15.09.2021 21:11

Darum wird das Flugzeug immer von links bestiegen

Luftfahrttradition: Darum wird das Flugzeug immer von links bestiegen | Nachricht | finanzen.net
Luftfahrttradition
Folgen
Wer viel fliegt, ob beruflich oder privat, dem ist sicherlich schon einmal aufgefallen, dass man das Flugzeug immer von der linken Seite betritt. Was zwar wie ein Zufall wirkt, hat jedoch einen ganz bestimmten Grund.
Werbung

Historische Gründe

Ob man nun über einen Gangway direkt vom Terminal aus den Flieger besteigt, oder mit einem Shuttle direkt zum Flugzeug gebracht wird, die Maschine, unabhängig vom Modell, wird immer von der linken Seite bestiegen. Der Grund dafür ist historischer Natur. Diese Angewohnheit wurde wohl aus der Seefahrt übernommen. Der Luftfahrtexperte Heinrich Großbongardt erklärt gegenüber Travelbook: "Schiffe werden traditionell auch in Fahrtrichtung gesehen von links, also Backbord aus, bestiegen. Das hat man auch für Flugzeuge übernommen." Als einen praktischen Grund könne man sagen, dass es dem Piloten, der auf der linken Seite sitzt, so leichter fallen könnte die Maschine so nah wie möglich an das Terminalgebäude zu bringen.

Sicherheitsgründe

Auch ist es durchaus vernünftig die Passagiere überall von derselben Seite einsteigen zu lassen. So verringert sich die Gefahr, dass Fluggäste beim Einsteigen das Personal bei Wartungsarbeiten oder dem Beladen des Flugzeugs beeinträchtigen. Außerdem ist der Frachtraum der meisten Maschinen auf der rechten Seite. Demnach fahren auf der rechten Seite des Flugzeugs viele Fahrzeuge. Das Besteigen von links verringert also die Gefahr, dass Passagiere durch Servicefahrzeuge verletzt werden.

Traditionen in See- und Luftfahrt

Das Besteigen von der linken Seite ist nicht die einzige Tradition die für die Luftfahrt aus der Seefahrt übernommen wurde. Auch die Bezeichnung der Person an der Spitze der Crew, der Kapitän, hat in der Seefahrt seinen Ursprung. Selbiges betrifft die Positionslichter. Wie auch bei der Seefahrt, haben diese auch beim Luftverkehr die Farben rot, grün und weiß.

E. Schmal / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Markus Gann / Shutterstock.com
Werbung

Heute im Fokus

DAX gibt ab -- Lufthansa startet Milliarden-Kapitalerhöhung -- Vonovia kommt Mehrheit an Deutscher Wohnen näher -- BMW verweist bei Verbrennerausstieg auf Gesetzgeber - VW im Fokus

Bayer erweitert klinisches Entwicklungsprogramm von Finerenon. Shell will Biotreibstoff-Produktion für Flugzeuge hochfahren. AstraZeneca-Aktie gefragt: AstraZeneca-Krebsmittel Enhertu reduziert Krankheitsfortschritt um 72 %. EU verweist Bewertung von Joint Venture von Enel und Volkswagen nach Italien. Prudential plant milliardenschwere Kapitalerhöhung in Hongkong.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln