25.09.2021 12:00

Neues Gesetz: Lang laufende Verträge werden fairer

Euro am Sonntag: Neues Gesetz: Lang laufende Verträge werden fairer | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag
Folgen
Mehr Schutz für Verbraucher kommt stufenweise.
Werbung
€uro am Sonntag
von Martin Reim, Euro am Sonntag

Verbraucher werden künftig besser vor überlangen Verträgen geschützt, aus denen sie oft nicht schnell herauskamen. Das sieht das "Gesetz für faire Verbraucherverträge" vor, dessen erste Stufe ab 1. Oktober greift. Ab dann gilt: Am Telefon besprochene Verträge für Strom und Gas müssen schriftlich bestätigt werden - zum Beispiel per Brief, E-Mail oder SMS. Ab März 2022 gibt es generelle Änderungen für lang laufende Verträge, etwa für Handys, Fitnessstudios oder Energielieferungen. Sie verlängern sich nach der ersten Vertragslaufzeit nur dann automatisch, wenn sie danach auf unbestimmte Zeit laufen und mit einer Frist von höchstens vier Wochen kündbar sind.

Ab Juli 2022 ist für Internetseiten, über die Verbraucher lang laufende Verträge abschließen können, ein Kündigungsbutton verpflichtend. Er muss leicht zugänglich und gut sichtbar auf der Internetseite platziert sein.

Außerdem gilt ab 1. Oktober 2021: Unternehmen dürfen nicht mehr ausschließen, dass Verbraucher Rechtsdienstleister nutzen, um damit beispielsweise bei Flugverspätungen Geld zurückzufordern.


Bildquellen: ER_09 / Shutterstock.com
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht stärker ins Wochenende -- Continental senkt Ausblick 2021 -- Snap enttäuscht Anleger -- Intel steigert Umsatz und Gewinn -- Evergrande, American Express im Fokus

Powell: Drosselung der Anleihekäufe sollte Mitte 2022 abgeschlossen sein. Goldman gewährt CEO Solomon und President Waldron einmaligen Bonus. Facebook schließt Lizenz-Vereinbarung mit französischen Verlagen. Honeywell senkt Umsatzprognose 2021. Schlumberger kehrt mit Wachstum deutlich in die Gewinnzone zurück. Siemens Energy zieht sich aus Wasserkraft-JV mit Voith zurück.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln