21.09.2020 22:01

Dow schließt mit kräftigem Verlust - Corona-Angst belastet

Zu hohe Erwartungen?: Dow schließt mit kräftigem Verlust - Corona-Angst belastet | Nachricht | finanzen.net
Zu hohe Erwartungen?
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.10. zusätzlich! -W-

Die Angst vor einer neuen Corona-Welle hat am Montag die Wall Street erfasst.
Werbung
Der Dow Jones baute seinen anfänglichen Verlust im weiteren Handelsverlauf noch aus und schloss letztlich 1,84 Prozent tiefer bei 27.147,24 Zählern.

Die Anleger zeigten sich angesichts der weltweit steigenden Corona-Infektionsfälle zunehmend um die globale Konjunktur besorgt. Eine neue Pandemiewelle und neue Lockdowns könnten die ohnehin schleppende Erholung gefährden, hiesst es. Auch die andauernden Spannungen zwischen Peking und Washington drückten auf das Sentiment.

Zudem verunsicherte der an Schärfe gewinnende US-Präsidentschaftswahlkampf die Investoren. Eine Einigung zwischen Republikanern und Demokraten auf ein neues staatliches Stimulierungspaket dürfte dadurch erheblich erschwert werden. Und die nun im Raum stehende Frage der Neubesetzung des Postens der verstorbenen Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg dürfte die Gräben noch weiter vertiefen. US-Präsident Donald Trump möchten eine Neubesetzung noch vor der Wahl in rund sechs Wochen durchsetzen, trifft dabei aber selbst in den eigenen Reihen auf Widerstand.

Die Wirtschaftsaktivität in den USA hat sich unterdessen im August weiter abgeschwächt. Der Chicago Fed Index fiel auf plus 0,79 gegenüber einem revidierten Stand von plus 2,54 im Juli.

Redaktion finanzen.net / Dow Jones

Bildquellen: Frontpage / Shutterstock.com, spirit of america / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen schließen schwächer -- Conti-Vorstandschef legt Amt vorzeitig nieder -- TOTAL erholt sich etwas -- SNP, BMW, Apple, Amazon, Google, Facebook im Fokus

BBVA überrascht mit Milliardengewinn. Twitter verfehlt Gewinnerwartungen. SAFRAN setzt in Corona-Krise weiter auf Sparprogramm. BioNTech: Bald erste Ergebnisse zur Wirksamkeit von Impfstoffkandidat. IBM will weitere Stellen in Deutschland streichen. Honeywell mit weniger Umsatz und Gewinn. Exxon mit weiterem Verlust. Chevron schreibt rote Zahlen. Under Armour macht wieder Gewinn.

Umfrage

Die Infektionszahlen steigen und die Corona-Schutzmaßnahmen werden verstärkt. Decken Sie sich angesichts dessen vermehrt mit Waren des täglichen Gebrauchs ein?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
Amazon906866
Apple Inc.865985
BYD Co. Ltd.A0M4W9
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Allianz840400
Daimler AG710000
NIOA2N4PB
AlibabaA117ME
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
BASFBASF11
Lufthansa AG823212