Marktbericht

Börse Frankfurt nach US-Arbeitsmarktbericht: DAX erreicht neues Rekordhoch

08.12.23 17:39 Uhr

Börse Frankfurt nach US-Arbeitsmarktbericht: DAX erreicht neues Rekordhoch | finanzen.net

Die Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten hat die Stimmung auf den Frankfurter Börsenparkett nur kurz gedrückt, danach geht die Rekordjagd weiter.

Werte in diesem Artikel
Indizes

17.701,1 PKT -15,1 PKT -0,09%

Der DAX wies zur Startglocke einen Aufschlag von 0,1 Prozent auf 16.644,62 Punkte aus. Im Verlauf baute das Börsenbarometer die Gewinne aus und legte letztlich um 0,78 Prozent auf 16.759,22 Zähler zu. Bei 16.782,72 Einheiten markierte der deutsche Leitindex zwischenzeitlich ein neues Allzeithoch.

Er riss somit wieder seinen Rekord vom Mittwoch bei 16.727,07 Punkten.

US-Arbeitsmarkt im Fokus

Konjunkturseitig ist das US-Jobwachstum im November robust geblieben, weshalb die Federal Reserve an ihrer restriktiven Geldpolitik festhalten dürfte. Wie das US-Arbeitsministerium berichtete, entstanden in der Privatwirtschaft und beim Staat 199.000 zusätzliche Stellen. Von Dow Jones Newswires befragte Volkswirte hatten einen Zuwachs um 190.000 erwartet. Die Angaben für die beiden Vormonate wurden um 35.000 Jobs nach unten revidiert: Das Ministerium bestätigte für Oktober das Stellenplus von 150.000 und revidierte das Plus für September auf 262.000 (vorläufig: 297.000).

Deutschland: HVPI-Inflation weiter rückläufig

Der Inflationsdruck in Deutschland hat indes im November deutlich nachgelassen, was vor allem an rückläufigen Energiepreisen lag. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilte, sank die Jahresrate des Harmonisierten Verbraucherpreisindex (HVPI) auf 2,3 (Vormonat: 3,0) Prozent. Die Statistiker bestätigten damit - wie von Volkswirten erwartet - ihre vorläufige Schätzung vom 29. November.

Redaktion finanzen.net / dpa-AFX / Dow Jones / Reuters

Bildquellen: Pavel Ignatov / Shutterstock.com

Mehr zum Thema DAX 40