UBS ist neuer Unlimited Partner bei ING - jetzt informieren und direkt traden!-w-
22.04.2021 22:05

Marktexperte: Wer Tesla-Aktien kaufen will, sollte auf einen besseren Zeitpunkt warten

Zahlen voraus: Marktexperte: Wer Tesla-Aktien kaufen will, sollte auf einen besseren Zeitpunkt warten | Nachricht | finanzen.net
Zahlen voraus
Folgen
Die Tesla-Aktie hat ihre Höchststände bereits rund vier Monate nicht mehr erreicht. Doch dass die Aktie seit Ende Januar zurückgekommen ist, ist nicht unbedingt ein Kaufsignal.
Werbung
• Tesla-Aktien sind seit dem Hoch im Januar zurückgekommen
• Marktexperte sieht weiter große Nachfrage nach Tesla-Aktien
• Warten auf günstigeren Kaufzeitpunkt


900,27 US-Dollar mussten Anleger Ende Januar an der US-Börse NASDAQ für eine Tesla-Aktie zahlen. Inzwischen hat sich der Anteilsschein deutlich verbilligt, in den letzten drei Monaten ging es 12,50 Prozent nach unten, aktuell kostet eine Tesla-Aktie noch 744,12 US-Dollar (Schlusskurs vom 21. April 2021).

Verglichen zu den Kursen aus dem vergangenen Jahr ist das immer noch ein ausgesprochen hohes Niveau, schließlich hat die Tesla-Aktie im von der Corona-Pandemie geprägten Jahr 2020 satte 743 Prozent zugelegt.

Marktexperte: Noch kein Einstiegszeitpunkt

Aus Sicht der aktuellen kurzfristigen Marktzyklen geht auch Tim Quast, der Gründer von Market Structure EDGE, nicht davon aus, dass der richtige Zeitpunkt für den Einstieg bei Tesla oder das Aufstocken der Beteiligung durch Anleger bereits gekommen ist. In der YouTube-Show von Benzinga, "PreMarket Prep.", zeigte er sich überzeugt, dass Anleger dem Unternehmen grundsätzlich weiter bullish gegenüber stehen würden. "Die Leute glauben weiter an Tesla", so der Experte und ergänzte, das Volumen der geshorteten Tesla-Aktien liege derzeit unter dem Trend. Zum Zeitpunkt seiner Analyse seien mehr Anleger bei Tesla long als short gewesen.

Wer jetzt bereits Tesla-Aktien besitze, für den gebe es keinen Grund, dies zu ändern, so Quast weiter. Wer aber neu einsteigen oder nachkaufen wolle, für den böten sich bessere Einstiegsgelegenheiten, glaubt der Experte. "Warten Sie, bis die Stimmung fällt und wieder steigt", so sein Rat.

Tesla wird seine Bücher öffnen

Laut seiner Rechnung wird es erst in der kommenden Woche eine neue Kaufgelegenheit geben, was nach einem wichtigen Investorentermin wäre. Denn am kommenden Montag wird Tesla seine Bücher öffnen und über die Geschäftsentwicklung im abgelaufenen Quartal berichten. Der Wall Street Konsens geht dabei davon aus, dass der Elektroautobauer im abgelaufenen Jahresviertel dank gesteigerter Umsätze auch mehr verdient haben wird.

Im Vorfeld der Zahlen hat das Vijay Rakesh, Analyst für Mizuho Securities, dazu veranlasst, sein Tesla-Kursziel von 775 auf 820 US-Dollar anzuheben, er empfiehlt die Aktie zudem weiter zum Kauf. Er erwartet, dass Tesla angesichts einer voraussichtlich starken Geschäftsentwicklung im ersten Quartal seine Prognosen für das Gesamtjahr anheben wird.

Rakesh erhöhte seine EPS-Prognose für das erste Quartal von 69 Cent auf 72 Cent und seine Umsatzprognose von 10,0 Milliarden US-Dollar auf 10,7 Milliarden Dollar. Für das Jahr 2021 hob er seinen EPS-Ausblick von 4,02 US-Dollar auf 4,40 US-Dollar und seine Umsatzprognose von 48,5 Milliarden US-Dollar auf 50,4 Milliarden US-Dollar an.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Katherine Welles / Shutterstock.com, Zigres / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    2
  • Alle
    6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Portfolio angepasst
Fokus auf US-Tech-Werte: DNB steigt bei Apple und Tesla ein - und lässt China-Aktien fallen
US-Werte rein, chinesische Aktien raus. Nach diesem Motto scheint der Vermögensverwalter DNB Asset Management im ersten Quartal des laufenden Jahres sein Portfolio umgestellt zu haben. Gestützt wird die Anlagestrategie durch starke Quartalszahlen.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.04.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
27.04.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.04.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
27.04.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
27.04.2021Tesla UnderweightBarclays Capital
27.04.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
19.04.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
18.03.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
28.01.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
06.01.2021Tesla overweightMorgan Stanley
27.04.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
27.04.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
15.04.2021Tesla NeutralUBS AG
13.04.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
29.03.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
27.04.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.04.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
27.04.2021Tesla UnderweightBarclays Capital
22.04.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
06.04.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Kupferpreis steigt auf Rekordhoch -- Siemens erhöht Prognose -- BMW kann Umsatz und Ergebnis kräftig steigern -- adidas schlägt die Erwartungen -- Siltronic, Beyond Meat, GoPro im Fokus

Deutsche Post startet Aktienrückkauf am 10. Mai. Jungheinrich verzeichnet zu Jahresbeginn mehr Gewinn. BVB vor schwierigem Saisonendspurt. Ericsson legt Patentstreit mit Samsung bei. Eurofighter-Auftrag beflügelt HENSOLDT im ersten Quartal. Enel meldet schwachen Jahresstart. KRONES schließt erstes Quartal besser ab als erwartet. TUI-Kreuzfahrt-Tochter Cruises begibt Anleihe über mehrere hundert Millionen Euro.

Top-Rankings

Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die teuersten Scheidungen aller Zeiten
Diese Menschen kommt das Liebes-Aus teuer zu stehen
Die größten Staatspleiten
Welche Länder haben am häufigsten Bankrott anmelden müssen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Sorge vor der steigenden Inflation wächst; mit welchen Assets Klassen versuchen Sie Ihr Depot zu diversifizieren?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln