11.03.2021 16:15

Fraport-Aktie sinkt: Passagieraufkommen am Frankfurter Flughafen weiterhin unterirdisch

Rückgang verschärft: Fraport-Aktie sinkt: Passagieraufkommen am Frankfurter Flughafen weiterhin unterirdisch | Nachricht | finanzen.net
Rückgang verschärft
Folgen
Die anhaltenden Reisebeschränkungen wegen der COVID-19-Pandemie haben das Passagieraufkommen am Frankfurter Flughafen auch im Februar einbrechen lassen.
Werbung
Zum Januar hat sich der Rückgang sogar verschärft. Im Februar zählte der Flughafen Frankfurt 681.845 Passagiere, das war ein Minus von 84,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Im Januar brach das Passagieraufkommen am Rhein-Main-Drehkreuz um 80,9 Prozent ein. Für einen Lichtblick sorgte allerdings weiter das Cargo-Aufkommen. Trotz der fehlender Kapazitäten aus der Beiladefracht in Passagiermaschinen kletterte das Cargo-Aufkommen um 21,7 Prozent auf 180.725 Tonnen und erreichte nach Aussagen von Fraport einen neuen Höchstwert für den Monat Februar.

An den internationalen Konzern-Flughäfen zeigte sich weiterhin ein gemischtes Bild, das maßgeblich durch die Pandemie-Entwicklung in den jeweiligen Regionen geprägt ist. Mit Ausnahme der Beteiligung an dem chinesischen Flughafen Xi'an verzeichneten alle Konzern-Flughäfen rückläufige Passagieraufkommen. An den 14 griechischen Regionalflughäfen sackte das Passagieraufkommen um 84,1 Prozent ab, am Flughafen Antalya in der Türkei lag der Rückgang bei 64,8 Prozent und für den Airport in St. Petersburg meldete Fraport ein Minus von 38,9 Prozent.

In Xi'an erholte sich das Fluggastaufkommen gegenüber dem Februar 2020, in dem China bereits stark von der COVID-19-Pandemie betroffen war, um 272,2 Prozent auf mehr als 1,7 Millionen Passagiere.

Die Fraport-Aktie gibt via XETRA aktuell 0,37 Prozent auf 53,15 Euro ab.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Vytautas Kielaitis / Shutterstock.com

Nachrichten zu Fraport AG

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
    2
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fraport AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12:01 UhrFraport NeutralJP Morgan Chase & Co.
11:46 UhrFraport buyGoldman Sachs Group Inc.
10:06 UhrFraport UnderperformRBC Capital Markets
10.05.2021Fraport buyKepler Cheuvreux
14.04.2021Fraport NeutralJP Morgan Chase & Co.
11:46 UhrFraport buyGoldman Sachs Group Inc.
10.05.2021Fraport buyKepler Cheuvreux
08.04.2021Fraport buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.03.2021Fraport buyKepler Cheuvreux
29.03.2021Fraport buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12:01 UhrFraport NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.04.2021Fraport NeutralJP Morgan Chase & Co.
13.04.2021Fraport NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.03.2021Fraport HaltenIndependent Research GmbH
19.03.2021Fraport NeutralUBS AG
10:06 UhrFraport UnderperformRBC Capital Markets
22.03.2021Fraport UnderperformCredit Suisse Group
19.03.2021Fraport UnderperformRBC Capital Markets
17.03.2021Fraport UnderweightBarclays Capital
16.03.2021Fraport UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fraport AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Wenn Sie neben den klassischen Anlagen wie ETFs oder Investmentfonds nach anderen Möglichkeiten suchen, werden Sie als Privatanleger schnell an Ihre Grenzen stoßen. Denn oft sind Alternative Anlagen nur für Großinvestoren zugänglich. Doch in unserem Online-Seminar heute um 18 Uhr lernen Sie, wie Sie trotzdem in diese investieren können.

Schnell noch kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Inflationsangst: DAX tiefrot -- Dow fällt weiter -- thyssenkrupp hebt Prognose an -- E.ON steigert Gewinn -- Ceconomy leidet unter Lockdown -- Apple, Home24 , Lufthansa, Virgin Galactic im Fokus

MeinAuto verschiebt Börsengang. Scout24 übernimmt Online-Plattform Vermietet.de. SAP-Aktionäre kritisieren Aktienkurs und Vergütungssystem. Heidelberger Druckmaschinen macht gute Geschäfte mit E-Mobilität. Dürr setzt Erholung fort. Bilfinger startet mit Gewinn ins neue Jahr. JENOPTIK startet mit Gewinn ins neue Jahr. Ströer leidet weiter unter Pandemie. GEA startet besser ins Jahr als gedacht.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die dritte Corona-Welle scheint gebrochen. Sollten nun schnell Lockerungen folgen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln