10.05.2021 22:09

Apple-Analyst Kuo sieht Apple in Sachen faltbarem iPhone als "großen Gewinner"

Neues "Must-Have": Apple-Analyst Kuo sieht Apple in Sachen faltbarem iPhone als "großen Gewinner" | Nachricht | finanzen.net
Neues "Must-Have"
Folgen
Das Samsung Galaxy Fold könnte bald einen Konkurrenten von Apple erhalten - bis ein faltbares iPhone auf den Markt kommt, könnten allerdings noch ein paar Jahre vergehen. Ab dann rechnet Apple-Analyst Kuo aber mit einer hohen Stückzahl.
Werbung
• Ming-Chi Kuo meint, Zeitplan für faltbares iPhone zu kennen
• Galaxy Fold und Mate X könnten bald Apple-Konkurrenz erhalten
• Apple-Analyst hält faltbares Smartphone für neues "Must-Have"


Faltbare Smartphones sind bislang in den Produktpaletten der wenigsten Smartphone-Hersteller zu finden. Zu den bisherigen Anbietern zählen vor allem Samsung und Huawei. Tech-Riese Apple lässt noch mit der Vorstellung eines solchen Modells mit faltbarem Display auf sich warten. Doch das könnte sich ab 2023 ändern. Zumindest verlautet das der bekannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo von TF International Securities in einer Mitteilung an Investoren, die Mac Rumors vorliegt.

Gerüchte um "iPhone Foldable" - Analyst prognostiziert Start

Die Gerüchte sind nicht neu: Bereits seit geraumer Zeit, spätestens jedoch mit der Vorstellung des Samsung Galaxy Fold wurde spekuliert, wann der iKonzern mit einem Konkurrenzprodukt nachziehen würde. Im Januar 2021 wiesen schließlich Berichte aus Asien darauf hin, dass Apple an Prototypen eines markeneigenen "Foldables" arbeite und Fortschritte mache, berichtete Economic Daily News.

Mit einer aktuellen Prognose zum Start des faltbaren iPhones wartete kürzlich Kuo auf, er verfügt über Kontakte in Apples Lieferkette: In einer Mitteilung an seine Kunden verkündete der Analyst, dass im Jahr 2023 mit dem Start eines solchen Produktes zu rechnen sei. Bei dem Produkttyp handle es sich um ein "Must-Have" für große Smartphone-Marken. Kuo geht davon aus, dass diese Generation von Smartphones den nächsten "Super-Replacement-Zyklus" für High-End-Geräte ankurbeln werde.

Faltbares iPhone: technische Details

Auch Details zur Ausstattung scheint der Analyst erfahren zu haben: Das faltbare iPhone soll mit einem 8-Zoll-QHD+ flexiblen OLED-Display ausgestattet werden - liefern soll den offenbar Samsung Display (SDC). Darüber hinaus könnte Apple eine Silbernanodraht-Touch-Oberfläche vom Lieferanten TPK wählen, welche Vorteile gegenüber Samsungs hauseigenem Y-Octa-Verfahren aufweisen soll.
Kuo prognostiziert, basierend auf dem "angeforderten Kapazitätsplan" des iKonzerns, außerdem, dass Apple im Jahr 2023 15 bis 20 Millionen Stück ausliefern könnte. Sollte sich diese Stückzahl bewahrheiten, wäre das ein nennenswerter Start. Denn wie STANDARD berichtet, gingen im Jahr 2020 branchenweit 2,8 Millionen Exemplare über den Ladentisch.

Smartphone, Tablet & Laptop - Produktvermischung?

Doch über seine Prognose zum iPhone Foldable hinaus, hält Kuo eine weitergreifende Vorhersage bereit: "Wir sagen voraus, dass faltbare Geräte in Zukunft die Produktsegmentierungen zwischen Smartphones, Tablets und Laptops verwischen werden". Das faltbare Produkt führe zur Integration von Smartphone und Tablet - das faltbare Smartphone sei dabei nur eine der Anwendungen faltbarer Designs. Als "großen Gewinner" sieht Kuo Apple in diesem Segment bereits. Seine Annahme stützt er auf das produktübergreifende Ökosystem des iKonzerns und meint, dass vor allem die Hardware-Design-Vorteile dazu beitrügen.

Offen bleiben Fragen zur Preisgestaltung oder wie die Software gestaltet werden könnte. Da es sich laut Kuo um eine Vermischung von Smartphone und Tablet handelt, könnte dies auch bedeuten, dass Apple seine Softwares iOS und iPad OS auf ein neues Level bringen müsste. Tech- und Apple-Fans dürfen also gespannt auf weitere Details zu dem ersehnten iPhone Foldable warten.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Iakov Filimonov / Shutterstock.com, nui7711 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.07.2021Apple KaufenDZ BANK
28.07.2021Apple Market-PerformBernstein Research
28.07.2021Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
28.07.2021Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.07.2021Apple BuyUBS AG
28.07.2021Apple KaufenDZ BANK
28.07.2021Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
28.07.2021Apple BuyUBS AG
23.07.2021Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
07.07.2021Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
28.07.2021Apple Market-PerformBernstein Research
28.07.2021Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.07.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
08.06.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
08.06.2021Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
21.04.2021Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
16.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- US- Börsen beendet Handelswoche rot -- Linde hebt Gewinnziel für 2021 an -- Fresenius: Umsatzplus -- Amazon, Pinterest, Siemens Healthineers, RWE, FMC, MTU im Fokus

Daimler beschließt Teilung: 65 Prozent des Lkw-Geschäfts geht an Aktionäre. VW-Kernmarke dreht Verlust von Mitte 2020 in Milliardengewinn. SAP-Tochter Qualtrics kauft KI-Unternehmen für mehrere Milliarden. Raumflug von Boeing nach ISS-Vorfall verschoben. Procter & Gamble übertrifft Erwartungen. Ceconomy beendet KfW-Kreditvertrag. FUCHS PETROLUB hebt Prognose für 2021 nach solidem Halbjahr erneut an.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die umsatzstärksten Unternehmen der Welt
Welche Unternehmen erwirtschafteten den größten Jahresumsatz?
Die besten Börsentage aller Zeiten
Welche Indizes konnten die höchsten Zugewinne einfahren?
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im Juni 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Das Top-Ranking der Fußballweltmeister
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Gehen Sie davon aus, dass es im Laufe des Jahres 2021 mochmal einen Lockdown geben wird?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln