Krypto-Gehalt

Von NFL- bis zu Fußballprofis: Immer mehr Profi-Sportler erwägen Krypto als Bezahlung

17.11.21 23:50 Uhr

Von NFL- bis zu Fußballprofis: Immer mehr Profi-Sportler erwägen Krypto als Bezahlung | finanzen.net

Kryptowährungen spielen eine immer größere Rolle - vor allem wenn man die immer voranschreitende Digitalisierung bedenkt. Mittlerweile kommen Kryptowährungen auch in der Welt der Profi-Sportler immer mehr an.

Werte in diesem Artikel
Devisen

62.381,3689 EUR -105,1716 EUR -0,17%

67.953,7090 USD -163,0198 USD -0,24%

3.234,5011 EUR -6,9446 EUR -0,21%

3.523,4293 USD -10,0784 USD -0,29%

0,4035 EUR -0,0055 EUR -1,34%

0,4395 USD -0,0063 USD -1,41%

2,4784 ADA 0,0332 ADA 1,36%

0,0000 BTC 0,0000 BTC 0,19%

0,0003 ETH 0,0000 ETH 0,22%

2,2752 ADA 0,0321 ADA 1,43%

0,0000 BTC 0,0000 BTC 0,24%

0,0003 ETH 0,0000 ETH 0,29%

Wie TheStreet berichtet, gibt es immer mehr Profi-Sportler, die sich mit Kryptowährungen bezahlen lassen wollen. Manche sollen sogar Werbe- und Sponsoringverträge mit Kryptobörsen abschließen, die dann in Kryptowährungen vergütet werden. Viele der Sportler, die Kryptowährungen als Bezahlung entgegennehmen, sind NFL-Profis. Doch auch die Zahl an NBA- und Fußballprofis, die Krypto als Bezahlung annehmen wollen, wächst. Der Eigentümer des NBA-Teams Sacramento Kings, Vivek Ranadive, gab sogar an, dass in naher Zukunft alle Mitarbeiter ihr Gehalt entweder zum Teil oder ganz in Krypto erhalten können, wenn sie dies möchten, so TheStreet.

Erster Football-Profi wird schon seit 2019 in Bitcoin bezahlt

Schon im Mai 2019 gab der Football-Profi Russell Okung in einem Tweet bekannt, in Bitcoin bezahlt werden zu wollen. Ende 2019 wurde seine Forderung dann erfüllt, wie BTC-ECHO berichtet. Die Hälfte seines Jahresgehalts erhielt der NFL-Profi in Bitcoin, was in etwa 288 Bitcoin entspricht. Damit war er der erste NFL-Spieler, der sein Gehalt in Kryptowährungen erhalten hat. Für viele andere Profi-Sportler dürfte das der Start gewesen sein, auch über die Bezahlung in Kryptowährungen nachzudenken, so BTC-ECHO weiter.

Tom Brady nicht abgeneigt gegenüber Krypto

Auch NFL-Star-Quarterback Tom Brady scheint einer Bezahlung in Kryptowährungen nicht abgeneigt zu sein. Wie ran berichtet, sagte Brady in einem Podcast, wie sehr es ihn begeistern würde, dass die Welt immer digitaler werde. Außerdem könne sich der Quarterback vorstellen, dass in Zukunft immer mehr NFL-Profis regelmäßig in Kryptowährungen bezahlt werden.
"Brady gilt ohnehin als großer Fan von Neuerungen auf dem Finanzmarkt.", erklärt ran. Zusammen mit dem Golf-Profi Tiger Woods, veröffentlichte Brady eine Plattform auf der NTFs erworben werden können.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Lionel Messi erhält "Fan Token"

Doch auch in der Fußball-Welt ist die Krypto-Bezahlung angekommen. Zu dem Willkommenspaket für den Profi-Fußballer Lionel Messi gehörte, wie der Pariser Fußballclub Saint-Germain in einem Pressebericht bestätigte, die eigene Kryptowährung des Vereins: der $PSG Fan Token. Fans haben die Möglichkeit mit den erworbenen Token "eine motivierende Botschaft an der Wand der Umkleidekabine vor einem wichtigen Spiel, das Tor der Saison oder die Gewinner der Auszeichnungen des Vereins am Ende der Saison auszuwählen.", so der Fußball-Club. Das Handelsvolumen der Token soll im Sommer über 1,2 Milliarden US-Dollar betragen haben.

E. Schmal / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Wit Olszewski / Shutterstock.com, Lukasz Stefanski / Shutterstock.com