finanzen.net
01.08.2018 10:00
Bewerten
(1)

"Der zentrale Erfolgsfaktor der Anlagestrategien liegt in der Vermögensallokation." - Interview mit Max Holzer

VisualVest im Interview: "Der zentrale Erfolgsfaktor der Anlagestrategien liegt in der Vermögensallokation." - Interview mit Max Holzer | Nachricht | finanzen.net
VisualVest im Interview
DRUCKEN
Nach seinem Studium der Wirtschaftsinformatik an der Technischen Universität Darmstadt und einigen Karriereschritten bei der Dresdner Bank und der Union Investment, wurde er 2017 Leiter der Strategieeinheit "Multi Asset & Commodities Strategy" und übernahm die Verantwortung für das Management der Multi-Asset Fonds mit Relative Return Ausrichtung. Darüber hinaus ist er seit 2017 Geschäftsführer bei VisualVest und erläutert deren Strategie im Interview mit finanzen.net.

Was ist ein VestFolio und wie setzt es sich zusammen?

Ein VestFolio ist ein breit gestreutes Portfolio aus Investmentfonds. Wir bieten insgesamt sieben verschiedene VestFolios in unterschiedlichen Risikoklassen an und stellen somit sicher, dass für jeden Anleger eine passende Anlagestrategie vorhanden ist. Die sieben Risikoklassen unterscheiden sich durch die unterschiedliche Gewichtung der Anlageklassen. Die VestFolios bestehen aus bis zu neun weltweit gestreuten Investmentfonds und investieren in vier verschiedene Anlageklassen - Aktien, Anleihen, Geldmarkt und Rohstoffe. In den VestFolios befinden sich derzeit nur passive Indexfonds (ETFs), wir behalten uns jedoch offen, zukünftig auch aktiv verwaltete Investmentfonds aufzunehmen. Als 100-prozentige Tochter von Union Investment, gestalten unsere Experten die Anlagestrategien gemeinsam mit deren Portfoliomanagement-Profis basierend auf wissenschaftlichen Methoden. Auch nach der Investition behalten wir als Vermögensverwalter die Anlagestrategien unserer Kunden ständig im Blick.

An welche Anleger richtet sich Ihr Angebot und wie finde ich als Anleger das passende VestFolio für meine Bedürfnisse?

VisualVest richtet sich an Privatanleger, die in der aktuellen Niedrigzinsphase nach einer rentablen Anlageform suchen und ihre bequem online durchführen möchten. Ganz nach dem Motto "Smarte Geldanlage für jeden", können Anleger bei uns schon ab 25 Euro Sparbetrag pro Monat einsteigen. Es gibt keinen typischen VisualVest Kunden. Wir haben Kunden aus unterschiedlichsten Alters- und Risikoklassen. Was jedoch alle Kunden gemeinsam haben, ist die Online-Affinität und das Interesse an neuen Anlageformen. Auch für Anleger, denen Nachhaltigkeit bei der Geldanlage wichtig ist, bieten wir mit unseren GreenFolios, die aus nachhaltigen Fonds bestehen, eine passende Anlagemöglichkeit.

Die gesamte Geldanlage bei uns erfolgt online - von der Anlageberatung bis hin zur Depoteröffnung. Dazu beantworten uns Anleger völlig unverbindlich Fragen zur Person, zu finanziellen Verhältnissen, zum Anlageziel, zu Erfahrungen mit Investmentfonds und zur Risikoneigung. Wir ermitteln daraus dann die passende Anlagestrategie für den Anleger. Falls der Anleger damit einverstanden ist, kann er direkt online ein Depot eröffnen oder die Anlagestrategie erst einmal speichern und beobachten.

Welche Vorteile genießen Anleger, wenn Sie in ein VestFolio als "Fondspaket", statt in einzelne Werte selbst investieren? Gehen Sie dabei auf das Thema Rebalancing ein.

Indem Anleger in eine Anlagestrategie von VisualVest investieren, ersparen sie sich sehr viel Zeit und Aufwand für die Recherche der passenden Fonds und können auf ein erfahrenes Portfolio-Management-Team zurückgreifen. Das Herzstück unseres Anlagekonzepts besteht aus einem global und breit diversifizierten Multi-Asset-Ansatz, das bedeutet, dass unsere Kunden die weltweiten Chancen an den Aktien, Renten und Rohstoffmärkten nutzen können. Durch den Multi-Asset Ansatz sind unsere Kunden auch unter Rendite-Risiko-Aspekten optimal aufgestellt, da das Investieren in unterschiedliche Anlageklassen die Möglichkeit bietet, Verluste einer Anlageklasse mit Gewinnen einer anderen Anlageklasse auszugleichen. Zudem behalten wir die Anlagestrategien unserer Kunden ständig im Blick. Dabei können wir auf die geballte und vielfach ausgezeichnete Investmentkompetenz des Portfoliomanagements von Union Investment zurückgreifen.

Falls wir eine Anpassung der Portfoliozusammensetzung für erforderlich erachten, führen wir die Optimierungen für unsere Kunden durch. Zusätzlich dazu ist auch ein automatisches Rebalancing in unserem Service enthalten. Wenn nötig, wird eine Umschichtung der Geldanlage zur Wiederherstellung der ursprünglich gewählten Risikoklasse vorgenommen. Durch dieses Vorgehen stellen wir sicher, dass die Portfolios unserer Kunden stets zu ihrem individuellen Anlegertyp passen. Zudem verfolgen Kunden damit einen leicht antizyklischen Ansatz. Langfristig verbessert sich dadurch das Risikoprofil der Anlagestrategie. Indem Anleger auf VisualVest setzten, erhalten sie demnach die Möglichkeit unkompliziert und bequem von den Renditechancen der Finanzmärkte zu profitieren.

Die Auswahl an Fonds ist riesig. Aufgrund welcher Kriterien wählen Sie die "richtigen" Fonds für Ihre VestFolios aus?

In unseren Anlagestrategien befinden sich die Hauptanlageklassen: Aktien, Renten, Geldmarkt und Rohstoffe. Diese werden dann noch feiner in Subanlageklassen unterteilt. Jede Subanlageklasse wird in den Anlagestrategien von VisualVest durch mindestens einen Fonds abgebildet. Die Fondsauswahl muss also genau vor diesem Hintergrund erfolgen und hat das Kriterium der Passgenauigkeit zu erfüllen: Die ausgewählten Fonds und die Anlagestrategie müssen optimal zusammenpassen. Für die Fondsauswahl haben wir einen mehrschichtigen Bewertungsprozess eingeführt und strenge Qualitätskriterien festgelegt, dabei betrachten wir beispielweise: Kosten, Performance und Tracking Error der Fonds. Auch die Größe und Liquidität der Fonds spielen eine Rolle. Bei der Auswahl von nachhaltigen Fonds für unsere GreenFolios beziehen wir zusätzlich noch Nachhaltigkeits-Kriterien mit ein.

Welche Strategie verfolgen Sie mit den VestFolios? Erläutern Sie Ihren Portfolioansatz.

Wir verfolgen mit unserem Ansatz eine langfristige Strategie und achten darauf, dass die Risiken breit gestreut werden. VisualVest legt bei all seinen Anlagestrategien großen Wert auf eine globale Streuung und den Multi-Asset-Ansatz, weshalb jede Subassetklasse (außer Geldmarkt) grundsätzlich in allen VestFolios erhalten ist. Ausgangspunkt im Portfolioansatz ist eine ausgewogene Risikoverteilung auf die unterschiedlichen Anlageklassen, d.h. Anlageklassen mit geringem Risiko erhalten ein hohes Gewicht und Anlageklassen mit einem hohen Risiko erhalten ein geringes Gewicht. Damit vermeiden wir eine mangelnde Balance in der Risikoverteilung und erzielen somit sehr gut diversifizierte Portfoliostrukturen, bei denen das Risiko von keiner Anlageklasse dominiert wird. In einem zweiten Schritt kommt die Risikobereitschaft des Kunden ins Spiel. Eine höhere Risikobereitschaft führt zu entsprechend höheren Gewichtungen der risikoreicheren Anlageklassen und umgekehrt. Im finalen Schritt werden in Abhängigkeit von der Markteinschätzung und der Risikobereitschaft des Anlegers die Portfoliostrukturen so justiert, dass passend zur Einschätzung des Marktumfelds attraktive VestFolios entstehen.

