Aktienhandel ohne Kaufprovision, ohne Depotgebühr- jetzt bei eToro kostenlos anmelden und investieren! eToro - die führende Social Trading Plattform-W-
03.11.2020 14:30

ams-Aktie fester: ams übernimmt Macht bei OSRAM - 151 Fragen der Aktionäre

Weisungsbefugnis: ams-Aktie fester: ams übernimmt Macht bei OSRAM - 151 Fragen der Aktionäre | Nachricht | finanzen.net
Weisungsbefugnis
Werbung
Der auf der außerordentlichen Hauptversammlung am Dienstag vorgelegte Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag wird dem österreichischen Sensorikkonzern eine Weisungsbefugnis gegenüber dem Münchner Traditionsunternehmen geben. Dass er beschlossen wird, steht außer Frage: Die zu Beginn der virtuellen Hauptversammlung festgestellte Anwesenheit gibt dem Großaktionär ams klar die dafür nötige Mehrheit von 75 Prozent der anwesenden Stimmen.

Von den Aktionärsvertretern kamen dennoch zahlreiche Fragen - laut Aufsichtsratschef Peter Bauer insgesamt 151 - und teils deutliche Kritik. "Heute ist ein trauriger Tag für die OSRAM-Aktionäre", kommentierte Daniela Bergdolt von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW). Der Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag sei für OSRAM der erste Schritt in eine vollständige Abhängigkeit von ams, sagte sie. Das sei "ein Jammer".

Kritik kam zudem an der Durchführung der Hauptversammlung als virtuelle Veranstaltung. Mehrere Aktionäre monierten, dass sie während der laufenden Veranstaltung keine neuen Fragen stellen konnten. Aufsichtsratschef Bauer begründete dies mit der Corona-Pandemie und der Rechtslage.

OSRAM-Chef Olaf Berlien warb für den Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag. Mit ihm breche eine "neue Zeitrechnung für OSRAM an. Und ich bin überzeugt, eine sehr erfolgreiche", sagte er. Der Schritt sein kein Bruch mit der "stolzen, 113-jährigen Geschichte" von OSRAM. Gemeinsam könnten ams und OSRAM "der Weltmarktführer für Sensorik und Photonik werden. Und so künftig in einer anderen Liga spielen."

Im Schweizer Handel steigt die ams-Aktie aktuell um 1,04 Prozent auf 19,92 Euro.

/ruc/DP/jha

MÜNCHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: ah

Nachrichten zu ams AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ams AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.01.2021ams OutperformCredit Suisse Group
26.01.2021ams overweightJP Morgan Chase & Co.
14.01.2021ams UnderweightBarclays Capital
10.12.2020ams Equal-WeightMorgan Stanley
10.12.2020ams OutperformCredit Suisse Group
26.01.2021ams OutperformCredit Suisse Group
26.01.2021ams overweightJP Morgan Chase & Co.
10.12.2020ams OutperformCredit Suisse Group
09.12.2020ams buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.12.2020ams OutperformCredit Suisse Group
10.12.2020ams Equal-WeightMorgan Stanley
30.04.2020ams NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.04.2020ams NeutralJP Morgan Chase & Co.
21.02.2020ams NeutralJP Morgan Chase & Co.
10.02.2020ams NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.01.2021ams UnderweightBarclays Capital
16.11.2020ams UnderweightBarclays Capital
06.11.2020ams UnderweightBarclays Capital
31.07.2020ams UnderweightBarclays Capital
29.07.2020ams UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ams AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich tiefer -- EVOTEC erhält Millionenauftrag -- Siemens Healthineers zuversichtlicher -- Boeing mit Rekordverlust -- Microsoft, GameStop, Symrise, Software AG im Fokus

Bitcoin rutscht unter 30.000-Dollar-Marke. HeidelbergCement trennt sich von Geschäft in Kuwait. Abbott Laboratories gewinnt dank Corona-Tests weiter an Fahrt. RWE könnte laut Kartellamt perspektivisch marktbeherrschend werden. SAP will mit Software-Paket aus einem Guss Cloud-Einstieg beschleunigen. AT&T schreibt Milliardenverlust.

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln