22.06.2021 22:50

Cannabis 2.0 war gestern - jetzt kommt Cannabis 3.0

Neue Käufergruppen im Visier: Cannabis 2.0 war gestern - jetzt kommt Cannabis 3.0 | Nachricht | finanzen.net
Neue Käufergruppen im Visier
Folgen
Seit Kanada als erster Industriestaat im Oktober 2018 den Freizeitkonsum von Cannabis legalisierte, erlebt die Cannabis-Branche einen sagenhaften Hype. Inzwischen rollt bereits die dritte Welle der Legalisierung heran - Cannabis 3.0.
Werbung
• Cannabis-Industrie entwickelt neue Produkte
• Cannabis 3.0 ist auf dem Weg
• Cannabis hält Einzug ins tägliche Leben

Der legale Cannabiskonsum in Kanada war zunächst nur auf Cannabis-Blüten, Öle, Pflanzen und Samen beschränkt. Darauf folgte im Jahr 2019 die zweite Welle der Legalisierung: Mit Cannabis 2.0 wurde der kanadische Markt für frei verkäufliches Marihuana auf Cannabis-Derivate einschließlich Getränke, Lebensmittel und Vapes erweitert.

Cannabis-Aktien boomen: Jetzt in den Cannabis-Aktien-Index investieren! (Anzeige)

Mittels Cannabis 2.0 wurden neue Käuferschichten erschlossen, denn viele Menschen wollen zwar die Wirkung von Cannabis genießen, nicht jedoch den Rauch ertragen, der üblicherweise mit der traditionellen Konsumweise einhergeht. Die im Rahmen von Cannabis 2.0 zugelassen Produkte bieten eine Lösung für dieses Problem.

Cannabis 3.0

Doch damit geben sich die Unternehmen nicht zufrieden. Sie arbeiten fieberhaft daran, den Cannabis-Markt in eine milliardenschwere Industrie zu verwandeln und wollen dazu immer neue Produktkategorien anbieten. Inzwischen erscheint bereits Cannabis 3.0 am Horizont. Diese dritte Welle frei verkäuflichen Marihuanas soll insbesondere neue Produkte aus dem Gesundheits-Sektor bringen, wie beispielsweise Salben, Bademittel, Pflegecremes und -Lotionen, Lippenpflegestifte und sogar Honige, welche die Cannabinoide CBD oder THC enthalten.

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Die besten Cannabis-Aktien kaufen

CBD und THC werden beide aus der Hanfpflanze gewonnen. Doch während THC ein Rauschgefühl verursacht, bewirkt CBD nicht den typischen "High"-Effekt. Stattdessen soll CBD nur ein entspanntes Gefühl hervorrufen. Außerdem werden CBD unter anderem entzündungshemmende, schmerzstillende und angstlösende Effekte nachgesagt.

Doch der Cannabis-Industrie geht es bei weitem nicht nur um Schmerzlinderung, vielmehr setzen die Unternehmen immer mehr auf Mainstream-Produkte, die in das tägliche Leben der Menschen passen. Im Grunde geht es darum, dass die Menschen ihre täglichen Gewohnheiten nicht ändern müssen, wenn sie die Vorzüge von Cannabis genießen wollen. Sie müssen künftig beim Einkauf lediglich darauf achten, dass sie Produkte erwerben, die CBD oder THC enthalten.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Lifestyle discover / Shutterstock.com, Oprea George / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- US- Börsen beendet Handelswoche rot -- Linde hebt Gewinnziel für 2021 an -- Fresenius: Umsatzplus -- Amazon, Pinterest, Siemens Healthineers, RWE, FMC, MTU im Fokus

Daimler beschließt Teilung: 65 Prozent des Lkw-Geschäfts geht an Aktionäre. VW-Kernmarke dreht Verlust von Mitte 2020 in Milliardengewinn. SAP-Tochter Qualtrics kauft KI-Unternehmen für mehrere Milliarden. Raumflug von Boeing nach ISS-Vorfall verschoben. Procter & Gamble übertrifft Erwartungen. Ceconomy beendet KfW-Kreditvertrag. FUCHS PETROLUB hebt Prognose für 2021 nach solidem Halbjahr erneut an.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die umsatzstärksten Unternehmen der Welt
Welche Unternehmen erwirtschafteten den größten Jahresumsatz?
Die besten Börsentage aller Zeiten
Welche Indizes konnten die höchsten Zugewinne einfahren?
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im Juni 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Das Top-Ranking der Fußballweltmeister
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Gehen Sie davon aus, dass es im Laufe des Jahres 2021 mochmal einen Lockdown geben wird?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln