+++ Bester Zertifikate-Anbieter bestätigt 🏆 15. Gesamtsieg für Raiffeisen Centrobank beim Zertifikate Award Austria +++-w-
24.09.2021 01:00

Deutsche Telekom: Wie es mit der Telekom-Aktie weiter geht

Strategischer Doppelschlag: Deutsche Telekom: Wie es mit der Telekom-Aktie weiter geht | Nachricht | finanzen.net
Strategischer Doppelschlag
Folgen
Die Deutsche Telekom erhöht mit einer Beteiligungs-Rochade den Anteil an der US-Mobilfunktochter - und erhält Japans Technologiekonzern Softbank als Großaktionär.
Werbung
€uro am Sonntag

von Ralf Witzler, Euro am Sonntag

Die jüngsten Transaktionen der Deutschen Telekom haben es in sich. Sie bringen den Konzern seinem Ziel einen guten Schritt näher, die Beteiligung am Wachstumsmotor des Konzerns, der US Mobilfunktochter, auf mehr als 50 Prozent zu erhöhen: genau genommen um 5,3 Prozent bis zum Jahr 2022. Damit besäßen die Bonner dann bereits 48,4 Prozent an T-Mobile US, das zu den Top 3 der Mobilfunkanbieter in den Vereinigten Staaten zählt.

Außerdem beinhaltet der vereinbarte Deal mit Softbank eine strategische Partnerschaft mit den Japanern, durch die unter anderem der Ausbau der Telekom-Servicepalette unterstützt werden soll. Zudem sollen die Kundenreichweite, die digitalen Plattformen und die Vertriebswege Richtung Privatkunden von Telekom und der US-Tochter für die Unternehmen im Beteiligungsportfolio von Softbank genutzt werden.

Im Detail gibt die Deutsche Telekom 225 Millionen neue eigene Aktien mit einer Bewertung von jeweils 20 Euro im Rahmen einer Kapitalerhöhung an Softbank. Der japanische Mischkonzern steigt damit zum zweitgrößten Anteilseigner des deutschen Telekommunikationsriesen auf - nach dem deutschen Staat. Dafür erhält die Telekom rund 45 Millionen Aktien von T-Mobile US zu einem durchschnittlichen Preis von je 118 Dollar, die bislang im Besitz von Softbank waren.

Als zweiter Teil des strategischen Doppelschlags verlagert die Telekom Aktivitäten von Europa in die USA. T-Mobile Netherlands soll mit Tele2 für 5,1 Milliarden Euro verkauft werden. Vom Erlös wollen die Bonner bis zu 2,4 Milliarden Dollar in den Erwerb weiterer T-Mobile-US-Aktien stecken.

Softbanker in Aufsichtsrat

Ziel der höheren Beteiligung ist es, stärker vom Wertsteigerungspotenzial der US-Tochter zu profitieren. "Wir gewinnen darüber hinaus mit Softbank einen wichtigen Aktionär und strategischen Partner mit hoher technischer und Investment-Expertise", sagt Telekom-Chef Tim Höttges zur Kooperation mit den Japanern. Das Management der Telekom will sich dafür einsetzen, dass Marcelo Clauro, CEO der Softbank Group International, in den Aufsichtsrat der Bonner gewählt wird.

In einem ersten konkreten Schritt ihrer Kooperation wird Softbank Co-Investor der Telekom beim Unternehmen 1nce, einem Anbieter von Konnektivitätsdiensten für Anwendungen im Bereich Internet of Things.

Sprung: Der höhere Anteil an T-Mobile US und die Partnerschaft mit Softbank verbessern die Aussichten. Die Aktie zieht an.











______________________________________
Bildquellen: Juergen Schwarz/Getty Images, Deutsche Telekom

Nachrichten zu Deutsche Telekom AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Telekom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.10.2021Deutsche Telekom OverweightJP Morgan Chase & Co.
12.10.2021Deutsche Telekom BuyJefferies & Company Inc.
06.10.2021Deutsche Telekom BuyUBS AG
23.09.2021Deutsche Telekom BuyUBS AG
23.09.2021Deutsche Telekom Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2021Deutsche Telekom OverweightJP Morgan Chase & Co.
12.10.2021Deutsche Telekom BuyJefferies & Company Inc.
06.10.2021Deutsche Telekom BuyUBS AG
23.09.2021Deutsche Telekom BuyUBS AG
23.09.2021Deutsche Telekom Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
12.05.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
21.04.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
22.03.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
09.03.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
26.02.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
30.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
18.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
04.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
20.02.2020Deutsche Telekom verkaufenBarclays Capital
19.02.2020Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow letztlich über 35.000er-Marke -- DAX beendet Woche im Plus -- VW-Absatz im September deutlich tiefer -- SEC wohl nicht gegen BTC-ETF -- Goldman Sachs, J&J, Lufthansa, Drägerwerk, Moderna im Fokus

Verwertungsgesellschaft will von Google Millionenbetrag für 2022. AstraZeneca: Kombination aus Tremelimumab und Imfinzi erreicht Ziele in Leberkrebs-Studie. IG Metall droht Opel-Mutter Stellantis mit massivem Konflikt. BioNTech und Pfizer beantragen in Europa Impfstoff-Zulassung für Kinder. Porsche setzt im dritten Quartal weniger Pkw ab. Rio Tinto erwartet bei mehreren Rohstoffen geringere Fördermengen.

Umfrage

Welches Regierungsbündnis ziehen Sie vor?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln