03.03.2021 17:46

DAX beendet Tag nach Allzeithoch moderat im Plus

Marktbericht: DAX beendet Tag nach Allzeithoch moderat im Plus | Nachricht | finanzen.net
Marktbericht
Folgen
Nach der Rekordstimmung am Morgen, sorgten Signale aus den USA beim DAX letztendlich nur noch für ein kleines Plus.
Werbung
Mit einem Startkurs von 14.130,86 Punkten und einem Plus von 0,65 Prozent nahm der DAX zum Dienstagsstart sein Allzeithoch von 14.169,49 Zählern von Anfang Februar direkt ins Visier. Im frühen Handel gelang ihm bei 14.197,49 Punkten ein neuer Rekordstand, fiel dann im Anschluss aber wieder zurück. Aus dem Handel ging er noch 0,29 Prozent höher bei 14.080,03 Punkten.

Die europäischen Aktienmärkte hatten die meisten zuvor gesehenen Gewinne im Laufe des Tages wieder abgegeben. Steigende Zinsen bei den US-Anleihen belasteten am Nachmittag zusehends das Sentiment für Aktien, so dass Anleger bei einem DAX nahe dem Rekordhoch auch mal Gewinne mitnahmen.

In den USA steigt derweil die Rendite der 10-jährigen Treasuries auf 1,47 nach 1,41 Prozent am Vortag. Doch es gibt auch Meinungen, dass steigende Renditen die Aufwärtsbewegung an den Aktienmärkten nicht ausbremsen müssen. So sollten nach Aussage der Deutschen Bank Investoren mehr auf die Entwicklung der Realrenditen achten als auf die der Nominalrenditen.

Laut BlackRock dürften auch steigende Zinsen die Stimmung für Aktien noch nicht nachhaltig trüben. "Bisher zeigt sich das zu Jahresbeginn von uns erwartete Bild, nämlich eines im Verhältnis zu den Inflationserwartungen eher milden Renditeanstiegs", so Martin Lück, Kapitalmarktstratege des weltgrößten Vermögensverwalters. "Die im Ergebnis sogar weiter gesunkenen Realzinsen sprechen somit weiterhin für eine Übergewichtung von Aktien", sagt er.

Redaktion finanzen.net / Dow Jones Newswires

Bildquellen: Julian Mezger für Finanzen Verlag, Maksim Kabakou / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen beenden Sitzung in Grün --DAX schließt fester -- Sartorius übertrifft Erwartungen -- METRO senkt Ziele -- Netflix verdient mehr als erwartet -- BioNTech, Apple, Daimler, Commerzbank im Fokus

Scout24 kauft weniger eigene Aktien zurück als angepeilt. ADVA Optical blickt nach gutem Jahresstart etwas optimistischer auf 2021. Anscheinend Thales und andere Unternehmen an HENSOLDT-Beteiligung interessiert. Verizon steigert Umsatz und Gewinn. Bisher 59 Fälle von Hirnthrombosen nach AstraZeneca-Impfung. Deutsche Börse stellt Handel mit Coinbase-Aktie ab Freitag zunächst ein. Continental bekräftigt Ausblick für 2021.

Top-Rankings

In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
In diesen Sportarten verdient man richtig viel Geld
Mit diesen Sportarten kann man reich werden

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die ewige DAX-Liga
Welche Aktien sind von Beginn an im deutschen Leitindex notiert?
James Bond und seine Autos
Welcher Sportwagen gehörte zu welchem Bond-Film?
Die 10 beliebtesten Serien laut IMDb
Diese Serien haben die besten User-Bewertungen.
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Rentendauer in Europa: So viel Zeit hat man, um die Rente zu genießen
Lohnt sich die Rente
mehr Top Rankings

Umfrage

Die STIKO hält Impfangebote für alle bis zum Ende des Sommers nach wie vor für realistisch. Würden Sie dieses - gleichgültig welcher Impfstoff - annehmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln