finanzen.net
11.07.2018 22:02
Bewerten
(0)

Ausländische Investitionen in den USA um 32 Prozent zurückgegangen

Nach Trumps Amtsantritt: Ausländische Investitionen in den USA um 32 Prozent zurückgegangen | Nachricht | finanzen.net
Nach Trumps Amtsantritt
DRUCKEN
Trotz der Bemühungen von US-Präsident Donald Trump sind ausländische Investitionen in den USA nach seinem Amtsantritt deutlich zurückgegangen.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Summe sank 2017 verglichen mit dem Vorjahr um 32 Prozent auf 259,6 Milliarden Dollar (221,2 Mrd Euro), wie das Büro für Wirtschaftsanalysen (BEA) des US-Handelsministeriums am Mittwoch mitteilte. 2016 hatten die Auslandsinvestitionen in den USA noch ein Volumen von 379,7 Milliarden Dollar. Im Jahr zuvor hatten sie auf einem Rekordwert von 439,5 Milliarden Dollar gelegen.

Der Rückgang in den USA folgt einem internationalen Trend, ist aber deutlich ausgeprägter. Nach Angaben der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) vom April nahmen Auslandsinvestitionen 2017 weltweit um 18 Prozent ab. Die OECD hatte zum Rückgang in den USA angemerkt, dass Investoren womöglich Trumps Steuerreform abwarten wollten.

Dieser Logik zufolge könnten die Investitionen im laufenden Jahr wieder zunehmen, nachdem die Steuerreform im vergangenen Dezember verabschiedet wurde. Allerdings hatten einzelne Investoren auch angekündigt, wegen der Zollpolitik Trumps Vorsicht walten lassen zu wollen.

Trump hat mit einer ganzen Reihe von Nationen wie China und Kanada oder auch der EU Handelskonflikte begonnen, deren Auswirkungen auf Auslandsinvestitionen noch nicht absehbar sind. Aus Kanada kamen im vergangenen Jahr nach BEA-Angaben mit 66,2 Milliarden Dollar die meisten Investitionen. Die EU-Staaten machten insgesamt 40 Prozent aller Auslandsinvestitionen in den USA aus. Trump wirbt seit seinem Amtsantritt im Januar 2017 um Auslandsinvestitionen./cy/shg/DP/he

Bildquellen: VIPDesignUSA / Shutterstock.com, Garsya / Shutterstock.com, cholder / Shutterstock.com, bluecrayola / Shutterstock.com

Mit Megatrends Rendite erzielen

Megatrends verändern die Welt. Wer als Anleger solche Trends frühzeitig erkennt und in die führenden Unternehmen investiert, kann auf hohe Gewinne hoffen. Patrick Doser vom weltgrößten Vermögensverwalter BlackRock stellt Ihnen am Mittwoch die spannendsten Megatrends-Investments vor.
Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX fester -- Dow im Plus -- BMW-Aktie bricht nach Gewinnwarnung ein -- Commerzbank-Fusion für Deutsche-Bank-Chef Sewing vorerst kein Thema -- Sky, Comcast, Tesla, Evonik im Fokus

Instagram-Gründer verlassen Facebook. EZB dämpft Spekulation auf straffere Linie nach Draghi-Aussagen. Comcast legt mit Sky-Übernahme los - Anteil von fast 30 Prozent gekauft. Beteiligungsgesellschaft Primepulse plant Börsengang in Frankfurt. T-Mobile US holt sich Sunit Patel als Fusionsexperten an Bord.

Umfrage

Der bisherige Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen wird Sonderberater im Bundesinnenministerium. Sind Sie mit dieser Lösung zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Netflix Inc.552484
TwitterA1W6XZ
Intel Corp.855681
GoProA1XE7G
Wirecard AG747206
Infineon AG623100
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Amazon906866
EVOTEC AG566480