08.08.2022 11:23

Italienische Renditen gegen den Trend höher

Herabstufung des Ausblicks: Italienische Renditen gegen den Trend höher | Nachricht | finanzen.net
Herabstufung des Ausblicks
Folgen
Am Markt für europäische Staatsanleihen sind die Renditen für italienische Staatspapiere am Montag gegen den allgemeinen Markttrend gestiegen.
Werbung
Im frühen Handel legte die Rendite in der Laufzeit von zehn Jahren um 0,08 Prozentpunkte auf 3,02 Prozent zu, während die Anleihen der übrigen Eurostaaten gefragt waren und die Renditen zum Teil deutlich nachgaben.

Marktbeobachter verwiesen auf einen negativen Kommentar der US-Ratingagentur Moody's. Die Agentur hatte am Freitagabend den Ausblick auf das italienische Kreditrating auf "negativ" gesetzt. Das bedeutet, dass Moody's das aktuelle Rating von Baa3 senken kann. Die aktuelle Bewertung ist nur eine Stufe vom sogenannten "Ramsch-Bereich" entfernt, mit dem riskante Anlagen gekennzeichnet werden.

"Das Risiko einer weiteren Herabstufung auf Ramsch nimmt mit Blick auf die mögliche politische Gemengelage nach den Wahlen am 25. September zu", kommentierten Anleiheexperten der Dekabank die Entscheidung von Moody's. Italien steht nach dem Rücktritt von Ministerpräsident Mario Draghi vor Parlamentswahlen.

In Umfragen führen die drei Parteien Fratelli d'Italia, Lega und Forza Italia und haben beste Aussichten auf den Wahlsieg am 25. September. Stärkste Kraft könnte die rechtspopulistische Fratelli d'Italia werden, deren Chefin Giorgia Meloni Ministerpräsidentin werden will.

/jkr/zb

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: strelov / Shutterstock.com, Albo / Shutterstock.com
Werbung

Heute im Fokus

Vor US-Arbeitsmarktbericht: Asiatische Börsen geben nach -- Rechtsstreit um Elon Musks Twitter-Übernahme ausgesetzt -- Produktionsstart von Teslas E-Sattelschlepper -- BioNTech im Fokus

EU-Gipfel berät über Ausweg aus der Energiekrise. adidas stellt Partnerschaft mit Kanye West auf den Prüfstand. VINCI soll erstes Flüssiggasterminal in Deutschland bauen.

Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln