finanzen.net
11.04.2019 12:55
Bewerten
(0)

Tesla reduziert die Belegschaft schon wieder

Rotstift angesetzt: Tesla reduziert die Belegschaft schon wieder | Nachricht | finanzen.net
Rotstift angesetzt
DRUCKEN
Erneut hat Tesla bei seinen Arbeitnehmern den Rotstift angesetzt: US-weit wurden Mitarbeiter gekündigt, um Kosten zu sparen.
Der Elektroautobauer Tesla kommt nicht aus den Schlagzeilen. Zuletzt hatte der Konzern von Elon Musk mit schwachen Absatzzahlen aufwarten müssen, nun geht es Teilen der Belegschaft an den Kragen.

Dutzende Mitarbeiter gekündigt

Angaben der Nachrichtenagentur "Bloomberg" zufolge hat das Unternehmen sich von mehrere dutzend Angestellten getrennt. Die Entlassungen waren Teil des vor wenigen Wochen angekündigten Schrittes, den Verkaufsprozess für Teslas Model S, Model X und Model 3 ins Internet zu verlagern und stationäre Autohäuser zu schließen. Sowohl in Chicago sollen mehrere Dutzend Mitarbeiter des Tesla-Vertriebsteams gekündigt worden sein als auch in Brooklyn, New York und Florida habe es informierten Quellen zufolge Entlassungen gegeben.

Teslas Online-Only-Strategie

Die Entlassungen sind Teil der im Februar angekündigten Strategie von Tesla, den Fahrzeugverkauf ins Internet zu verlagern. Dies ermögliche es dem Unternehmen, den Model 3 für den versprochenen Preis von 35.000 US-Dollar auf den Markt bringen zu können. In diesem Zusammenhang hatte Tesla angekündigt, dass viele der Läden komplett geschlossen werden sollen, die verbliebenen werden als Ausstellungsräume sowie Informationszentren genutzt. Es gebe keinen anderen Weg für Tesla, finanziell nachhaltig zu wirtschaften, sagte Firmenchef Elon Musk.

Bereits mehrere Kündigungsrunden

Es ist nicht das erste Mal, dass Tesla Kosten spart, indem Mitarbeiter gekündigt werden. Zuletzt hatte das Unternehmen im Januar angekündigt, dass sieben Prozent aller Angestellten das Unternehmen verlassen müssen. Die Einschnitte, die rund 3.000 Angestellte betrafen, wurden mit den Worten begründet: "Tesla muss diese Einschnitte vornehmen, während die Produktionsrate vom Model 3 erhöht und in den kommenden Monaten viele Verbesserungen in der Fertigungstechnik vorgenommen werden müssen". Tesla setze sich das Ziel, Kosten zu senken und dauerhaft profitabel zu werden, die Maßnahme sei alternativlos, schrieb Elon Musk zum Jahresstart im firmeninternen Unternehmensblog. "Der Versuch, bezahlbare saubere Energieprodukte in großem Maßstab zu bauen, erfordert zwangsläufig extreme Anstrengung und unerbittliche Kreativität. Um unsere Zukunft jedoch erfolgreich zu gestalten, müssen wir sicherstellen, dass die Zukunft gut ist. Deshalb müssen wir alles tun, um die Sache voranzubringen", hieß es weiter.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Hadrian / Shutterstock.com, Sergio Monti Photography / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    7
  • Alle
    8
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Innerhalb 12 Monaten
Tesla-Aktie: Tesla-Bulle erwartet Verdoppelung des Wertes
Obwohl Tesla aktuell mit Problemen zu kämpfen hat, unter denen auch die Entwicklung der Aktie leidet, und das erste Quartal des Konzerns schlechter ausfiel als erhofft, erwartet Tesla-Bulle Alexander Haissl eine starke Entwicklung des Unternehmens.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.06.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
30.05.2019Tesla UnderweightBarclays Capital
22.05.2019Tesla SellUBS AG
06.05.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets
02.05.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
08.04.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
04.04.2019Tesla BuyCanaccord Adams
27.03.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
01.03.2019Tesla buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.02.2019Tesla BuyCanaccord Adams
12.06.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019Tesla Peer PerformWolfe Research
25.04.2019Tesla market-performBernstein Research
04.04.2019Tesla market-performBernstein Research
30.05.2019Tesla UnderweightBarclays Capital
22.05.2019Tesla SellUBS AG
06.05.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets
29.04.2019Tesla UnderperformRBC Capital Markets
25.04.2019Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Steinhoff schreibt erneut Milliardenverlust -- Adobe: Cloud-Geschäft treibt Umsatz -- Carl Zeiss, Sanofi, FMC, Vossloh, HELLA im Fokus

Apple prüft anscheinend bis 30 Prozent Produktionsverlagerung aus China. Deutsche Wohnen-, Vonovia-Aktie und Co.: Immobilienwerte verlieren - Berliner Mietdeckel sorgt für Druck. adidas unterliegt vor EU-Gericht bei Markenschutz. Kapsch- und Eventim-Aktien geben nach: Scheuer kündigt Maut-Verträge.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SteinhoffA14XB9
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Beyond MeatA2N7XQ
Daimler AG710000
Infineon AG623100
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BASFBASF11