finanzen.net
12.02.2019 21:16
Bewerten
(1)

Großaktionär wirft in großem Stil Tesla-Aktien aus dem Depot

Nicht mehr größter Investor: Großaktionär wirft in großem Stil Tesla-Aktien aus dem Depot | Nachricht | finanzen.net
Nicht mehr größter Investor
DRUCKEN
Der größte institutionelle Investor des Elektroautobauers Tesla hat seine Tesla-Anteile um die Hälfte reduziert.
T. Rowe Price, nach Elon Musk und Verwaltungsrat Larry Ellison der bislang drittgrößte Anteilseigner von Tesla, hat zahlreiche Tesla-Aktien aus dem Depot geworfen.

Beteiligung um die Hälfte reduziert

Wie CNBC unter Berufung auf eine Mitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC berichtet, besaß der Vermögensverwalter zum Jahresende 2018 8,98 Millionen Tesla-Anteile. Damit sank die Beteiligung an dem Autobauer auf 5,2 Prozent der Stammaktien, nachdem T. Rowe Price in einer letzten Bekanntmachung im September noch 17,4 Millionen Tesla-Titel und damit eine Beteiligung von 10,2 Prozent angegeben hatte.

Zeitpunkt macht stutzig

Zu den Gründen für die Reduzierung des Tesla-Anteils hat sich T. Rowe Price bislang nicht geäußert.

Der Verkauf der Tesla-Aktien zum Jahresende gibt Rätsel auf, denn tatsächlich hatte das Unternehmen von Elon Musk zu diesem Zeitpunkt ein schwieriges Jahr hinter sich gebracht, war aber bereits in die Erfolgsspur eingeschert. Im dritten Quartal meldete das Unternehmen überraschend einen Gewinn, die Probleme beim Hochfahren der Produktion für das Massenmarktfahrzeug Model 3 schienen überwunden. Zudem hatten Tesla-Titel nach einer durchwachsenen Entwicklung in den ersten neun Monaten im letzten Jahresviertel wieder einen erfolgreichen Lauf.

Anderer Großaktionär stockt auf

Der hinter T. Rowe Price bislang zweitgrößte institutionelle Investor, Baillie Gifford & Co., hatte dem Unternehmen im gleichen Zeitraum einen Vertrauensvorschuss gegeben und seine Beteiligung wiederum auf 13,2 Millionen Aktien aufgestockt. Damit hat Baillie Gifford & Co. T. Rowe Price als größter institutioneller Großaktionär nun abgelöst.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: ChinaFotoPress/ChinaFotoPress via Getty Images, Sergio Monti Photography / Shutterstock.com
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX startet höher -- Asiens Börsen fester -- Deutsche Telekom toppt Erwartungen und erhöht Dividende -- Trump erwägt weiter Zölle auf EU-Autoimporte -- Fielmann, Henkel im Fokus

Pfeiffer Vacuum steigert Umsatz stärker als erwartet. Naturkatastrophen zerfleddern erneut Gewinn der Swiss Re. Samsung bringt aufklappbares Smartphone für 2000 Euro auf den Markt. FUCHS PETROLUB verdient dank niedrigerer Steuern mehr. Abschreibung auf US-Tochter drückt auf AXA-Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Die weltweit größten Smartphone-Hersteller
Der Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker
StepStone Gehaltsreport 2019
So viel verdienen die Deutschen in diesen Branchen
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Amazon906866
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9
TUI AGTUAG00
NEL ASAA0B733