+++ Vertrauen Sie beim Schutz Ihrer Familie auf die Nr.1 - Jetzt bis zum 28.02. Risikolebensversicherung abschließen und 500 Euro sparen +++-w-
06.11.2020 17:51

freenet-Aktie schwächer: freenet verdient operativ mehr und bekräftigt Ausblick

Prognose steht: freenet-Aktie schwächer: freenet verdient operativ mehr und bekräftigt Ausblick | Nachricht | finanzen.net
Prognose steht
Folgen
Der Telekomkonzern freenet hat im dritten Quartal zwar unter der verzögerten Markteinführung von Smartphones gelitten, allerdings das höchste Quartalswachstum im Postpaid-Kundenbestand verzeichnet.
Werbung
Die Jahresprognose hat freenet bekräftigt, rechnet aber mit einer geringeren Abo-Kundenzahl bei seinem Produkt freenet TV als ursprünglich angenommen.

Im dritten Quartal sank der Umsatz zum Vorjahr um 21,7 Prozent auf 634,5 Millionen Euro und fiel damit niedriger aus, als Analysten mit 650 Millionen Euro erwartet hatten. Das EBITDA legte unterdessen um 4,9 Prozent auf 115,2 Millionen Euro zu. Hier hatten Analysten mit 109,6 Millionen Euro gerechnet. Ein Nettoergebnis nannte freenet unterdessen nicht.

In seinem Segment freenet TV, in dem alle privaten TV-Sender zusammengefasst werden, ging die Zahl der umsatzgenerierenden Nutzer (RGU) zurück. Per Ende September 2020 verzeichnete Media Broadcast als Produktanbieter rund 942.000 Nutzer, dies entspricht einem Minus von rund 7,7 Prozent gegenüber dem Jahresbeginn bzw. 9,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

Zurückzuführen ist laut freenet dieser Trend im Wesentlichen auf die profitabilitätsbedingte Abschaltung von Satellitenkunden sowie die Preiserhöhung um rund 20 Prozent im Mai 2020. Im zweiten Quartal hätten vor allem Lastschriftkunden von ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht. Zudem habe sich im abgelaufenen Quartal der Effekt auslaufender und nicht verlängerter 12-Monats-Guthabenkarten ausgewirkt. Dies könnte auch im laufenden vierten Quartal der Fall sein, erklärte freenet. Aber dank der Preiserhöhung sollte sich dieses nicht auf die Prognose 2020 auswirken.

Für das Jahr 2020 geht freenet weiterhin von einer stabilen Umsatzentwicklung aus, einem EBITDA zwischen 415 bis 435 Millionen Euro und einem Free Cashflow zwischen 235 bis 255 Millionen Euro. In Bezug auf die übrigen Kundengruppen bleiben die Wachstumserwartungen unverändert, das bedeutet ein erwartetes moderates Wachstum der Postpaid-Kunden und solides Wachstum der waipu.tv-Abo-Kunden.

freenet will Sunrise-Erlöse Aktionären zukommen lassen

freenet umwirbt seine Aktionäre: Der Großteil der zur freien Verwendung stehenden Einnahmen aus dem Verkauf seines Anteils am Schweizer Telekomanbieter Sunrise an den US-Konzern Liberty Global werde Anteilseignern zukommen, kündigte Finanzchef Ingo Arnold im Gespräch mit Reuters am Freitag an. "Wir haben nur noch nicht endgültig entschieden, in welcher Form." Es könne sein, dass es ein neues Aktienrückkaufprogramm gebe. Ein kleinerer Teil könne auch noch für Zukäufe verwendet werden. Von den Verkaufseinnahmen in Höhe von 1,1 Milliarden Euro stehen dem Mobilfunkanbieter rund 300 Millionen Euro zur freien Verwendung, während der Rest zur Schuldentilgung eingesetzt wird.

Die freenet-Aktie stieg Freitag im XETRA-Handel zeitweise bis auf 16,85 Euro, gab ihre Gewinne dann aber ab. Zur Schlussglocke notierte sie 1,51 Prozent im Minus bei 16,03 Euro.

(Dow Jones Newswires / Reuters)

Bildquellen: freenet, JOHN MACDOUGALL/AFP/Getty Images

Nachrichten zu freenet AG

  • Relevant
    4
  • Alle
    7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu freenet AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09:01 Uhrfreenet NeutralUBS AG
08:51 Uhrfreenet buyJefferies & Company Inc.
08:01 Uhrfreenet SellGoldman Sachs Group Inc.
11.02.2021freenet buyWarburg Research
03.02.2021freenet NeutralUBS AG
08:51 Uhrfreenet buyJefferies & Company Inc.
11.02.2021freenet buyWarburg Research
03.02.2021freenet buyWarburg Research
03.02.2021freenet buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.02.2021freenet buyJefferies & Company Inc.
09:01 Uhrfreenet NeutralUBS AG
03.02.2021freenet NeutralUBS AG
02.02.2021freenet HoldDeutsche Bank AG
02.12.2020freenet NeutralUBS AG
20.11.2020freenet HaltenIndependent Research GmbH
08:01 Uhrfreenet SellGoldman Sachs Group Inc.
06.11.2020freenet SellGoldman Sachs Group Inc.
06.11.2020freenet SellGoldman Sachs Group Inc.
10.09.2020freenet SellGoldman Sachs Group Inc.
13.08.2020freenet SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für freenet AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Der Bitcoin scheint nicht mehr zu bremsen, nachdem er die 50.000er-Marke geknackt hat. Und auch der Dow-Jones zeigt solide Aufwärtsbewegungen. Sie fragen sich, was das für Sie als Anleger nun wirklich bedeutet? In unserem Online-Seminar heute Abend um 18 Uhr erhalten Sie einen umfassenden Ausblick auf die aktuelle Situation an der Börse.

Jetzt noch schnell anmelden und live dabei sein!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX stabil -- Bayer mit Milliardenverlust -- Moderna will Produktionskapazitäten für Corona-Impfstoff ausbauen -- Delivery Hero, Boeing, GameStop, SAP im Fokus

Digitalboom soll AIXTRON zu Wachstumssprung verhelfen. Eisenerz- und Platin-Boom treibt Anglo American an - Aktie auf Hoch seit 2011. T-Mobile US ersteigert für 9,3 Milliarden US-Dollar neue 5G-Lizenzen. Geschlossene Primark-Läden: AB Foods büßt Milliardenumsatz im Einzelhandel ein. BAE Systems steigert Geschäft trotz Corona. Infineon erweitert Vorstand um Constanze Hufenbecher.

Umfrage

Die Diskussion über Corona-Impfungen ist in vollem Gang. Haben Sie vor, sich impfen zu lassen, wenn Sie die Gelegenheit dazu erhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln