Vielversprechender Ausblick

Cannabis-Aktien im Aufwind: OrganiGram steigert Umsatz um fast 420 Prozent

31.01.19 15:38 Uhr

Cannabis-Aktien im Aufwind: OrganiGram steigert Umsatz um fast 420 Prozent | finanzen.net

Die Marihuana-Branche gilt als Branche mit sehr hohem Potenzial - insbesondere seit der Legalisierung des Krauts in Kanada. Dieser Umstand hat sich auch auf die Ergebnisse von Cannabis-Unternehmen ausgewirkt, wie OrganiGram nun eindrucksvoll zeigte.

Werte in diesem Artikel

Steigerung um fast 420 Prozent

Anfang der Woche hat das kanadische Cannabis-Unternehmen OrganiGram seine Zahlen für das abgelaufene Quartal vorgelegt. Dabei war, vor allem dank der Legalisierung von Marihuana im Herbst letzten Jahres, ein deutlicher Umsatzanstieg zu verzeichnen. In den drei Monaten seit der Legalisierung habe das Unternehmen so viel Cannabis verkauft, wie zuvor in einem ganzen Jahr an Kunden von medizinischem Marihuana.

Im Quartal, das etwa 1,5 Monate nach der Legalisierung von Cannabis am 17. Oktober 2018 endete, konnte OrganiGram den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um fast 420 Prozent auf 12,4 Millionen Kanadische Dollar steigern. Auch der Nettogewinn war erstmals im grünen Bereich - er belief sich auf 29,5 Millionen CAD, während ein Jahr zuvor noch ein Minus im Ergebnis gestanden hatte. OrganiGram konnte zudem seine Cannabis-Lagerbestände ausbauen und die Produktionsanlagen erweitern.

Cannabis-Aktien boomen: Jetzt in den Cannabis-Aktien-Index investieren!

Umsatz-Verdoppelung erwartet

In Anbetracht dieses sehr starken Quartals zeigt sich CEO Greg Engel weiterhin zuversichtlich. Er glaubt, der Umsatz könne sich im ersten vollen Quartal nach der Legalisierung von Cannabis verdoppeln. Er hält somit einen Umsatz von rund 25 Millionen CAD für durchaus realistisch.

"Das erste Quartal 2019 ist nur der Anfang eines von uns erwarteten Wachstumsjahres. Wir waren immer der Meinung, dass der Moncton-Campus ein Wettbewerbsvorteil für uns ist, da wir in der Lage sind, qualitativ hochwertige Produkte aus dem Innenanbau bei niedrigen Anbaukosten herzustellen. Unsere Ergebnisse des ersten Quartals bestätigen dies, da wir eine bereinigte Bruttomarge von 71% ausgewiesen haben", so Engel. In Zukunft liege der Fokus vor allem auf der Produktdifferenzierung, denn ein Überangebot an getrocknetem Cannabis hat die Margen vieler Unternehmen in jüngster Vergangenheit stark beeinträchtigt. Das Umschwenken auf andere Produkte soll OrganiGram helfen, langfristig erfolgreich zu sein. "Während wir weiterhin hart daran arbeiten, unseren beneidenswerten Lagerbestand zu nutzen, um den Umsatz zu steigern, sind wir bereits weit fortgeschritten bei der Vorbereitung der Einführung von Derivaten und Lebensmitteln im Herbst 2019", ergänzte CEO Engel noch.

Zwar sind essbare Marihuana-Produkte und Getränke in Kanada bislang noch illegal, doch ist die Regierungspartei nach dem Cannabis Act verpflichtet, bis Oktober dieses Jahres ein Regulierungssystem aufzustellen. Diesen Regelungen blickt Engel äußerst optimistisch entgegen, da sie dem Unternehmen ermöglichten, "jeden Produktmix, den Sie sich vorstellen können", zu entwickeln.

Marihuana-Aktien profitieren

Das Ergebnis von OrganiGram sorgte am Montag am Aktienmarkt für kräftige Bewegungen. Die Titel des kanadischen Unternehmens konnten im Anschluss an die Zahlenvorlage rund 19 Prozent an Wert gewinnen und wurden schließlich bei 7,09 CAD gehandelt. Die Cronos-Aktie klettere um mehr als 15 Prozent, während Canopy Growth fast 5 Prozent höher aus dem Handel ging. Aphria legte indes um rund 3 Prozent.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Die besten Cannabis-Aktien kaufen

Ausgewählte Hebelprodukte auf Canopy Growth

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Canopy Growth

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Yellowj / Shutterstock.com, Opra / Shutterstock.com

Nachrichten zu OrganiGram