finanzen.net
+++ German Fund Champions 2021: Was sind Ihre beliebtesten Fonds- und ETF-Anbieter? Jetzt an der Umfrage teilnehmen! +++
26.06.2020 08:18

'Volcker Rule': US-Behörden lockern Vorschriften für Banken weiter

Mehr Zocken erlaubt: 'Volcker Rule': US-Behörden lockern Vorschriften für Banken weiter | Nachricht | finanzen.net
Mehr Zocken erlaubt
Folgen
Freude an der Wall Street: Die US-Behörden haben die im Zuge der Finanzkrise beschlossene "Volcker Rule" gelockert, so dass Banken wieder stärker zocken dürfen.
Werbung
Die am Donnerstag beschlossene Änderung relativiert unter anderem ein Verbot für Geldhäuser, in Private-Equity- oder Hedgefonds zu investieren. Das teilten die Börsenaufsicht SEC und vier weitere US-Behörden mit.

Grundsätzlich untersage die Regel diese Praktiken zwar weiterhin, so die Aufseher. Allerdings sei sie nun dahingehend geändert worden, dass Banken diesen Akteuren etwa Finanzdienstleistungen anbieten können und Anteile zum Beispiel an bestimmten Wagniskapitalfonds zeichnen dürfen. Die Änderung soll ab 1. Oktober gelten. An der Börse kam dies gut an, Bankaktien reagierten mit deutlichen Kursgewinnen.

Die "Volcker Rule" war nach dem Finanzmarkt-Kollaps von 2008 eingeführt worden, sie soll Geldhäusern Finanzspekulation auf eigene Rechnung verbieten und so Kundeneinlagen schützen. Der Regierung von US-Präsident Donald Trumps sind die nach dem 2019 verstorbenen Ex-Notenbankchef Paul Volcker benannten Vorschriften aber zu streng. Zuvor waren bereits andere Regeln für Banken gelockert worden.

WASHINGTON/NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: brinkstock / Shutterstock.com

Jetzt kostenlos anmelden!

Welche Wachstumsaktien sich lohnen zeigt Ihnen ein Experte im Trading-Seminar heute um 18 Uhr!

Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX startet schwächer -- Asiens Börsen uneinheitlich -- adidas platziert Anleihe -- Disney kündigt wegen Corona-Krise rund 28 000 Mitarbeitern -- S&T, Merck, TUI im Fokus

Shell kündigt Abbau von bis zu 9.000 Stellen an. Covestro kauft DSM-Coating-Geschäft für 1,6 Milliarden Euro. WTO befürwortet anscheinend EU-Strafzölle auf US-Waren wegen Boeing-Subventionen. Roche und Partner Regeneron erzielen mit Corona-Antikörper-Cocktail gute Daten. Chinas Industriekonzerne und Dienstleister weiter auf Erholungskurs.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
Siemens Energy AGENER6Y
TeslaA1CX3T
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
BYD Co. Ltd.A0M4W9
BayerBAY001
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Lufthansa AG823212
Siemens AG723610