finanzen.net
21.09.2018 16:18
Bewerten
(0)

Engie verschiebt Neustart von Atomreaktoren und bestätigt Ziele

Verzögerungen: Engie verschiebt Neustart von Atomreaktoren und bestätigt Ziele | Nachricht | finanzen.net
Verzögerungen
DRUCKEN
Der französische Versorger Engie nimmt zwei Kernkraftwerke in Belgien erst Monate später als bislang geplant wieder in Betrieb.
Die Verschiebung belastet den Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) und den wiederkehrenden Nettogewinn mit 250 Millionen Euro, wie die Engie SA mitteilte. Die Finanzziele für 2018 bestätigte das Unternehmen auf Basis der guten Entwicklung anderer Aktivitäten.

Der Atomreaktor Tihange 2 soll nun erst am 1. Juni 2019 statt am 31. Oktober 2018 wieder ans Netz gehen. Neuer Termin für Tihange 3 ist der 2. März 2019 statt der 30. September 2018.

"Der im Juni letzten Jahres gestartete Aktionsplan in Verbindung mit der sehr guten Entwicklung in anderen Unternehmen kompensiert die Auswirkungen ungeplanter Atomausfälle weitgehend", teilte Engie mit.

Das Unternehmen bestätigte seine Ziele für den wiederkehrenden Nettogewinn, der am unteren Ende von 2,45 bis 2,65 Milliarden Euro liegen soll, den Verschuldungsgrad im Verhältnis zum EBITDA und die Dividende.

Von Alberto Delclaux

PARIS (Dow Jones)

Bildquellen: ERIC PIERMONT/AFP/Getty Images, iStock, Peteri / Shutterstock.com

Nachrichten zu Engie SA

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Engie SA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.12.2018Engie SA overweightMorgan Stanley
06.12.2018Engie SA buyKepler Cheuvreux
30.11.2018Engie SA NeutralUBS AG
16.11.2018Engie SA HoldDeutsche Bank AG
09.11.2018Engie SA NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.12.2018Engie SA overweightMorgan Stanley
06.12.2018Engie SA buyKepler Cheuvreux
07.11.2018Engie SA buySociété Générale Group S.A. (SG)
07.11.2018Engie SA overweightJP Morgan Chase & Co.
07.11.2018Engie SA OutperformRBC Capital Markets
30.11.2018Engie SA NeutralUBS AG
16.11.2018Engie SA HoldDeutsche Bank AG
09.11.2018Engie SA NeutralGoldman Sachs Group Inc.
07.11.2018Engie SA NeutralUBS AG
07.11.2018Engie SA NeutralGoldman Sachs Group Inc.
06.09.2018Engie SA ReduceHSBC
05.06.2018Engie SA ReduceHSBC
01.03.2016Engie SA ReduceHSBC
03.09.2015Engie SA UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
28.01.2014GDF SUEZ verkaufenHSBC

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Engie SA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX deutlich leichter -- Wall Street im Minus -- China setzt Zölle auf Autoimporte aus den USA aus -- Scout24 prüft wohl Börsenrückzug -- Merck & Co, LEONI, Apple, ISRA VISION im Fokus

Italienische Zentralbank stutzt Wachstumsprognose für 2018. Wirtschaftsminister Altmaier erwartet 2019 keinen Konjunktureinbruch. Briten sollen künftig sieben Euro für visafreie Reisen in EU zahlen. Südzucker-Tochter CropEnergies erhöht die Prognose. Ausblick treibt die Anleger von Dr. Hönle in die Flucht. BMW-, VW- und Daimler-Aktien unter Druck infolge schwacher EU-Absatzzahlen. Bundesbank senkt BIP-Prognosen und sieht weiter Hochkonjunktur.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Ausgaben auf Rekordniveau
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2018
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Aurora Cannabis IncA12GS7
Steinhoff International N.V.A14XB9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Allianz840400
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560