28.07.2022 14:57

BT Group erlöst etwas mehr - Aktie bricht dennoch ein

Preise angehoben: BT Group erlöst etwas mehr - Aktie bricht dennoch ein | Nachricht | finanzen.net
Preise angehoben
Folgen
Preiserhöhungen haben dem britischen Telekommunikationsanbieter BT Group zu einem geringfügigen Wachstum verholfen.
Werbung
Im ersten Geschäftsquartal (per Ende Juni) stieg der bereinigte Umsatz um ein Prozent auf 5,1 Milliarden britische Pfund (6,06 Mrd Euro), wie die Deutsche Telekom-Beteiligung am Donnerstag in London mitteilte. Durch die Anhebung der Preise will BT Group den Netzausbau stabilisieren und auch die Inflation versuchen einzudämmen. Einen ähnlichen Schritt war auch der Wettbewerber Vodafone (Vodafone Group) in Großbritannien gegangen. Allerdings kämpft das Unternehmen weiterhin damit, dass vor allem große Firmenkunden sich für Konkurrenzprodukte entscheiden.

Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) stieg um zwei Prozent auf 1,9 Milliarden britische Pfund. Neben dem erhöhten Erlös wirkte sich zudem eine strenge Kostenkontrolle positiv auf die Profitabilität aus. Analysten hatten bei beiden Kennziffern mit ähnlichen Werten gerechnet. BT Group bestätigte die Jahresprognose. Die Deutsche Telekom ist mit rund 12 Prozent nach Altice US der zweitgrößte Anteilseigner der Briten. Die Bonner erhielten die Anteile vor Jahren in einem Tauschgeschäft, in dem BT das damalige Mobilfunk-Gemeinschaftsunternehmen Everything Everywhere übernahm, an dem die Telekom maßgeblich beteiligt war. Die Telekom hat die BT-Aktien in ihren Pensionsfonds eingebracht.

An der Londoner Börse büßt die Aktie der BT Group zeitweise 9,06 Prozent auf 1,60 Britische Pfund ein.

/ngu/jcf/zb

LONDON (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf BT Group plc
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf BT Group plc
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: chrisdorney / Shutterstock.com

Nachrichten zu Deutsche Telekom AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Telekom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.10.2022Deutsche Telekom OutperformCredit Suisse Group
23.09.2022Deutsche Telekom OutperformBernstein Research
16.09.2022Deutsche Telekom BuyGoldman Sachs Group Inc.
15.09.2022Deutsche Telekom BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.09.2022Deutsche Telekom BuyUBS AG
03.10.2022Deutsche Telekom OutperformCredit Suisse Group
23.09.2022Deutsche Telekom OutperformBernstein Research
16.09.2022Deutsche Telekom BuyGoldman Sachs Group Inc.
15.09.2022Deutsche Telekom BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.09.2022Deutsche Telekom BuyUBS AG
12.05.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
21.04.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
22.03.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
09.03.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
26.02.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
30.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
18.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
04.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
20.02.2020Deutsche Telekom verkaufenBarclays Capital
19.02.2020Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute live um 18 Uhr: Platzt jetzt die Immobilienblase?

Grundbesitz gilt als krisensicher, doch manche Experten sehen bereits das Platzen der Immobilienblase voraus. Wie groß ist die Gefahr wirklich? Sollten Sie noch in Immobilien investieren? Und wie sichern Sie Ihr Eigenheim finanziell am besten ab?

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX leichter erwartet -- Asiens Börsen fester - Hang Seng springt hoch -- Shop Apotheke erreicht wohl Gewinnschwelle -- Musk will Twitter doch übernehmen -- OPEC+ berät über Förderstrategie

GRENKE-Neugeschäft wieder profitibaler. US-Staatsverschuldung auf Rekordhöhe - Schuldenobergrenze rückt näher. Habeck unzufrieden mit hohen Preisen für Gas aus befreundeten Ländern. BVB-Trainier Terzic warnt vor FC Sevilla. Pilotengewerkschaft ruft bei Lufthansa-Tochter Eurowings zu Streik auf. Frankreich startet Verfahren zur Verstaatlichung von EDF.

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln