finanzen.net
26.03.2020 17:39

DAX klettert auf 10.000 Punkte - US-Arbeitsmarktdaten irrelevant?

US-Corona-Paket im Blick: DAX klettert auf 10.000 Punkte - US-Arbeitsmarktdaten irrelevant? | Nachricht | finanzen.net
US-Corona-Paket im Blick
Der deutsche Leitindex DAX zeigte sich am Donnerstag volatil.
Werbung
Der DAX startete den XETRA-Handel tiefer und bewegte sich lange Zeit auf rotem Terrain. Am Nachmittag kam zusätzlich mit negativen US-Arbeitsmarktdaten höherer Druck auf und der Leitindex rutschte noch deutlicher ab. Mit den dennoch positiven Kursdaten, nach relativierenden Aussagen des US-Finanzministers, von der Wall Street im Rücken, konnte der DAX im späten Handel ins Plus drehen und um 1,28 Prozent fester bei 10.000,16 Punkten schließen. Die psychologisch wichtige Hürde markiert zeitgleich das Tageshoch.

US-Arbeitslosenanträge irrelevant?

Die wöchentlichen Zahlen zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe in den USA malen ein düsteres Bild. Die Corona-Krise hat dort deutlich zugeschlagen: Die Zahl der Erstanträge stieg auf 3,28 Millionen. Im Vorfeld waren Experten von 750.000 nach 281.000 in der Vorwoche ausgegangen.

US-Finanzminister Steven Mnuchin hat unterdessen den historischen Sprung bei den Erstanträgen auf US-Arbeitslosenhilfe relativiert. Man sollte den Fokus nicht auf diese Daten richten, weil sie entstanden seien, bevor die Hilfmaßnahmen der US-Regierung beschlossen worden seien, sagte Mnuchin in einem CNBC-Interview. "Um ehrlich zu sein, ich denke, dass diese Zahlen im Moment nicht relevant sind, egal ob sie kurzfristig größer oder kleiner sind." Dies verhalf den Börsen in Übersee und letztlich hierzulande ins Plus.

In den USA breitet sich das neuartige Coronavirus immer schneller aus, besonders in New York. Das vom US-Senat verabschiedete billionenschwere Konjunkturpaket werde helfen, den Einbruch der Wirtschaftsleistung in den USA abzufedern, schrieb Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets. Aber selbst mit diesem Paket drohe der größten Volkswirtschaft der Welt immer noch ein gewaltiger Schaden.

Redaktion finanzen.net / dpa-afx

Bildquellen: Sebastian Kaulitzki / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- US-Arbeitsmarkt büßt massiv Stellen ein -- adidas braucht frisches Geld -- Tesla, PUMA, TRATON, Shop Apotheke, BNP im Fokus

DIC Asset senkt wegen Corona-Krise Gewinnprognose. Nordex profitiert von hoher Nachfrage in Europa. Bundesregierung in Gesprächen mit Lufthansa über Staatsbeteiligung. RTL zieht Ausblick und Dividendenvorschlag zurück. H&M: Q1-Zahlen besser als erwartet. Ryanair hält Gewinn noch im Prognoserahmen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
TecDAX: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
DAX: Die größten Verluste an nur einem Tag
An diesem Tagen verbuchte der DAX das höchste Minus
mehr Top Rankings

Umfrage

Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Allianz840400
Alphabet C (ex Google)A14Y6H
MasterCard Inc.A0F602
BASFBASF11
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Airbus SE (ex EADS)938914