finanzen.net
23.10.2019 22:40
Bewerten
(0)

Autofahren mit Cannabis-Medizin: Was bei einer Verkehrskontrolle droht

Medizinisches Cannabis: Autofahren mit Cannabis-Medizin: Was bei einer Verkehrskontrolle droht | Nachricht | finanzen.net
Medizinisches Cannabis
Was passiert, wenn man Cannabis zu sich nimmt und im Anschluss beim Autofahren in eine Verkehrskontrolle gerät? In Deutschland gibt es gravierende Unterschiede, abhängig davon, ob man illegal Cannabis geraucht hat oder legaler Cannabispatient ist.

Mit Cannabisrausch in Verkehrskontrolle

In Deutschland fällt Cannabis unter das Betäubungsmittelgesetz, wodurch sämtliches Handeln mit der Droge streng verboten ist. Wer zum ersten Mal von der Polizei nachweislich mit THC, dem Wirkstoff von Marihuana, erwischt wird, muss mit 500 Euro Bußgeld, zwei Punkten in Flensburg und einem Monat Fahrverbot rechnen. Nun gibt es aber seit knapp drei Jahren ein Gesetz, welches Cannabis als Medikament für schwer kranke Menschen legalisiert. Folglich gibt es hier in Deutschland vereinzelt legale Cannabiskonsumenten. Diese dürfen laut der Bundesregierung nach dem Konsum ungestraft mit dem Wirkstoff im Blut fahren, solange sie in der Lage sind ihr Fahrzeug "sicher zu führen".

Wer bekommt legales Cannabis

Seit Anfang 2017 ist es Ärzten erlaubt, schwer kranken Patienten medizinisches Cannabis zu verschreiben. Dabei handelt es sich um Menschen, denen laut Bundesregierung nicht anderweitig geholfen werden kann, um die Schmerzen zu lindern beziehungsweise die Krankheitssymptome zu hemmen. Zu den bekanntesten Krankheitsbildern, für die Marihuana eingesetzt wird, gehören ADHS, das Tourette-Syndrom und chronische Schmerzen. Viele der Krankheiten, die mit Marihuana behandelt werden, haben derartige Symptome, dass den Menschen aufgrund fehlender körperlicher Eigenschaften, der Führerschein entzogen wurde. Jene, die trotzdem noch die Fahrerlaubnis besitzen, können ganz normal am Straßenverkehr teilnehmen.

US-Studie warnt vor Cannabis am Steuer

Die Studie der Universität von Michigan prüfte bei 790 Cannabispatienten, ob und wie sich ihr Fahrverhalten während der sechsmonatigen Beobachtungszeit verhielt. Das Ergebnis war laut Forschern "besorgniserregend", da den Konsumenten nicht bewusst war, wie stark sie das Marihuana in Bezug auf Reaktionszeit und Koordination beeinflusst. Des Weiteren stellten die Forscher währende der Studie fest, dass 73 Prozent der Patienten das Medikament täglich oder fast täglich konsumierten und dadurch häufig auch beim Autofahren high waren. Auch wenn diese Studie in Amerika stattfand und nicht in Deutschland, ist es naheliegend, dass auch deutsche Cannabispatienten fahrlässig konsumieren und beim Autofahren andere Verkehrsteilnehmer damit unnötig in Gefahr bringen, da ihnen auch hierzulande keine Höchstdosis an THC im Blut vorgeschrieben ist.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Opra / Shutterstock.com, Oprea George / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX mit Verlusten -- Wall Street schwächelt -- Nordex rutscht tiefer in rote Zahlen -- Enel-Gewinn bricht ein -- LEONI mit Verlust -- LANXESS, Tesla, Sixt, Schaeffler, Tilray im Fokus

Ströer macht höheren Umsatz. Bilfinger schreibt wieder schwarze Zahlen. Deutsche Wohnen profitiert weiterhin von steigenden Mieten. HHLA wird optimistischer für laufendes Jahr. Bechtle setzt mehr um und verdient überraschend viel. Salzgitter rutscht in rote Zahlen ab. Brüssel billigt Springer-Deal des Investors KKR.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Spitzen der Großen Koalition haben sich auf einen Grundrenten-Kompromiss verständigt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Nordex AGA0D655
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Amazon906866
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Allianz840400