Sieht man sich die Entwicklung der VestFolios der letzten 2 Jahre an, ist eine Wertsteigerung nahezu aller VestFolios zu erkennen. Worauf führen sie diesen Erfolg zurück und was können Anleger für die Zukunft erwarten?

Der zentrale Erfolgsfaktor der Anlagestrategien liegt in der Vermögensallokation. Zahlreiche wissenschaftliche und empirische Studien belegen, dass die sogenannte strategische Allokation entscheidend für den Anlageerfolg ist. Durch das Zusammenspiel von bestmöglicher Vermögensstruktur und strenger Fondsauswahl können wir sehr gute Ergebnisse für unsere Kunden erzielen.

Nun sind ETFs wie beispielsweise ein MSCI World schon sehr breit diversifiziert. Aus welchem Grund sollte man Fonds dieser Klasse dennoch mit anderen kombinieren?

Der MSCI World bildet ausschließlich die Assetklasse Aktien Global ab. Die globale Diversifikation ist gut aber das grundsätzliche Aktienrisiko bleibt bestehen. Die großen Diversifikations- und damit risikoreduzierende Effekte sind nur in Kombination mit weiteren Anlageklassen zu erzielen. Dies ist in vielen wissenschaftlichen und empirischen Studien belegt und dokumentiert. Deshalb ist es für den Anleger so wichtig und absolut sinnvoll, im Rahmen unseres Multi-Asset-Ansatzes, auch Anleihen, Geldmarkt und Rohstoffe in die Anlagestrategie miteinzubeziehen. Unterschiedliche Anlageklassen besitzen eigenständige Einflussfaktoren und reagieren damit nicht gleichgerichtet. Aus diesem Grund ist eine breite Diversifikation der Anlage wichtig: Je breiter eine Investition gestreut ist, desto geringer ist das Risiko von Wertschwankungen und somit auch von Wertverlusten.

Investieren Sie selbst in ein VestFolio? Wenn ja, weshalb? Erläutern Sie Ihre Beweggründe.

Ja, ich bin selbstverständlich in ein VestFolio investiert. Der Grund liegt auf der Hand: Ich bin von unserem Anlagekonzept absolut überzeugt und rechne mit einem langfristigen Anlageerfolg.

Mehr Informationen finden Sie Hier.

Valentin Schmack

Bildquellen: xxx

ETF-Webinar um 18 Uhr

Für Privat­anleger wird es zu­neh­mend schwie­riger, passen­de ETFs für die per­sön­lichen Anlage­ziele auf­zu­spüren. Heute Abend gibt es Tipps von ETF-Experte Christian Dierssen - so finden Sie sich im Ange­bote­dschungel zu­recht.
JETZT KOSTENLOS ZUM WEBINAR ANMELDEN!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Asiens Börsen uneinheitlich -- thyssenkrupp legt Bilanz vor: 'Zahlen schlecht, Aussichten unklar' -- Daimler rechnet in China mit Zuwächsen -- Covestro, NVIDIA, Apple im Fokus

OECD sieht Weltwirtschaft in schwierigem Fahrwasser. SAP will ungerechte Bezahlung beseitigen. Deutsche Bank weist Mitverantwortung im Danske-Skandal zurück. Renault bekommt vorläufig neue Führung. Monsanto geht gegen Verurteilung in Glyphosat-Prozess in Berufung. EVOTEC und Immuneering Corp schmieden Forschungsallianz. Airbus wirbt Infineon-Finanzvorstand ab.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die kreativsten Unternehmen der Welt
Welcher Global Player ist vorne mit dabei?
Diese Autobauer machen den meisten Profit
Größte Marge bei verkauften Autos
Netter Bonus
Auf soviel Weihnachtsgeld dürfen sich Arbeitnehmer 2018 in Deutschland freuen
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo steht der DAX Ihrer Einschätzung nach Ende 2018?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Covestro AG606214
BASFBASF11
NVIDIA Corp.918422
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC AG566480
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9