finanzen.net
27.05.2020 08:59
Werbemitteilung unseres Partners

Union Investment erwirbt Ericus-Contor von PATRIZIA

Werbung: Union Investment erwirbt Ericus-Contor von PATRIZIA | Nachricht | finanzen.net
Werbung
Folgen
Union Investment hat sich ein Filetstück in der Hamburger HafenCity gesichert. Das Ericus-Contor wechselt von der Patrizia AG in das Portfolio des Offenen Immobilienfonds UniImmo: Deutschland.
Werbung
Union Investment hat sich ein Filetstück in der Hamburger HafenCity gesichert. Das Ericus-Contor wechselt von der Patrizia AG in das Portfolio des Offenen Immobilienfonds UniImmo: Deutschland. Der wirtschaftliche Übergang (Closing) ist für Juni dieses Jahres geplant. "In dieser Marktphase ist das Transaktionsgeschäft weltweit fast zum Erliegen gekommen. Das Ericus-Contor mit seiner erstklassigen Gebäude- und Lagequalität ist ein Beleg dafür, dass auch in Zeiten von Corona Top- Objekte gehandelt werden können und eine marktadäquate Preisbildung möglich ist", sagt Martin J. Brühl, Chief Investment Officer und Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Real Estate GmbH. "Wir freuen uns besonders darüber, dieses positive Signal für das Transaktionsjahr 2020 mit diesem Core-Investment in unserem Heimatmarkt Hamburg zu geben."

Das 2012 erbaute und fast vollständig vermietete Contor an der Ericusspitze 2 bis 4 liegt zentral an der Elbe, von Was­­ser umgeben, und verbindet den östlichen Eingang der HafenCity mit der Innenstadt und der historischen Speicherstadt. "Die Osterweiterung der HafenCity rückt das Objekt direkt ins Zentrum zwischen HafenCity und Innenstadt. Nicht zuletzt aufgrund seiner nicht duplizierbaren Lage, direkt neben dem ebenfalls ikonischen Spiegel-Gebäude, bietet das Büroobjekt mittelfristig attraktives Mietsteigerungspotenzial", sagt Alejandro Obermeyer, Leiter Investment Management DACH bei Union Investment. Das Ericus-Contor mit seiner an einen Schiffsbug erinnernden markanten Spitze und seiner doppelschaligen Glasfassade mit raumhohen Fenstern verfügt über einen hohen Landmark-Charakter. Besondere Markanz erhält das Gebäude durch seinen massiven Sockelbau und die sechsgeschossige Öffnung der Fassade Richtung Süden. Verkehrstechnisch ist das Objekt hervorragend angebunden: Die Autobahn ist in wenigen Minuten über die Amsinckstraße erreichbar und der Hamburger Hauptbahnhof ist nur 900 Meter entfernt. Darüber hinaus verfügt das Ericus-Contor über ein DGNB-Platin-Zertifikat, die höchste in Deutschland vergebene Auszeichnung für Nachhaltigkeit.

Insgesamt umfasst das Ericus-Contor eine Mietfläche von rund 19.000 m². Der Großteil, etwa 17.500 m², entfällt auf Büros. Hinzu kommen Flächen für die Gastronomie (360 m²), Dienstleistungen (460 m²) und Lager (580 m²) sowie 219 Tiefgaragenstellplätze. Das Objekt ist aktuell zu 98 Prozent vermietet. Hauptmieter sind unter anderem die Schifffahrtsgesellschaft Maersk, die Reederei Hapag-Lloyd und das Modeunternehmen Chanel. Philipp Schaper, Head of Transactions Europe bei PATRIZIA: "Der Verkauf einer solchen Landmark- Immobilie in einer der attraktivsten Städte Deutschlands zeigt, dass es auch in diesen schwierigen Zeiten eine anhaltende Nachfrage nach hochwertigen Core-Immobilien wie dem Ericus-Contor gibt. Seit dem Erwerb des Objekts im Dezember 2014 hat sich die HafenCity zu einem begehrten Standort entwickelt, sodass wir für unsere Investoren attraktive Renditen erwirtschaften konnten."

Hier finden Sie weitere News und den allgemeinen Bereich Alter­native Investments.

Sie möchten regelmäßig spannende Informationen rund um das Thema Alter­native Investments erhalten? Melden Sie sich hier für den Newsletter an:
Zum Newsletter

Bildquellen: AIF
Werbung

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen im Feiertag -- Chefwechsel bei Commerzbank? -- Deutsche Bank: Interesse an Wirecard-Teilen -- QIAGEN, Rolls-Royce, Lufthansa, Vonovia im Fokus

UBI will sich nicht von Intesa kaufen lassen. Delivery Hero verdoppelt Bestellzahlen inmitten der Pandemie. Sanofi bricht Medikamentenstudie zur Behandlung von COVID-19 ab. Mercedes-Benz muss dreistellige Millionensumme abschreiben. Airbus-Chef: Könnten mit Hilfe des Bundes 2.000 Stellen retten. Gilead Sciences: Arznei Remdesivir erhält europäische Zulassung für COVID-19.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
TUITUAG00
PowerCell Sweden ABA14TK6
Amazon906866
BayerBAY001
Gilead Sciences Inc.885823
Allianz840400
ITM Power plcA0B57L