was halten Sie von Teilschutz-Zertifikaten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
BayerBAY001
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Deutsche Telekom AG555750
Ballard Power Inc.A0RENB
Lufthansa AG823212
Siemens AG723610
BASFBASF11