finanzen.net
26.12.2018 16:46
Bewerten
(0)

Ausländische Internet-Firmen greifen deutsches Lotto an

Millionenverluste?: Ausländische Internet-Firmen greifen deutsches Lotto an | Nachricht | finanzen.net
Millionenverluste?
DRUCKEN
Ein "neues, innovatives Online-Lotto-Erlebnis" verspricht Lottoland.
Bequem unterwegs mit dem Handy etwa bei 6 aus 49 seine Kreuzchen machen, sofort und sicher über Gewinne informiert werden und Geld kassieren, damit wirbt das Unternehmen in der britischen Exklave Gibraltar am Südzipfel Spaniens. Ausländische Online-Unternehmen wie Lottoland und ZEAL Network aus London (Tipp24) haben auch die spanische Weihnachtslotterie "El Gordo" (Der Dicke) mit einer Ausschüttung von insgesamt fast 2,4 Milliarden Euro Gewinn in Deutschland vermittelt.

Sie wetten einfach auf die Gewinnzahlen traditioneller Lotterien. Tippt ein Spieler etwa auf der Internetseite von Lottoland die Zahlen des deutschen Klassikers 6 aus 49, verspricht das Unternehmen genau den gleichen Gewinn. Zur Lottoannahmestelle laufen, Gewinnzahlen vergleichen, Spielschein verlieren - alles Vergangenheit.

Die staatlich gelenkten traditionellen Lotterien der Bundesländer sind erbost. Sie halten Lottoland und Co. mit ausländischen Lizenzen für illegal, zudem seien deren Gewinne nicht garantiert. Sie pochen auf das staatliche Glücksspielmonopol und beklagen Millionenverluste. Ausländische Online-Lotterien schädigen laut dem rheinland-pfälzischen Lottochef Jürgen Häfner in Deutschland das Gemeinwohl, "da keine Steuern und Abgaben gezahlt werden".

Die jungen Internet-Unternehmen weisen die Vorwürfe zurück. "Sehr wohl wird den steuerlichen Verpflichtungen in Deutschland nachgekommen", sagt Lottoland-Anwalt Bernd Berberich in München. "Die Gewinne sind komplett versichert und damit garantiert." Die Online-Wettbüros berufen sich auf die EU-Dienstleistungsfreiheit. Das jahrhundertealte deutsche Lotteriemonopol sei anachronistisch.

Längst ist der Streit vor Gericht gelandet, beispielsweise kürzlich vor dem Landgericht Koblenz. Berberich kündigt an, notfalls bis zum Europäischen Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg zu ziehen. Hintergrund: Der staatliche Lotteriemarkt in Deutschland schrumpft seit Jahren. Die Bundesländer ringen seit langem um eine Reform seiner Kontrolle.

Der Geschäftsführer von Lotto Hamburg, Torsten Meinberg, kritisiert: "Illegale Wetten auf Lotterien haben dem gemeinwohlorientierten Angebot des Deutschen Lotto- und Totoblocks (DLTB) und auch den lizenzierten, gewerblichen Spielevermittlern erheblichen Schaden zugefügt." Rund 200 bis 250 Millionen Euro entgingen so jährlich den Ländern sowie gemeinnützigen Organisationen.

Lotto Hamburg ist noch bis Ende 2018 federführende Gesellschaft im DLTB. Laut Michael Heinrich, ebenfalls Hamburger Lotto-Geschäftsführer, kassierte der DLTB 2017 rund 7,05 Milliarden Euro an Spieleinsätzen. Davon schüttete er etwa die Hälfte als Gewinn aus. Rund 17 Prozent flossen als Lotteriesteuer in die Landeshaushalte, mit etwa 23 Prozent unterstützten die Länder Soziales, Kultur, Umwelt und Sport. 12 Prozent flossen zu etwa gleichen Teilen in die Verwaltung der Landeslottogesellschaften und als Provision an die Annahmestellen und Vertriebspartner.

