finanzen.net
16.01.2020 20:15
Bewerten
(0)

Wer knackt den Tesla? - Es winken insgesamt 700.000 US-Dollar Preisgeld

Wettbewerb für Hacker: Wer knackt den Tesla? - Es winken insgesamt 700.000 US-Dollar Preisgeld | Nachricht | finanzen.net
Wettbewerb für Hacker
Auf der Veranstaltung Pwn2Own, ein Wettbewerb für Hacker, stellt Tesla die Sicherheit seines Model 3 auf die Probe. Die Wettbewerber haben die Chance, über 500.000 US-Dollar und einen Tesla Model 3 zu gewinnen, sofern sie alle geforderten Hürden überwinden.

Teslas Systemsicherheit wird erneut auf die Probe gestellt

In den vergangenen Jahren hat Tesla mehr denn je in Sicherheitssysteme gegen Cyberkriminalität investiert. Um die Ergebnisse auf die Probe zu stellen, setzt Tesla sein Model 3 auf der Hacker-Veranstaltung Pwn20wn professionellen Hackern aus.

Sollte es einem der Hacker auf der vom 18. bis 20. März 2020 in Vancouver stattfindenden Veranstaltung gelingen, den Model 3 zu hacken, winken ihm oder ihr neben einer Prämie von 500.000 US-Dollar auch ein brandneuer Tesla des besagten Modells.

Noch im vergangenen Jahr gelang es einem Hacker-Duo im gleichen Wettbewerb mit Hilfe eines "JIT bug", Kontrolle über das Infotainment-System des Fahrzeuges zu erlangen, der damalige Preis war ein Tesla Model 3.

Das Unternehmen unter der Leitung von Elon Musk scheint angesichts der Preisausschreibung in diesem Jahr äußerste Zuversicht in die Firewall des Vehikels zu haben.

Tesla zeigt Zuversicht in verbesserte Firewall

Der Hacker-Contest Pwn2Own ist eine Veranstaltung der Zero Day Initiative und konnte bereits letztes Jahr den Automobilhersteller Tesla als Veranstaltungspartner gewinnen. In einem öffentlichen Statement teilt die Zero Day Initiative mit, dass Tesla 2020 wieder Teil der Veranstaltung sein werde. "[Tesla] erscheint mit einem brandneuen Model 3 und einer härteren Challenge als vergangenes Jahr, das bedeutet der potenzielle Preis wird ebenfalls viel höher ausfallen", heißt es in dem Statement.

Ein verbessertes Sicherheitssystem, das aus einer mehrschichtigen Firewall besteht, soll die Komplexität des Wettbewerbs erhöhen. Das Preisgeld wird dementsprechend in unterschiedliche Kategorien angepasst und aufgeteilt. Sollte es einem Hacker gelingen, alle Level des Sicherheitssystems zu durchdringen, erwarten ihn insgesamt 700.000 US-Dollar Preisgeld und der Tesla Model 3.

Die Spielregeln

Die Regeln des Wettbewerbs lauten wie folgt. Um eine Chance auf den Hauptpreis von 500.000 US-Dollar und den Tesla Model 3 zu haben, müssen sich die Teilnehmer zunächst über Vorentscheide qualifizieren.

Daraufhin müssen die Hacker einen willkürlichen Code (arbitraty code execution) in drei Nebensystemen des Model 3 ausführen. Es soll versucht werden, einen Zugang über Antenne, Wi-Fi, Bluetooth oder das Datenmodem zu erlangen. Von dort aus soll der Hacker in das Infotainment gelangen, bevor er letztendlich Zugriff auf das zentrale Datensystem erlangt. Hier muss die Sicherheitssoftware VCSEC umgangen werden, um die vollkommene Kontrolle über das Fahrzeug zu erwirken. Sollte das gelingen, wird der Hauptpreis ausgezahlt.

Weitere 200.000 US-Dollar können in einer Nebenkategorie gewonnen werden. 100.000 US-Dollar davon sind versprochen, sofern der Hacker willkürliche Kontrolle über die CAN-Bus-Schnittstelle des Model 3 erlangt. Wenn es einem Wettbewerber gelingt, in den Autopiloten des Tesla einzudringen, gewinnt er weitere 50.000 US-Dollar. Das gleiche gilt für das Infotainment-System.

Google und Microsoft ebenfalls auf Bewährungsprobe

Neben der Tesla-Competition treten die Hacker zusätzlich in weiteren Aufgaben gegeneinander an.

Schwachstellen in Google Chrome, Microsoft Edge, Oracle VirtualBox, Adobe Reader, Microsoft Office 365 und Microsoft Windows 10 sollen im Verlauf der Veranstaltung zusätzlich ausfindig gemacht werden.

Henry Ely / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Kevork Djansezian/Freier Fotograf/Getty Images, betto rodrigues / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    5
  • Alle
    7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.01.2020Tesla UnderperformCredit Suisse Group
24.01.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
23.01.2020Tesla SellUBS AG
16.01.2020Tesla UnderweightMorgan Stanley
14.01.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
14.01.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
11.11.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
25.07.2019Tesla OutperformOppenheimer & Co. Inc.
21.06.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
08.04.2019Tesla buyJefferies & Company Inc.
17.07.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
12.06.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019Tesla Equal-WeightMorgan Stanley
02.05.2019Tesla Peer PerformWolfe Research
25.04.2019Tesla market-performBernstein Research
27.01.2020Tesla UnderperformCredit Suisse Group
24.01.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
23.01.2020Tesla SellUBS AG
16.01.2020Tesla UnderweightMorgan Stanley
07.01.2020Tesla UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX unentschlossen -- Nikkei schließt schwächer -- SAP schafft Margenüberraschung -- Sartorius übertrifft Erwartungen -- Wacker Neuson, TLG Immobilien, WACKER CHEMIE, zooplus, Lenzing im Fokus

Lufthansa-Aktie wegen Coronavirus unter Druck. Hochtief-Joint-Venture baut Autobahnen aus. TOTAL teilt Solar-und Windparkportfolio mit Bank. Airbus einigt sich über Betrugsvorwürfe. Renault ernennt neuen Vorstandschef. Philips steigert Umsatz weniger als gedacht. Behörden genehmigen Fusion von Boeing und Embraer.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wie wird sich der Leitzins in der Eurozone ihrer Meinung nach bis zum Jahresende 2020 entwickeln?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
AlibabaA117ME
BASFBASF11
SAP SE716460
XiaomiA2JNY1
EVOTEC SE566480