finanzen.net
19.11.2018 19:33
Bewerten
(1)

Wie geht's am Aktienmarkt weiter? Apple, Daimler und Deutsche Bank im Fokus

Webinar-Aufzeichnung: Wie geht's am Aktienmarkt weiter? Apple, Daimler und Deutsche Bank im Fokus | Nachricht | finanzen.net
Webinar-Aufzeichnung
DRUCKEN
Die Unternehmen haben ihre Quartalsbilanzen vorgelegt. Wie stehen nun die Aktien? Was heißt das für das Börsenfinale in diesem Jahr? Und wie geht es 2019 weiter? Die Antworten haben drei Börsenprofis im Online-Seminar gegeben - hier gibt's die Aufzeichnung!

Daimler mit weniger Gewinn, Rekordzahlen bei Apple und übertroffene Erwartungen bei der Deutschen Bank - drei Big Player mit gemischten Bilanzen im dritten Quartal. Was heißt das für Sie als Anleger? Was lässt sich aus der Situation von Daimler, Apple und Deutsche Bank für den gesamten Aktienmarkt ableiten? Einsteigen, aussteigen oder drinbleiben?

Daniel Saurenz und Egmond Haidt von Feingold Research haben im Online-Seminar die Aktienmärkte unter die Lupe genommen - fundamental und aus charttechnischer Sicht. Darüber hinaus analysierten die beiden Börsenprofis die aktuelle Entwicklung an den Börsen: Haben DAX, Dow & Co. ihre Schwächephase überwunden oder ist das nur die Ruhe vor dem Börsencrash?

Haben Sie das Live-Event verpasst? Das ist kein Problem, Sie können sich hier die Aufzeichnung anschauen.

Unterstützt wurden die beiden erfahrenen Marktanalysten von HVB-Produktspezialist Sebastian Bleser. Das Expertentrio gab konkrete Tipps, wie Sie Ihr Depot nun aufstellen sollten.

Ihre Experten

Sebastian Bleser von HVB/OneMarkets Sebastian Bleser sammelte bereits erste Erfahrungen in der Derivateindustrie im Jahr 2000 bei Praktika in den Handelsräumen der französischen Großbank Société Générale in Paris sowie im Jahr 2002 bei der Deutschen Bank in Frankfurt. Anschließend startete der Diplom-Betriebswirt aus Münster (Westfalen) als Spezialist für strukturierte Finanzprodukte bei der Société Générale in Frankfurt, bevor er 2011 zur UniCredit nach München wechselte. Heute betreut er in der Position eines Directors im Bereich Corporate & Investment Banking der UniCredit das Zertifikate- und Hebelproduktegeschäft in Deutschland unter der Marke HypoVereinsbank onemarkets.

Egmond Haidt von Feingold Research Egmond Haidt arbeitete nach der Bankausbildung und dem BWL-Studium ab dem Jahr 2000 als Redakteur bei Börse Online. Seit Juli 2013 ist der Finanzjournalist als Freiberufler tätig, unter anderem für Feingold Research und n-tv. Viele Anleger, die Egmond Haidt kennen, schätzen ihn als Querdenker, seine Einschätzungen heben sich oft deutlich vom Mainstream ab.

Daniel Saurenz von Feingold Research Daniel Saurenz ist Diplom-Kaufmann mit Abschluss an der Uni Mainz. Seine Studien­schwerpunkte waren Finanz­wirtschaft, Steuern, Wirtschafts­­prüfung und Marketing. Seit dem Jahr 1998 ist er an der Börse aktiv, seit 2006 ist er als Wirtschafts­journalist tätig. Saurenz ist einer der Co-Gründer des Investmentportals Feingold Research (feingold-research.com).




Tipp: Verpassen Sie kein Webinar mehr!
Möchten Sie per E-Mail über weitere Webinare auf finanzen.net informiert werden? Dann melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Webinar-Newsletter an!

Bildquellen: Ismagilov / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot aus dem Handel -- BASF: Gewinnwarnung -- Großbritannien kann Brexit einseitig widerrufen -- RIB-Software, Bayer, Symrise, Continental im Fokus

Gegen Ex-Geldwäschebeauftragten der Deutschen Bank wird wohl ermittelt. Ermittler sehen Manipulation mit Wirecard-Aktien als erwiesen an. Linde kauft Aktien für bis zu 1 Milliarde US-Dollar zurück. Tesla-Chef Elon Musk: "Ich respektiere die SEC nicht". QUALCOMM: Verkaufsverbot für ältere Apple-iPhones in China.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BASFBASF11
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
EVOTEC AG566480
Deutsche Telekom AG555750