Das Landgericht Koblenz hat nach einer Klage von Lotto Rheinland-Pfalz einer Lottoland-Tochter mangels Lizenz einen Riegel hierzulande vorgeschoben: Online-Glücksspiel sei schnell, bequem und immer möglich, doch es fehle die soziale Kontrolle - das anonyme und isolierte Spielen begünstige die Entwicklung von Spielsucht. Lottoland hat laut Anwalt Berberich Berufung gegen dieses Urteil eingelegt. Bundesweit versuchen nach Berberichs Worten Lottoland-Gesellschaften in etwa einem Dutzend Antragsverfahren, eine hiesige Lottolizenz zu erstreiten.

Lottoland ist laut Berberich kompromissbereit und regulierungswillig: "Unsere Mandantin wäre dazu bereit, in Deutschland gegen eine Provision für DLTB-Produkte nur noch als Spielevermittler aufzutreten." Sie würde also keine Wetten auf traditionelle deutsche Lotterie-Angebote mehr annehmen, im Gegenzug aber die Erlaubnis fordern, hierzulande Wetten auf ausländische Lotterien organisieren zu dürfen. "Mit dieser Lösung könnten die staatlichen Lotterien einen Großteil der Umsätze, die aktuell ins Ausland fließen, im Land behalten - inklusiver aller Steuereinnahmen", sagt der Jurist.

Einen anderen Weg beschreitet der Londoner Online-Lottoanbieter Zeal Network (Tipp24): Er will den Hamburger Konkurrenten Lotto24 übernehmen. Dieser ist zugelassener Vermittler von Spielscheinen von Kunden an die Lottogesellschaften und kassiert dafür Provisionen./jaa/DP/he

KOBLENZ/HAMBURG/GIBRALTAR (dpa-AFX)

Bildquellen: PeJo / Shutterstock.com, Devin_Pavel / Shutterstock.com

Nachrichten zu ZEAL Network

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ZEAL Network

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.03.2019ZEAL Network buyKepler Cheuvreux
14.06.2018ZEAL Network SE buyKepler Cheuvreux
12.05.2017ZEAL Network SE HoldWarburg Research
02.05.2017ZEAL Network SE HoldWarburg Research
27.04.2017ZEAL Network SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.03.2019ZEAL Network buyKepler Cheuvreux
14.06.2018ZEAL Network SE buyKepler Cheuvreux
14.12.2016ZEAL Network SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.11.2016ZEAL Network SE buyDeutsche Bank AG
04.04.2016ZEAL Network SE buyDeutsche Bank AG
12.05.2017ZEAL Network SE HoldWarburg Research
02.05.2017ZEAL Network SE HoldWarburg Research
27.04.2017ZEAL Network SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.03.2017ZEAL Network SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.02.2017ZEAL Network SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.03.2017ZEAL Network SE ReduceKepler Cheuvreux
01.02.2017ZEAL Network SE ReduceKepler Cheuvreux
03.08.2006Tipp24 ausgestopptDer Aktionär
23.06.2006Tipp24 underweightMorgan Stanley
31.03.2006Tipp24 underweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ZEAL Network nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt etwas fester -- Wall Street gibt ab -- Daimler bestätigt Prognose - Entscheidung über 'Projekt Zukunft' -- Commerzbank bestätigt Ziele 2019 -- Deutsche Bank, Wirecard, QUALCOMM im Fokus

Fed Minutes: Notenbanker sind trotz Bedenken mit abwartender Haltung zufrieden. US-Richter bestellt Mediator im Streit um glyphosathaltige Mittel von Bayer. BVB-Transferoffensive: Brandt, Schulz und Hazard perfekt. Chinas Präsident Xi: Internationale Lage "immer komplizierter". Diageo bekräftigt Prognose. Delivery Hero verkündet Platzierungspreis für Aktienoptionsprogramm. May verteidigt Brexit-Pläne.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Huawei TechnologiesHWEI11
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB