finanzen.net
19.09.2019 18:54
Bewerten
(1)

Lewis Hamilton investiert in fleischlose Burger-Kette Neat Burger

Vegane Burger-Kette: Lewis Hamilton investiert in fleischlose Burger-Kette Neat Burger | Nachricht | finanzen.net
Vegane Burger-Kette
Der bekennende Veganer und Formel 1-Weltmeister Lewis Hamilton ist nun Repräsentant und Investor des fleischlos operierenden Startups Neat Burger. Das britische Unternehmen eröffnete Anfang September seine erste Filiale und möchte Veganern und Nicht-Veganern eine gesunde und vor allem fleischlose Fast-Food-Option bieten.

Lewis Hamilton, das Gesicht von Neat Burger

Für den mehrfachen Formel 1-Weltmeister Lewis Hamilton spielt das Thema Ernährung als Motorsportler bereits seit einigen Jahren eine wichtige Rolle. Deshalb ernährt sich Hamilton nach eigenen Angabe schon seit zwei Jahren ausschließlich vegan.
Dieser Lebensstil bewegte den Briten nun zur Investition in die fleischlose Burger-Kette Neat Burger, welche Anfang September ihr erstes Fastfood-Restaurant in London eröffnete. Der Formel 1-Pilot war bei der Prämiere vor Ort, um als Repräsentant dem jungen Unternehmen als Gesicht zu dienen. "Als jemand, der sich pflanzenbasiert ernährt, bin ich davon überzeugt, dass wir die Möglichkeit brauchen, uns auch im Schnellimbiss auf der Straße gesünder zu ernähren. Mit einem Produkt, das dennoch toll schmeckt und auch für diejenigen ein Angebot darstellt, die sich ab und zu fleischlos ernähren wollen", begründete der Pilot seine Kooperation mit dem Unternehmen.

Neat Burger verspricht nachhaltig produzierte Lebensmittel

Das Fast-Food-Startup verwendet nur fleischlose Lebensmittel in seinen Speisen und entspricht dementsprechend gut der Lebenseinstellung des 34-Jährigen. "Mir liegt viel daran, gewissenhafter mit unserer Umwelt umzugehen und ich respektiere das Bekenntnis von Neat Burger zu ethisch vereinbaren Prozessen und der Unterstützung von kleineren Zulieferbetrieben", äußerte der Pilot bei der Eröffnung in London. Zudem sei er stolz, dieses Projekt zu repräsentieren und zu unterstützen. Neben Hamilton konnte Neat Burger weitere finanzstarke Investoren gewinnen. Unter anderen bekennen sich der italienische Unternehmer Tommaso Chiabra und der britische Nachtclubbesitzer und Beyond Meat-Investor Ryan Bishti zu dem Burger-Startup.
Warum Bishti nun auch in Neat Burger investiert, rechtfertigt er damit, dass er nicht die Absicht habe, ausschließlich Produkte für Veganer zu unterstützen, er wolle vielmehr Fleischesser in Veganer konvertieren und Neat Burger sei eine gute Möglichkeit, damit Erfolg zu haben.

Speziell entwickelte Pattys von Beyond Meat

Die verwendeten Burger-Pattys werden von dem Unternehmen Beyond Meat geliefert, diese bestehen aus pflanzlichem Fleischersatz und wurden in gemeinsamer Arbeit speziell für Neat Burger entwickelt.
Die Konzerne folgen damit einem Trend, der für bewusstere Ernährung steht und versuchen hierdurch ein Image für gesünderen und nachhaltigen Lebensstil zu etablieren. Auch andere, für ungesunde Ernährung bekannte Ketten sind vor einiger Zeit auf den Zug aufgesprungen. So konnte Beyond Meat beispielsweise als Zulieferer einen Aktienkursanstieg von rund 500 Prozent seit dem IPO im Mai verbuchen.
Von diesem Hype verspricht sich nun auch Neat Burger zu profitieren und plant mit weltweit 14 weiteren Franchise-Restaurants in den kommenden zwei Jahren. Angebotene Produkte seien drei fleischlose Burger-Variationen und ein fleischloser Hotdog, darüber hinaus kooperiert Neat Burger mit Getränkelieferanten, die ebenso für Nachhaltigkeit stehen. Demnach werden sojabasierende Limonaden und Cocktails auf der Speisekarte zu finden sein. Inwieweit das Angebot in Zukunft ausgeweitet werden soll und welche Dimensionen weitere mögliche Expansionen haben könnten, ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht bekannt.

Henry Ely / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Sundry Photography / Shutterstock.com, Beyond Meat

Nachrichten zu Beyond Meat

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Beyond Meat

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.09.2019Beyond Meat overweightBarclays Capital
19.09.2019Beyond Meat overweightBarclays Capital

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Beyond Meat nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht leicht schwächer ins Wochenende -- Wall Street letztlich tiefer -- ams plant neue Offerte für OSRAM -- Führungswechsel bei Ceconomy -- Coca-Cola, Munich Re, Lufthansa, Renault im Fokus

Wirecard bestellt offenbar Sonderprüfer. METRO-Großaktionär steigt bei Prosieben ein. Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben. Russland könnte Uniper/Fortum anscheinend noch 2019 prüfen. Ufo sagt Warnstreik bei Lufthansa kurzfristig ab - Lufthansa erhöht Gehälter freiwillig. EU-Rat ernennt Christine Lagarde zur EZB-Präsidentin. Anheuser-Busch beschuldigt Konkurrenten des Rezeptur-Diebstahls.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
Ballard Power Inc.A0RENB
Scout24 AGA12DM8
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
E.ON SEENAG99