16.10.2013 17:00

US-Güterverkehr: Energie für die Schiene

Folgen
Der Schieferöl-Boom schiebt US-Bahnkonzerne an, die mangels Pipelines das Rohöl transportieren. Wie Anleger profitieren.
Werbung
€uro am Sonntag
von Kerstin Kramer, Euro am Sonntag

Im Mai 1869 besiegelte die Fertigstellung der ersten transkontinentalen Eisenbahnlinie in den USA das Ende der Postkutsche — in den folgenden Jahren wurde die Bahn zum Rückgrat der US-Wirtschaft: Vieh und Getreide sowie Eisenerz und Kohle aus abgelegenen Regionen des Landes erreichten nun innerhalb weniger Tage die Fleischfabriken und Terminbörsen in Chicago oder die Stahlwerke in Pittsburgh. Zwar ist das goldene Eisenbahnzeitalter längst vorbei, doch der Schieferöl- und Schiefergas-Boom in den USA beschert dem Frachtverkehr auf der Schiene eine Renaissance.

Neue Fördertechniken erschließen große Rohstoffvorkommen, unter anderem in North Dakota, wo sich seit 2011 die täglich geförderte Rohölmenge nahezu verdoppelt hat — der US-Bundesstaat ist inzwischen der zweitgrößte Ölstaat nach Texas. Doch die Kapazitäten der Pipelines reichen nicht aus, um die Ausbeute zu den Raffinerien zu transportieren, und Genehmigungen für neue Versorgungsadern ziehen sich oft jahrelang hin. Davon profitieren die großen Frachtbahngesellschaften: Nach Angaben des Branchenverbands Association of American Railroads beförderten sie im ersten Quartal 2013 über 97.000 Wagenladungen Rohöl, 166 Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

Ein Ende des Bahnbooms befürchten die Konzerne offenbar nicht, obwohl die Explosion eines Tankzugs Anfang Juli in der kanadischen Kleinstadt Lac-Mégantic mit 47 Todesopfern strengere Sicherheitsauflagen nach sich ziehen könnte. So investieren Burlington Nor­thern Santa Fe (BNSF), an der US-Investor Warren Buffett über seine Firma Berkshire Hathaway beteiligt ist, und Union Pacific in diesem Jahr Milliarden in den Ausbau ihrer Netze.

Anleger können über ein Indexzertifikat der RBS (ISIN: DE 000 AA0 1L4 6) auf den S & P Railroads profitieren, das auf Jahressicht rund 19 Prozent gewann. Mit fünf US-Bahnfirmen ist das Barometer relativ gering diversifiziert. Breiter streut ein Branchenzertifikat von Vontobel (DE 000 VZ0 1J3 8): Das Papier mit Laufzeit bis September 2016 bezieht sich auf einen starren Korb mit zehn Bahnwerten aus den USA und Kanada, darunter BNSF und Union Pacific. Da der Aktienkorb in Schweizer Franken berechnet wird, tragen Anleger ein Währungsrisiko. 

Nachrichten zu Berkshire Hathaway Inc. A

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Berkshire Hathaway Inc. A

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.11.2012Berkshire Hathawa a outperformKeefe, Bruyette & Woods, Inc.
10.08.2011Berkshire Hathawa a outperformKeefe, Bruyette & Woods, Inc.
01.04.2011Berkshire Hathawa a equal-weightBarclays Capital
02.03.2011Berkshire Hathawa a holdStifel, Nicolaus & Co., Inc.
27.10.2010Berkshire Hathawa a equal-weightBarclays Capital
07.11.2012Berkshire Hathawa a outperformKeefe, Bruyette & Woods, Inc.
10.08.2011Berkshire Hathawa a outperformKeefe, Bruyette & Woods, Inc.
30.06.2010Berkshire Hathaway "buy"Goldman Sachs Group Inc.
21.05.2010Berkshire Hathaway Basisdepotaufnahmeboerse.de-Aktienbrief
08.02.2010Berkshire Hathaway kaufenDie Actien-Börse
01.04.2011Berkshire Hathawa a equal-weightBarclays Capital
02.03.2011Berkshire Hathawa a holdStifel, Nicolaus & Co., Inc.
27.10.2010Berkshire Hathawa a equal-weightBarclays Capital
04.05.2010Berkshire Hathaway "equal weight"Barclays Capital
11.08.2009Berkshire Hathaway DowngradeFox Pitt & Kelton
08.07.2010Berkshire Hathaway "sell"Stifel, Nicolaus & Co., Inc.
11.04.2006Update Burlington Northern Santa Fe Corp.: UnderweLehman Brothers

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Berkshire Hathaway Inc. A nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- US- Börsen beendet Handelswoche rot -- Linde hebt Gewinnziel für 2021 an -- Fresenius: Umsatzplus -- Amazon, Pinterest, Siemens Healthineers, RWE, FMC, MTU im Fokus

Daimler beschließt Teilung: 65 Prozent des Lkw-Geschäfts geht an Aktionäre. VW-Kernmarke dreht Verlust von Mitte 2020 in Milliardengewinn. SAP-Tochter Qualtrics kauft KI-Unternehmen für mehrere Milliarden. Raumflug von Boeing nach ISS-Vorfall verschoben. Procter & Gamble übertrifft Erwartungen. Ceconomy beendet KfW-Kreditvertrag. FUCHS PETROLUB hebt Prognose für 2021 nach solidem Halbjahr erneut an.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Gehen Sie davon aus, dass es im Laufe des Jahres 2021 mochmal einen Lockdown geben wird?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln