20.07.2021 22:33

Cannabis-Aktien im Blick: Was für den Markt spricht

Milliardenpotenzial: Cannabis-Aktien im Blick: Was für den Markt spricht | Nachricht | finanzen.net
Milliardenpotenzial
Folgen
Börsengehandelte Cannabis-Unternehmen haben in den vergangenen Monaten durchwachsene Zeiten durchlebt. An den Finanzmärkten wird ein Großteil der Cannabis-Aktien aktuell unterhalb ihrer Höchststände gehandelt. Doch die Marktaussichten sind positiv.
Werbung
• Studie bescheinigt Cannabis-Markt enormes Wachstumspotenzial
• Legalisierung im Blick
• US-Markt bald milliardenschwer?

Die letzten drei Monate waren für Anleger von Cannabis-Unternehmen wenig zufriedenstellend. Die Aktie von Aurora Cannabis notiert auf Sicht des letzten Vierteljahres 14 Prozent im Minus, bei Tilray sind die Kurseinbußen mit 22 Prozent ebenfalls deutlich zweistellig und bei Canopy Growth ging es in den letzten drei Monaten sogar um knapp 30 Prozent abwärts. Dennoch sind die Aussichten für den Gesamtmarkt intakt, wie eine Studie ermittelt hat.

Cannabis-Aktien boomen: Jetzt in den Cannabis-Aktien-Index investieren! (Anzeige)

Starke Wachstumsrate erwartet

Quince Market Insights, ein global tätiges Marktforschungs- und Beratungsunternehmen, hat in einer Studie ermittelt, dass der Cannabis-Markt weltweit von 2021 bis 2030 voraussichtlich mit einer jährlichen Wachstumsrate von 27 Prozent glänzen wird. Aktuell schätzt man die Größe des Marktes auf 19,89 Milliarden US-Dollar.

Dabei sind es den Experten zufolge insbesondere die gesundheitlichen Aspekte, die viele Kunden überzeugen und für ein Marktwachstum sorgen dürften: "Das Marktwachstum ist auf das steigende Bewusstsein der Kunden für die gesundheitlichen Vorteile von Cannabis und seine zunehmende medizinische Anwendung zurückzuführen", heißt es in dem Quince Market-Report.
Durch die Legalisierungsvorstöße hätten viele Menschen Cannabis auf sicherem Weg verwenden können und hätten in diesem Zusammenhang auch die medizinischen Vorteile der Hanfpflanze registriert.

Wachstumsfaktoren für den Cannabis-Markt identifiziert

Insgesamt haben die Experten vier Wachstumsfaktoren für den Cannabis-Markt ausgemacht, die sich positiv auf die Marktentwicklung auswirken dürften. Als erster Punkt wird in der Studie die nachgewiesene medizinische Wirkung von Cannabis genannt, die den Markt stützen dürfte.

Als möglicher weiterer Katalysator-Effekt wurde die anstehende Legalisierung von Cannabis genannt, gefolgt von Entwicklungen im Bereich der geistigen Eigentumsrechte in diesem Segment. Als vierten möglichen Wachstumsfaktor benennen die Experten die aktive Forschung und Entwicklung und Modifikation der Pflanze.

Cannabis-Aktien als Profiteure?

Die starken Aussichten für den weltweiten Cannabis-Markt könnten auch großen Marktplayern in die Karten spielen. Insbesondere die fortschreitenden Legalisierungsbemühungen und hier vor allem die Fortschritte auf dem wichtigen US-Markt könnten Cannabis-Unternehmen, die in dieser Region gut aufgestellt sind, stützen. Zuletzt hatte der US-Bundesstaat New York Freizeit-Marihuana legalisiert.

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Die besten Cannabis-Aktien kaufen

Eine Studie von New Frontiers mit dem Namen "Cannabis in the U.S. 2021 Mid-Year Market Update" hat ermittelt, dass der legale Markt bis 2025 bis auf 43 Milliarden US-Dollar steigen soll. Angaben von "Forbes" zufolge heißt es in dem Bericht, dass 141 Millionen Amerikaner oder 43% der erwachsenen Bevölkerung in Staaten leben, in denen die Cannabis-Nutzung für den Freizeitgebrauch freigegeben ist. Dies stelle "eine vielfältige und weit verteilte Verbraucherbasis dar, die Einzelhändler segmentieren und ansprechen können". Bis zum Jahr 2025 sollen 42 Prozent der gesamten jährlichen US-Cannabisnachfrage durch legale Käufe auf regulierten Marktplätzen gedeckt werden. Dies sei ein Anstieg um 24 Prozent gegenüber 2020.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Yellowj / Shutterstock.com, Oprea George / Shutterstock.com

Nachrichten zu Aurora Cannabis

  • Relevant
    2
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Aurora Cannabis

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.07.2019Aurora Cannabis NeutralCompass Point
21.02.2019Aurora Cannabis NeutralSeaport Global Securities

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
08.07.2019Aurora Cannabis NeutralCompass Point
21.02.2019Aurora Cannabis NeutralSeaport Global Securities

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Aurora Cannabis nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Die Europäische Zentralbank will an ihrer lockeren Geldpolitik festhalten, obwohl in vielen Ländern Europas die Inflation anzieht. Doch wie lange kann sie diesen Kurs beibehalten? Chefvolkswirt Dr. Jörg Krämer wirft im Online-Seminar heute ab 18 Uhr einen Blick auf die Finanzmärkte.
Jetzt noch schnell reinklicken!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Aurora Cannabis Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Asiens Börsen letztlich uneins -- Umwelthilfe verklagt BMW -- Bitcoin fällt Richtung 40.000 US-Dollar -- Aurora Cannabis verschiebt Bilanzvorlage -- Universal Music, Shell im Fokus

Vonovia rüstet 30.000 Dächer mit Photovoltaik-Anlagen aus. Pernod Ricard kauft britische Vertriebsplattform Whisky Exchange. National Express plant Fusion mit Stagecoach. Siemens Energy an Auftrag für Greenlink-Seekabel beteiligt. LEG-Chef warnt vor Enteignung von Großvermietern. AstraZeneca investiert in Produktionsanlage in Dublin. Chairman: Evergrande wird dunkelste Stunde hinter sich lassen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Jobs werden künftig Roboter übernehmen
Billiger als der Mensch.
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im August 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die 30 weltgrößten Unternehmen
Es gibt hunderte milliardenschwere Unternehmen. Die Top 30.
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln