29.08.2020 14:00

Anleihe auf K+S: Abbau des Schuldenbergs

Euro am Sonntag-Anleihecheck: Anleihe auf K+S: Abbau des Schuldenbergs | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Anleihecheck
Folgen
Das amerikanische Salzgeschäft von K+S soll bis Jahresende verkauft sein, ein wichtiger Schritt bei der Neuaufstellung und der Verbesserung des Ratings.
Werbung
€uro am Sonntag

von Thomas Strohm, Euro am Sonntag

Der Umsatz ist im zweiten Quartal um vier Prozent auf 840 Millionen Euro gesunken, der Gewinn (Ebitda) mit 88 Millionen um ein Drittel niedriger als im Vorjahreszeitraum. Die Aktie von K + S ist nach Vorlage der Zahlen vor einigen Tagen unter die Räder gekommen - obwohl der Quartalsbericht besser ausfiel als erwartet.

Anleihe-Investoren reagierten besonnener. Für sie war der Hinweis wichtig, dass der Verkauf des Salzgeschäfts in Nord- und Südamerika nach Plan verläuft und eine Vereinbarung dazu bis Jahresende stehen soll. Mit diesem Schritt fokussiert sich der Konzern mehr auf das Düngemittelgeschäft.

Die Trennung von der Einheit "Americas" ist für den Abbau des Schuldenbergs von enormer Bedeutung. Dieser ist auch durch hohe Investitionen in eine neue Kali-Mine in Kanada gewachsen. Und angesichts des schwierigen Umfelds mit niedrigen Preisen für Kalidünger dürfte es K + S kaum gelingen, die Schuldenlast aus dem operativen Geschäft heraus deutlich zu verringern. Ende Juni lag die Nettoverschuldung bei drei Milliarden Euro - das 5,6-Fache des Ebitda der vergangenen zwölf Monate. Bis Ende 2021 sollen die Schulden um mehr als zwei Milliarden Euro sinken.

Damit will das Management auch das Rating des Unternehmens wieder verbessern. Nach zwei Herabstufungen im März und Mai bewertet Standard & Poor’s (S & P) die Bonität von K + S derzeit nur mit der Note "B" bei weiterhin negativem Ausblick. Ziel ist ein stabiles Rating im Crossover-Bereich, also eine Note an der Grenze von High Yield und Investment Grade.

Zur Liquiditätssicherung hat sich K + S eine weitere Konsortialkreditlinie über 350 Millionen Euro von der KfW und anderen Banken gesichert. Wichtig ist auch zu wissen, dass das Unternehmen als systemrelevant gilt, weil es mit der Gewinnung und Verarbeitung heimischer Rohstoffe einen Beitrag zur Grundversorgung etwa in Medizin und Lebensmittelproduktion leistet.

Bis zur verbindlichen Vereinbarung über den Verkauf der Americas-Einheit müssen Anleger weiter mit Schwankungen der Anleihekurse rechnen. Wer den 2021 fälligen Bond nach der €urams-Empfehlung Mitte März gekauft hat, könnte seinen Kursgewinn zumindest teilweise realisieren. Für Neueinsteiger ist die Rendite von rund 2,5 Prozent per annum bei der Restlaufzeit von gut einem Jahr durchaus noch interessant. Das Risiko ist erhöht, aber vertretbar.

Bond zur Beimischung: Bei relativ kurzer Restlaufzeit bis Ende 2021 verspricht der Bond eine attraktive Rendite. Wegen des erhöhten Risikos aber nur als Beimischung fürs breite Anleihedepot geeignet.
ISIN: XS0997941355







_________________________

Bildquellen: K+S

Nachrichten zu K+S AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu K+S AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15:21 UhrK+S NeutralUBS AG
11.01.2021K+S UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.12.2020K+S HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.12.2020K+S HoldWarburg Research
16.12.2020K+S addBaader Bank
16.12.2020K+S addBaader Bank
03.12.2020K+S buyKepler Cheuvreux
12.11.2020K+S buyKepler Cheuvreux
12.11.2020K+S buyBaader Bank
06.10.2020K+S buyBaader Bank
15:21 UhrK+S NeutralUBS AG
22.12.2020K+S HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.12.2020K+S HoldWarburg Research
24.11.2020K+S HoldWarburg Research
19.11.2020K+S HaltenIndependent Research GmbH
11.01.2021K+S UnderweightJP Morgan Chase & Co.
13.11.2020K+S UnderperformCredit Suisse Group
12.11.2020K+S UnderweightJP Morgan Chase & Co.
05.10.2020K+S UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.09.2020K+S SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für K+S AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt tiefer -- Dow gibt kräftig nach -- Fed tastet Leitzins nicht an -- Boeing mit Rekordverlust -- BMW, EVOTEC, Microsoft, GameStop, Symrise, Software AG im Fokus

Bitcoin rutscht unter 30.000-Dollar-Marke. HeidelbergCement trennt sich von Geschäft in Kuwait. Abbott Laboratories gewinnt dank Corona-Tests weiter an Fahrt. RWE könnte laut Kartellamt perspektivisch marktbeherrschend werden. SAP will mit Software-Paket aus einem Guss Cloud-Einstieg beschleunigen. AT&T schreibt Milliardenverlust.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln