20.01.2020 06:27

Forbes: 10 Unternehmer, die die größten Probleme der Welt lösen

Tech-Innovationen: Forbes: 10 Unternehmer, die die größten Probleme der Welt lösen | Nachricht | finanzen.net
Tech-Innovationen
Folgen
Erfahren Sie, welche zehn erfolgreichen Unternehmer Sie unbedingt im Blick behalten sollten.
Werbung
Das Forbes Magazin stellt immer wieder die erfolgreichsten Frauen, Männer und Unternehmen vor. Dieses Mal haben sie sich auf den einzigartigen Sektor von Unternehmen konzentriert, die sich auf Hightech spezialisiert haben. Die Liste enthält zehn Technologieunternehmen und deren Gründer oder CEOs, die derzeit innovative Projekte und globale Teams aufbauen, um einige der größten Probleme der Welt anzugehen.

1. Ricky Ng, Gründer und CEO von AFintech

Ricky Ng gründete AFintech im Jahr 2017. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung von Blockchain- und künstlichen Intelligenztechnologien spezialisiert. Zusätzlich bietet es eine individuelle technische Beratung, technische Dienstleistungen und Computersystemdienstleistungen an. Aber auch eine führende globale Plattform für Blockchain-Clouds für Immobilien, namens i-House, gehört dazu. Ein weiteres Produkt ist Bitwork, eine mittlerweile führende Blockchain-Community in Asien. Eine Spenden-App mit Multi-Cryptocurrency Unterstützung gehört ebenfalls zum Portfolio. Doch Ricky Ng war bereits vor AFintech als Gründer aktiv und entwickelte mit iClick Interactive eine der größten digitalen Werbeplattformen in China, die an der Nasdaq gelistet war. Diese Erfahrung möchte er nun nutzen, um AFintech zum größten ibank-Ökosystem mit mehreren Anlageportfolios und Finanzdienstleistungen in ganz Asien zu machen.

2. Sky Guo, Gründer von Cypherium

Der junge Unternehmer Sky Guo ist der Gründer von Cypherium. Sein Team baute er aus ehemaligen Amazon-, Microsoft-, Huawei-Ingenieuren und Doktoranden der weltbesten Universitäten und Professoren auf. Gemeinsam haben sie ein globales, skalierbares Blockchain-Infrastrukturunternehmen aufgebaut, dabei kamen ihnen Guos umfassende Kenntnisse im Blockchain-Bereich zu Gute. Die öffentliche Cypherium-Blockchain basiert auf Proof-of-Work und HotStuff, ebenfalls von Facebooks Libra übernommen, und bietet eine einzigartige Struktur, die Verarbeitungsgeschwindigkeiten von zehntausend Transaktionen pro Sekunde unterstützt. Mittlerweile hat das Unternehmen große Partner an der Seite, darunter Amazon Web Services und IBM. Kürzlich wurde Cypherium auch Mitglied des US Faster Payments Council und von Initiatives for CryptoCurrencies and Contracts.

3. Guy Yanpolskiy, Mitbegründer von Genirium

Guy Yanpolskiy ist bereits ein anerkannter Experte für Vertrieb und Marketing und ist als Unternehmer, Investor und Mitbegründer der Marketingagentur Genirium tätig. Als erfolgreicher Finanzhändler hat er sich 2015 das erste Mal mit Kryptowährungen befasst. Daraufhin hat der Unternehmer seine Fähigkeiten im Bereich Business Development und Networking genutzt, um einige Blockchain-Projekte zu beraten, um sie mit einem globalen Netzwerk von Beratern und Mentoren zu verbinden. All diese Erfahrungen nutzte er schließlich, um den Genirium Fund aufzubauen. Es handelt sich dabei um eine Plattform, die Startups technisch bei ihrem Start unterstützt und aufbaut. Derzeit befindet sich die Plattform noch in der Entwicklung und wird erst in Kürze online gehen.

4. Michael Budi, CEO der WIR Group

In Südostasien ist die WIR Group bereits ein führendes Technologieunternehmen für digitale Realitäten. Es stellt für viele Unternehmen erfolgreich Augmented Reality-, VR- und AI-Plattformen und Lösungen bereit. WIR wurde 2009 von Michael Budi, Daniel Surya, Philip Cahyono und Jeffrey Budiman gegründet. Innerhalb von nur 2 Jahren haben sie es geschafft, Tausende von IoT-Geräten, Hunderttausende von Eigentümern eines virtuellen Geschäfts und fast eine halbe Million Downloads für ihren AR-Bereich zu erreichen. Die WIR Group war Empfänger der Auszeichnung der besten AR-Kampagne im Silicon Valley und hat Indonesien während des Weltwirtschaftsforums 2019 in Davos vertreten.

5. Sergei Sergienko, CEO der ChronoBank

Der australische Unternehmer Sergei Sergienko ist ein führender Experte für die Blockchain- und Rekrutierungsbranche. Im Juni 2016 machte er sich sein umfangreiches Expertenwissen zunutze und gründete die ChronoBank. Die ChronoBank bietet Unternehmen und Mitarbeitern ein vollständiges HR-Ökosystem, mit dem sie Geschäfte abwickeln können. Sein Ziel dabei ist es, einige Einstellungen für das Blockchain-Zeitalter neu zu erfinden. Der Gründer und CEO der ChronoBank sitzt mit seinem globalen Blockchain-Startup in Sydney. Sergienko ist auch Mitbegründer und Direktor der Edway Group, einem der größten australischen Unternehmen für Personalbeschaffung und industrielle Ausbildung. Aber er ist auch außerhalb der beiden Unternehmen tätig und berät aktiv mehrere Startups, darunter SingularityNet, sowie Regierungen und Unternehmen. Sergienko hat in seiner Karriere viele Auszeichnungen erhalten, darunter den begehrten "30 Under 30"-Preis von Australia Anthill.

6. Dan Fleyshman, Mitbegründer von Elevator Studio

Dan Fleyshman ist einer der erfolgreichsten Unternehmer im Bereich Social Media und Influencer Marketing. Als Mitbegründer der Agentur für digitales Marketing Elevator Studio hat er sich bereits ein wahres Imperium aufgebaut. Mit mehr als 68 Millionen US-Dollar für Transaktionen zwischen Marken und Social-Media-Influencern arrangiert der Unternehmer mehr Kooperationen als jedes andere Werbe- oder Marketingunternehmen weltweit. Doch das ist nicht sein erstes Projekt. Bereits mit 17 Jahren gründete Fleyshman sein erstes Unternehmen und verwandelte es in ein millionenschweres Lizenzgeschäft mit mehr als 300 verschiedenen Produkten. Nur 5 Jahre später ging der 23-Jährige an die Börse und wurde damit der jüngste Gründer eines börsennotierten Unternehmens.

7. Takeo Yasujima, CEO von Shake Hands Contract

2018 gründete der japanische Technologe Takeo Yasujima das Unternehmen Shake Hands Contract. Es handelt sich dabei um ein internationales Zahlungssystem, das die finanzielle Inklusion von Menschen auf der ganzen Welt fördert. Takeo hat mit Shake Hands Contract ein Treuhandsystem aufgebaut, welches kein weiteres menschliches Eingreifen erfordert. Diese Tatsache ermöglicht es, internationale Transaktionen zu tätigen, um Geschäfte auf der ganzen Welt abzuwickeln und das auch in Entwicklungsländern. Durch den Treuhandservice ist es den Unternehmen möglich, aktiv mit den Einheimischen zu handeln und sie mit einer Vielzahl an Gütern zu versorgen.

8. Andreas Baulig, Gründer von Baulig Consulting

Andreas Baulig und sein Bruder Markus haben vor vier Jahren festgestellt, dass sich die Coaching- und Beratungsbranche mit der Digitalisierung schwertat. Sie entschlossen sich daraufhin, ein eigenes Beratungsunternehmen zu gründen und nahmen sich zum Ziel, diesen Bereich grundlegend zu revolutionieren und mit dem schnell wachsenden E-Training-Markt in Einklang zu bringen. Mittlerweile zählen sie zu den erfolgreichsten Innovatoren aus Deutschland und coachen Trainer, Experten, Dienstleister und Agenturen. Im Fokus steht dabei immer eine erfolgreiche und effiziente Umsetzung der Vorstellungen ihrer Kunden. Bereits im ersten Halbjahr 2019 konnte Baulig Consulting seinen angestrebten Gesamtumsatz von 6,5 Millionen US-Dollar übertreffen und verzeichnet mittlerweile ein jährliches Wachstum von 382 Prozent. Im dritten Quartal 2019 strebt das Unternehmen eine Ausweitung seiner Dienstleistungen nach Nordamerika, Großbritannien und Australien an.

9. Sarah Li, CEO von BlackPearl.Chain

BlackPearl.Chain ist eine öffentliche Blockchain der dritten Generation, mit der mobile Endgeräte, Computer sowie Cloud- und Rechenzentrums-Server als Knoten ausgeführt werden können. Sarah Li ist Mitbegründerin und CEO und hat als Softwareentwicklerin und Technologin ein erstklassiges Team von Ingenieuren, Blockchain-Architekten und Forschern zusammengestellt. Gemeinsam haben sie eine der schnellsten Blockchains auf der Basis von TPS gebaut. Zuvor arbeitete Li für weltweit führende Unternehmen wie Apple, Sony, Samsung und SanDisk. Sie war auch maßgeblich an der Einführung von NAND-Flash in Microsoft Windows CE beteiligt und erhielt drei NAND-Flash-bezogene Systemprogrammierungspatente.

10. Keiko Tanaka, CEO von LEVIAS

LEVIAS ist ein Technologieunternehmen, welches aufstrebende Technologien und Blockchains entwickelt. Unter der Führung von CEO Keiko Tanaka wurde das Unternehmen besonders für seine Pionierarbeit für eine legale Methode zur Beschaffung von Geldern für Projekte bekannt. Das von LEVIAS entwickelte Verfahren trägt die Bezeichnung J-STO und entspricht den strengen japanischen Vorschriften in vollem Umfang. Tanaka hat mit LEVIAS die erste J-STO durchgeführt und arbeitet bereits daran, die japanische Regierung über verbriefte digitale Vermögenwerte aufzuklären. Der nächste Schritt ist die Eröffnung eines Sekundärmarkts für verbriefte Token, welcher der erste auf Japans florierendem Markt sein wird.

Isabell Tonnius / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: ollyy / Shutterstock.com
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen letztlich uneins -- METRO will für indisches Geschäft wohl Milliardenbetrag einstreichen -- Valneva, VW, Bayer im Fokus

Schröder will Aufsichtsrat-Posten bei Rosneft räumen. Zurich Insurance Group steigt aus russischem Markt aus. Rheinmetall erhält mehrere Großaufträge von Nato-Kunden. Bavarian Nordic wird wegen Affenpocken zum Spekulationsobjekt. Richemont hat im Geschäftsjahr 2021/22 Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln