01.08.2016 09:33

Tipp des Tages: Knock-out-Call auf Paypal

Euro am Sonntag: Tipp des Tages: Knock-out-Call auf Paypal | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag
Folgen
Der Online-Bezahldienst Paypal kooperiert mit Visa und kommt damit auch an realen Ladentheken an. Anleger setzen mit einem Call auf Wachstum und Übernahme-Appeal.
Werbung
€uro am Sonntag
von Petra Maier, Euro am Sonntag

Vor einem Jahr trennten sich die Wege von Ebay und Paypal. Der Internethändler und der Online-Bezahldienst notieren seitdem eigenständig. Der aktivistische Aktionär Carl Icahn hatte seinerzeit die Abspaltung durchgesetzt. Im Gegensatz zu Ebay war für ihn Paypal das Kronjuwel mit den besten Wachstumsaussichten.


In der Tat hat Paypal das sechste Quartal in Folge mit einem zweistelligen Umsatzwachstum abgeschlossen. Bei den jüngsten Zahlen stieg der Umsatz um 15 Prozent auf 2,65 Milliarden Euro. Der Gewinn legte um sechs Prozent auf 323 Millionen Dollar zu. Die Zahl aktiver Kunden stieg um elf Prozent auf 188 Millionen. Insofern hatte Icahn recht. Getäuscht hat er sich hingegen beim Aktienkurs. Der notiert noch auf dem Niveau wie vor einem Jahr.


Lange Zeit haben die klassischen Kreditkartenfirmen den Internetkonzernen das Feld überlassen. Jetzt hat Marktführer Visa seine Strategie geändert und eine Zusammenarbeit mit Paypal verkündet. Für den Online-Bezahldienst ist es der Sprung direkt an die Ladenkasse, zugleich ist der weltgrößte Kartenanbieter dem Onlinebezahlen einen Schritt näher gekommen. Paypal-Kunden sollen an allen Kartenterminals, die kontaktlose Zahlungen mit Visa unterstützen, bezahlen können.

Besonders einfach dürfte es mit Venmo gehen. 2014 kaufte Paypal die App vom Start-up Braintree. 2015 war Venmo die drittpopulärste App im Netz. Vor allem junge Menschen nutzen sie für Zahlungen unterei­nander: die Airbnb-Miete, Fahrten mit Uber oder den Anteil an einer Restaurantrechnung. Doch Venmo kann viel mehr. Hinter der App steht ein gesamtes Backend-Zahlungsabwicklungssystem. Vor Kurzem weitete Paypal den Nutzerkreis auf Lieferdienste und Ticketagenten aus. 2015 wickelte die Venmo-App Zahlungen im Volumen von 7,5 Milliarden Dollar ab. Im Januar erreichte das Zahlungsvolumen die Milliardengrenze in nur einem Monat.


Klar ist: Online-Zahlsysteme gewinnen zunehmend an Bedeutung und Paypal wird weiter deutlich wachsen können. Das müsste der Aktie Rückenwind geben. Zudem dürfte der Wert immer wieder in Übernahmespekulationen auftauchen. Kooperationspartner Visa, der gemessen am Börsenwert mehr als dreimal größer ist, könnte Nägel mit Köpfen machen. Auch möglich, dass Großbanken wie Wells Fargo, JP Morgan oder Citibank ihre fehlende Onlinepräsenz mit einem Deal nachholen. Anleger setzten mit dem K.-o.-Call einen Hebel von vier auf das Kurspotenzial.

Knock-out-Call Paypal

Emittent: HSBC Trinkaus
ISIN: DE 000 TD3 UJU 4
Kurs K.-o.-Call am 01.08.2016: 0,79 €
Laufzeit: endlos
Bezugsverhältnis: 0,1
Basispreis variabel: 29,33 $
K.-o.-Schwelle variabel: 30,7 $
Hebel: 4,4
Aufgeld: 1,65 %
Abstand K.-o.-Schwelle: 19,1 %
Stop-Loss-Aktie: 34,50 $
Bildquellen: Sean Gallup/Getty Images, Twin Design / Shutterstock.com

Nachrichten zu PayPal Inc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu PayPal Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.02.2021PayPal OutperformCredit Suisse Group
25.06.2020PayPal buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.01.2019PayPal OutperformOppenheimer & Co. Inc.
07.01.2019PayPal OverweightBarclays Capital
19.10.2018PayPal OutperformBMO Capital Markets
12.02.2021PayPal OutperformCredit Suisse Group
25.06.2020PayPal buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.01.2019PayPal OutperformOppenheimer & Co. Inc.
07.01.2019PayPal OverweightBarclays Capital
19.10.2018PayPal OutperformBMO Capital Markets
01.02.2018PayPal NeutralBTIG Research
10.01.2017PayPal HoldLoop Capital
19.09.2016PayPal HoldCanaccord Adams
27.05.2016PayPal HoldNeedham & Company, LLC
28.04.2016PayPal Sector PerformFBN Securities
04.01.2016PayPal SellMonness, Crespi, Hardt & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für PayPal Inc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street letztlich tiefer -- DAX schließt etwas schwächer -- Bayer mit Rückschlag in Glyphosat-Rechtsstreit -- VW erwägt Kooperation mit QuantumScape -- Sixt, Commerzbank, Vantage Towers im Fokus

Daimler holt Tausende Mitarbeiter wieder aus Kurzarbeit. Entwicklerkonferenz Google I/O beginnt als Online-Version. Twitter muss in Russland vorerst nicht mit Blockade rechnen. US-Gericht lehnt Novartis-Berufung bei Amgen-Blockbuster ab. Apple bringt Mehrkanal-Songs in Musikstreaming-Dienst. Facebook und Axel Springer vereinbaren globale Zusammenarbeit. thyssenkrupp will für Klimaschutz mehr Schrott in Hochöfen einsetzen.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln