24.06.2020 23:42

Codename "Panther": Wirecard zog offenbar Fusion mit Deutscher Bank in Erwägung

Machbarkeitsstudie: Codename "Panther": Wirecard zog offenbar Fusion mit Deutscher Bank in Erwägung | Nachricht | finanzen.net
Machbarkeitsstudie
Folgen
Der gefallene Börsenstar Wirecard soll im vergangenen Jahr erwogen haben, mit Deutschlands größtem Finanzhaus, der Deutschen Bank, zu fusionieren.
Werbung
• Wirecard offenbar in Gesprächen mit Deutscher Bank
• Offenbar Machbarkeitsstudie angefordert
• Mögliches Einsparpotenzial


Der Finanzdienstleister Wirecard war noch vor wenigen Monaten ein Börsenschwergewicht. Bei der Marktkapitalisierung lag das Unternehmen deutlich über dem Börsenwert der Deutschen Bank - was das Wirecard-Management offenbar zum Anlass nahm, einen möglichen Zusammenschluss mit den Frankfurtern zu prüfen.

Fusionsgespräche aufgenommen

Wie "Bloomberg" berichtet, soll Wirecard im vergangenen Jahr das Geheimprojekt "Panther" an den Start gebracht haben, in dessen Rahmen man eine Fusion mit dem deutschen Branchenprimus Deutsche Bank erwog. Unter Berufung auf Insider heißt es, das Management von Wirecard habe Kontakt zur Führungsebene der Deutschen Bank aufgenommen, um ein solches Szenario durchzuspielen.

Entsprechende Vorgespräche seien jedoch von Seiten der Deutschen Bank zeitnah beendet worden.

Machbarkeitsanalyse erstellt

Es soll diesbezüglich von der Unternehmensberatung McKinsey sogar eine Machbarkeitsanalyse erstellt worden sein, in der beide Beteiligten allerdings namentlich nicht genannt werden. Allerdings sei das Papier von einem Zahlungsabwickler in Auftrag gegeben worden, aus dem Kontext ließen sich Informationen auf die Deutsche Bank zurückführen, so Bloomberg weiter.

Im Rahmen der 40-seitigen Analyse, die dem Vernehmen nach am 15. November 2019 erstellt wurde, seien die Berater zu dem Urteil gekommen, dass eine Kombination der beiden Unternehmen "das Ökosystem grundlegend verändern" werde und eine Fusion bis 2025 pro Jahr Einsparungen in Höhe von 6 Milliarden Euro freisetzen könnte.

Angesichts der jüngsten Skandale und insbesondere vor dem Hintergrund der massiv gefallenen Börsenbewertung von Wirecard dürfte ein Zusammengehen mit einem großen Finanzhaus inzwischen kein Thema mehr sein.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Wirecard AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Wirecard AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Wirecard AG, Wirecard

Nachrichten zu Wirecard AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Wirecard AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
25.06.2020Wirecard VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
19.06.2020Wirecard ReduceOddo BHF
18.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
26.05.2020Wirecard buyBaader Bank
15.05.2020Wirecard kaufenIndependent Research GmbH
14.05.2020Wirecard buyBaader Bank
11.05.2020Wirecard buyBaader Bank
07.05.2020Wirecard buyBaader Bank
18.06.2020Wirecard Equal-WeightMorgan Stanley
08.06.2020Wirecard NeutralOddo BHF
08.06.2020Wirecard NeutralUBS AG
02.06.2020Wirecard NeutralUBS AG
26.05.2020Wirecard HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
25.06.2020Wirecard VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
19.06.2020Wirecard ReduceOddo BHF
18.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wirecard AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Nach US-Arbeitsmarktdaten: US-Börsen letztlich tiefer -- DAX schließt leichter -- Amazon-Gewinn bricht ein -- Apple mit Gewinnrückgang -- LEONI, Alphabet, Starbucks, GoPro, Rheinmetall im Fokus

EU offenbar mit Einigung bei Preisobergrenze für Diesel, Heizöl und Co. aus Russland. BMW investiert Millionen in E-Auto-Fertigung in Mexiko. Twitter schaltet neues Bezahl-Abo auch in Deutschland frei. Siemens weist Bericht über Israel-Boykott-Klausel in Vertrag mit türkischer Staatsbahn zurück. Enttäuschung über Ford-Jahresabschluss - Red Bull wird Formel-1-Partner.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

mehr Top Rankings

Umfrage

Haben Sie vor, Ihre Investitionsquote am Kapitalmarkt in diesem Jahr zu erhöhen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln