finanzen.net
06.03.2019 10:54
Bewerten
(0)

Tipp des Tages: Knock-out-Call auf Adler Real Estate

Euro am Sonntag-Zerti-Tipp: Tipp des Tages: Knock-out-Call auf Adler Real Estate | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Zerti-Tipp
DRUCKEN
Der Immobilien-Konzern Adler Real Estate notiert unter Nettovermögenswert. Doch das kann sich schnell ändern, der Schuldenabbau kommt voran. Mutige wagen einen Call.
€uro am Sonntag
von Petra Maier, Euro am Sonntag

Lage, Lage und noch mal Lage, lautet eine gern zitierte Maxime in der Immobilienwirtschaft. Das mag für alle stimmen, die auf Preissteigerungen spekulieren und bereit sind, hohe Kaufpreise zu zahlen. Einen ganz anderen Ansatz verfolgt Adler Real Estate. Das Geschäftsziel der Berliner ist die Vermietung von auf Dauer gehaltenen Immobilien, um damit einen stabilen Cashflow und attraktive Renditen zu erzielen.


Die Firma hat sich erst vor ein paar Jahren mit vielen Zukäufen in die Top Ten der größten Vermieter Deutschlands katapultiert. Dabei scheute Adler Real Estate auch die schlechteren B- und C-Lagen nicht. Heute ist der Bestand auf 62.000 Mieteinheiten angewachsen. Die drei größten Standorte sind Wilhelmshaven, Duisburg und Leipzig.


Weil die Zinsen günstig und die Immobilienpreise in Deutschland stark gestiegen sind, stehen manche B-Lagen allerdings kurz davor, zu A-Lagen aufzusteigen. Das macht sich gut in den Zahlen. Mit einer durchschnittlichen Monatsmiete von 5,45 Euro je Quadratmeter steigerte Adler Real Estate die Mieteinnahmen zuletzt um 38 Prozent. Geholfen hat auch, dass die Leerstandsquote um 2,1 Prozent auf 6,8 Prozent verbessert werden konnte. Die Aussichten sind gut, das Management hat die Prognose angehoben. Die Nettomieteinnahmen sollen demnach 2018 das ursprüngliche Ziel um mindestens zehn Millionen Euro übertreffen.

Dennoch führt die im SDAX notierte Aktie ein Mauerblümchendasein. Was Investoren abschreckt, ist vor allem die hohe Verschuldung. Doch auch hier kommt Adler voran. Im Dezember wurde das Portfolio um 3.700 Mieteinheiten bereinigt. Auf den Buchwert gab es dabei sogar einen Aufschlag. Schon bald soll der Verschuldungsgrad in die Nähe von 55 Prozent rücken. Im Januar hatten die Berliner eine Wandelanleihe bedient und 12,9 Millionen neue Aktien ausgegeben. Ein europäischer Immobilienfonds stieg so in den Kreis der Großaktionäre auf. Und die geben kein Stück mehr aus der Hand.


Kein Wunder. Während alle größeren Immobilienkonzerne aus dem Wohnungsbereich mit einem ordentlichen Aufschlag zum Netto­vermögenswert gehandelt werden, notiert die Aktie von Adler mit einem dicken Discount.

Um nur auf die Höhe des um Goodwill bereinigten Buchwerts zu kommen, müsste die Aktie um mehr als 40 Prozent zulegen. Der vorgestellte K.-o.-Call hebelt dieses respektable Kurspotenzial mit mehr als dem Dreifachen.

Knock-out-Call auf Adler Real Estate

Emittent: HSBC
ISIN: DE 000 TD5 V9J 0
Laufzeit: endlos
Bezugsverhältnis: 1,1
K.-o.-Call Kurs am 06.03.2019: 3,52 €
Basispreis variabel: 9,35 €
K.-o.-Schwelle variabel: 10,05 €
Hebel: 4,0:
Aufgeld in %: 0,40
Spread: 2,43 %
Stoppkurs Basiswert: 10,95 €








_________________________________
Bildquellen: ADLER Real Estate AG, KAMONRAT / Shutterstock.com

Nachrichten zu Adler Real Estate AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Adler Real Estate AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.03.2019Adler Real Estate kaufenDZ BANK
10.01.2019Adler Real Estate buyHSBC
30.11.2018Adler Real Estate kaufenDZ BANK
29.11.2018Adler Real Estate buyequinet AG
28.11.2018Adler Real Estate buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.03.2019Adler Real Estate kaufenDZ BANK
10.01.2019Adler Real Estate buyHSBC
30.11.2018Adler Real Estate kaufenDZ BANK
29.11.2018Adler Real Estate buyequinet AG
28.11.2018Adler Real Estate buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.09.2018Adler Real Estate NeutralOddo BHF
17.05.2018Adler Real Estate NeutralOddo BHF
08.02.2018Adler Real Estate HoldJefferies & Company Inc.
16.10.2017Adler Real Estate HoldHSBC
16.08.2017Adler Real Estate HoldJefferies & Company Inc.
19.09.2016Adler Real Estate UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Adler Real Estate AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- US-Börsen schließen deutlich im Minus -- Commerzbank-Chef liebäugelt mit Fusion -- Chaos-Brexit vorerst abgewendet -- Nike, Ströer, Uber, Dürr, Hapag im Fokus

Allianz bietet auf Versicherungs-Sparten von BBVA. Nokia-Warnung vor Problemen bei Alcatel-Zukauf sorgen Anleger. ProSiebenSat.1-Aktie vor Mehrjahrestief. Rendite zehnjähriger Bundesanleihen erstmals seit Herbst 2016 wieder negativ. Neuer Videodienst von Apple erwartet. RWE und E.ON im Aufwind.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
BayerBAY001
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Telekom AG555750